The Cloud baut deutschlandweites WLAN mit Vodafone

Innerhalb von vier Jahren sollen 10.000 neue WLAN-Hotspots entstehen

Zusammen mit Vodafone will der britische WLAN-Anbieter The Cloud innerhalb von maximal vier Jahren bundesweit ein flächendeckendes Netz von 10.000 WLAN-Hotspots aufbauen. Bereits ab Anfang Juli sollen Vodafone-Kunden rund 1.000 W-LAN-Hotspots in Deutschland nutzen können.

Artikel veröffentlicht am ,

In Verbindung mit UMTS soll das geplante Hotspot-Netz die bestmögliche Netzabdeckung mit maximaler Zugangsgeschwindigkeit gewährleisten. Dabei sollen WLAN-Hotspots an Flughäfen, Bahnhöfen, Bars, Cafés und Tankstellen das UMTS-Angebot von Vodafone ergänzen.

Stellenmarkt
  1. Informatiker*in, Informationstechniker*in, Elektrotechniker*in mit Masterabschluss o. ä. (w/m/d)
    DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Oberpfaffenhofen
  2. IT Systemadministrator - Schwerpunkt: Citrix
    über grinnberg GmbH, Wiesbaden
Detailsuche

Die Abrechnung erfolgt für Vodafone-Kunden über die Mobilfunkrechnung. Für die Nutzung von UMTS und WLAN bietet Vodafone spezielle Datentarife an. Durch die Kooperation mit The Cloud macht Vodafone vor allem T-Mobile zunehmend Konkurrenz.

The Cloud ist nach eigenen Angaben der größte europäische WLAN-Betreiber. Das Unternehmen verfügt über 6.000 Hotspots in Großbritannien, Deutschland und Schweden, 5.400 allein in Großbritannien. Zu den Partnern des erst im Frühjahr 2003 gestarteten Unternehmens zählen unter anderem O2, BT British Telecom, Ericsson und Intel. Finanziert wird das Unternehmen unter anderem von den Venture-Capital-Gebern 3i und Accel Partners.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Macbook Pro
Apple bestätigt High Power Mode für M1 Max

Käufer des Macbook Pro mit M1 Max können wohl in MacOS Monterey per Klick noch mehr Leistung aus dem Gerät herausholen.

Macbook Pro: Apple bestätigt High Power Mode für M1 Max
Artikel
  1. Bundesregierung: Autobahn App 2.0 im ersten Quartal 2022 geplant
    Bundesregierung
    Autobahn App 2.0 im ersten Quartal 2022 geplant

    Die Opposition kritisiert die massiven Kosten, Nutzer bewerten die App schlecht. Dennoch soll die Autobahn App nun erweitert werden.

  2. Klage: Google soll E-Privacy und Werbemarkt manipuliert haben
    Klage
    Google soll E-Privacy und Werbemarkt manipuliert haben

    Mehrere US-Bundesstaaten haben Klage gegen Google eingereicht. Das Unternehmen rühmt sich derweil, Regulierungen verlangsamt zu haben.

  3. Silence S04: Günstiges Elektroauto mit herausnehmbaren Akku vorgestellt
    Silence S04
    Günstiges Elektroauto mit herausnehmbaren Akku vorgestellt

    Beim Elektroauto Silence S04 kann der Nutzer den Akku selbst wechseln, wenn dieser leergefahren ist.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Saturn-Gutscheinheft mit Direktabzügen und Zugaben • Nur noch heute: Mehrwertsteuer-Aktion bei MediaMarkt • Roccat Suora 43,99€ • Razer Goliathus Extended Chroma Mercury ab 26,99€ • Seagate SSDs & HDDs günstiger • Alternate (u. a. ASUS ROG Strix Z590-A Gaming WIFI 258€) [Werbung]
    •  /