Abo
  • Services:

Intel-Compiler für Multi-Core-CPUs

C++- und Fortran-Compiler in Version 9.0 mit verbessertem Threading

Mit der neuen Version 9.0 seines C++- und Fortran-Compilers konzentriert sich Intel vor allem auf Threaded-Anwendungen im Hinblick auf Applikationen für die aktuellen und kommenden Multi-Core-Prozessoren. Die neuen Compiler sollen zudem die Sicherheit von Linux- und Windows-Applikationen verbessern.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit den neuen Compilern erstellte Applikationen sollen Multi-Threading effizient nutzen können, um so die Möglichkeiten von Multi-Core-Prozessoren und Hyper-Threading ausnutzen zu können. Dazu beinhalten die Intel Compiler 9.0 eine Auto-Parallelisierungsoption, die automatisch in Applikationen nach Möglichkeiten sucht, mehrere Ausführungs-Threads zu erstellen. Außerdem unterstützen sie vollständig OpenMP 2.5, einen Industriestandard, der die Erstellung und Verwaltung von Applikationen mit mehreren Threads vereinfachen und vereinheitlichen soll.

Stellenmarkt
  1. Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  2. BRZ Deutschland GmbH, Nürnberg

Mit den neuen Intel Compilern lässt sich auch der bereits von diesen neuen Compilern optimierte Code debuggen, führte der Einsatz eines Programmcode-Optimierers früher doch zu großen Schwierigkeiten beim Debug-Vorgang.

Sie versprechen zudem eine höhere Sicherheit, sollen sie doch eine geringere Anfälligkeit gegenüber Buffer Overflows bieten. Zudem unterstützen sie neue Sicherheitsoptionen für Linux und Windows, die sich mit wenig Aufwand in C- und C++-Applikationen nutzen lassen.

Die Version 9.0 des Intel-C++-Compilers ist ab sofort erhältlich und kostet für Windows oder Linux 399,- US-Dollar. Der Fortran Compiler in der Version 9.0 schlägt mit 499,- US-Dollar zu Buche. Die Compiler können per Download oder auf CDs direkt von Intel und über Reseller bezogen werden.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. ab 69,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.10.)
  2. 6,37€
  3. (u. a. The Crew 2 für 39,99€, Tom Clancy's Ghost Recon Wildlands für 16,99€ und Rayman 3 für...
  4. 16,82€

Folgen Sie uns
       


Toshiba Dynaedge ausprobiert

Das Dynaedge ist wie Google Glass eine Datenbrille. Allerdings soll sie sich an den industriellen Sektor richten. Die Brille paart Toshiba mit einem tragbaren PC - für Handwerker, die beide Hände und ein PDF-Dokument brauchen.

Toshiba Dynaedge ausprobiert Video aufrufen
Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
Grafikkarten
Das kann Nvidias Turing-Architektur

Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

Elektroroller-Verleih Coup: Zum Laden in den Keller gehen
Elektroroller-Verleih Coup
Zum Laden in den Keller gehen

Wie hält man eine Flotte mit 1.000 elektrischen Rollern am Laufen? Die Bosch-Tochter Coup hat in Berlin einen Blick hinter die Kulissen der Sharing-Wirtschaft gewährt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Neue Technik Bosch verkündet Durchbruch für saubereren Diesel
  2. Halbleiterwerk Bosch beginnt Bau neuer 300-mm-Fab in Dresden
  3. Zu hohe Investionen Bosch baut keine eigenen Batteriezellen

Zahlen mit Smartphones im Alltagstest: Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein
Zahlen mit Smartphones im Alltagstest
Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein

In Deutschland gibt es mittlerweile mehrere Möglichkeiten, drahtlos mit dem Smartphone zu bezahlen. Wir haben Google Pay mit der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen verglichen und festgestellt: In der Handhabung gleichen sich die Apps zwar, doch in den Details gibt es einige Unterschiede.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Auch Volksbanken führen mobiles Bezahlen ein
  2. Bezahldienst ausprobiert Google Pay startet in Deutschland mit vier Finanzdiensten

    •  /