Abo
  • IT-Karriere:

CSS 2.1 vor der Verabschiedung

Letzter Aufruf zur Kommentierung von CSS 2.1

Langsam aber stetig geht die Entwicklung der ersten Revision der mittlerweile sieben Jahre alten Spezifikation der Cascading Style Sheets Level 2 (CSS 2) voran. In dem jetzt veröffentlichten Arbeitsentwurf (Working Draft) rufen die Autoren von CSS 2.1 zu letzten Kommentaren auf.

Artikel veröffentlicht am ,

Seit Februar 2004 liegt die so genannte Candidate Recommendation der CSS-WG (Cascading Style Sheets Working Group) vor, die sich selbst das Ziel setzte, diesen mindestens sechs Monate reifen zu lassen, bevor man ihn zur Empfehlung (Recommendation) erheben wolle. Mit der Revision soll CSS 2 um einige Fehler bereinigt werden. Zudem müssen alle Teile, die Teil von CSS 2.1 werden sollen, mindestens in zwei Browsern implementiert werden.

Stellenmarkt
  1. ENGAGEMENT GLOBAL gGmbH, Bonn
  2. Bechtle Onsite Services, Oberhausen

Mit CSS 2.1 bekommt unter anderem die Eigenschaft "display" einen neuen wählbaren Wert. Mit "inline-block" lassen sich so Elemente behandeln, als wären es Blockelemente, ohne jedoch einen Zeilenumbruch zu veranlassen. Opera, der Internet Explorer und Konqueror können mit dem "inline-block" bereits teilweise umgehen, die Unterstützung hat jedoch zum Teil einen experimentellen Status und ist nicht vollständig.

Das W3C hat zudem das Interesse, die Spezifikation der bereits vorhandenen Implementierung in Browsern anzupassen. So wird der Farbwert "Orange" nun offizieller Teil der Empfehlung. Nicht oder kaum unterstützte Teile der CSS-2-Spezifikation werden im aktuellen Entwurf gestrichen oder auf CSS 3 verschoben. Das gilt möglicherweise auch für Erweiterungen, die ursprünglich für CSS 2.1 selbst vorgesehen waren, bisher aber noch von keinem Browser-Hersteller übernommen wurden.

Für Webdesigner werden die Neuerungen jedoch erst in einiger Zeit wirklich interessant. Auch wenn insbesondere Browser wie Opera, Safari und Konqueror an einer CSS-2.1-Implementierung arbeiten und Teile davon auch schon abgeschlossen sind, muss die Entwicklergemeinde doch auf den Marktführer Internet Explorer warten, der in seiner aktuellen Version noch immer Probleme mit der in die Jahre gekommenen CSS-2-Spezifikation hat.

Das Entwicklerteam des Internet Explorers hat in seinem Blog bereits versprochen, einige Fehler im Umgang mit CSS 2 zu beheben. Ob die Entwickler bei der Gelegenheit auch gleich Teile von CSS 2.1 oder gar einzelne Module der CSS-3-Spezifikation berücksichtigen, ist jedoch noch nicht klar.

CSS 2.1 sollte bereits im Januar 2005 zu einer W3C-Recommendation und damit zum Standard werden, der Working Draft kann nun aber noch bis zum 15. Juli 2005 kommentiert werden. Ob CSS 2.1 noch dieses Jahr zu einer W3C-Recommendation erhoben wird, lässt sich noch nicht abschätzen. Dies hängt vor allem von den Reaktionen auf den aktuellen Entwurf ab und inwiefern diese noch Einfluss auf die Spezifikation nehmen. Das W3C geht hier meist sehr vorsichtig vor. [von Andreas Sebayang]



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. MSI MPG Z390 Gaming Edge AC für 149,90€, MSI MPG Z390 Gaming Pro Carbon AC für 180,90€)
  2. (u. a. Sandisk Ultra 400 GB microSDXC für 56,90€, Verbatim Pinstripe 128-GB-USB-Stick für 10...
  3. 89,90€ (Bestpreis!)
  4. 449,90€ (Release am 26. August)

w 15. Jun 2005

DANKE W

Andreas Sebayang 15. Jun 2005

Hallo, So früh würde ich das nicht erwarten, einzelne Module von CSS 3 sind zwar schon so...

Altkluger 15. Jun 2005

Schau du erstmal, dass du deinen Hauptschulabschluss machst bevor du andere Leute als...

Der mit Golem... 15. Jun 2005

Wahrheiten müssen ausgesprochen werden!


Folgen Sie uns
       


Möve Franklin E-Fly Komfort Pedelec - Test

Ein Pedelec, zwei Technologien: geht das gut?

Möve Franklin E-Fly Komfort Pedelec - Test Video aufrufen
Faire IT: Die grüne Challenge
Faire IT
Die grüne Challenge

Kann man IT-Produkte nachhaltig gestalten? Drei Startups zeigen, dass es nicht so einfach ist, die grüne Maus oder das faire Smartphone auf den Markt zu bringen.
Von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Smartphones Samsung und Xiaomi profitieren in Europa von Huawei-Boykott
  2. Smartphones Xiaomi ist kurz davor, Apple zu überholen
  3. Niederlande Notrufnummer fällt für mehrere Stunden aus

Schienenverkehr: Die Bahn hat wieder eine Vision
Schienenverkehr
Die Bahn hat wieder eine Vision

Alle halbe Stunde von einer Stadt in die andere, keine langen Umsteigezeiten zur Regionalbahn mehr: Das verspricht der Deutschlandtakt der Deutschen Bahn. Zu schön, um wahr zu werden?
Eine Analyse von Caspar Schwietering

  1. DB Navigator Deutsche Bahn lädt iOS-Nutzer in Betaphase ein
  2. One Fiber EWE will Bahn mit bundesweitem Glasfasernetz ausstatten
  3. VVS S-Bahn-Netz der Region Stuttgart bietet vollständig WLAN

Erdbeobachtung: Satelliten im Dienst der erneuerbaren Energien
Erdbeobachtung
Satelliten im Dienst der erneuerbaren Energien

Von oben ist der Blick auf die Erde am besten. Satelliten werden deshalb für die Energiewende eingesetzt: Mit ihnen lassen sich beispielsweise die Standorte für Windkraftwerke oder Solaranlagen bestimmen sowie deren Ertrag prognostizieren.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Rocketlab Kleine Rakete wird wiederverwendbar und trotzdem teurer
  2. Space Data Highway Esa bereitet Laser-Kommunikationsstation für den Start vor
  3. Iridium Certus Satelliten-Breitbandnetz startet mit 350 bis 700 KBit/s

    •  /