• IT-Karriere:
  • Services:

Linux-Desktop-Suche Beagle reift

Mono-basierte Desktop-Suche Beagle in Version 0.0.11 erschienen

Jon Trowbridge hat die Version 0.0.11 seiner Desktop-Suchmaschine Beagle veröffentlicht, die vor allem Fehler bereinigt. So soll Beagle 0.0.11 die bislang stabilste Version von Beagle sein. Trotz der sehr früh anmutenden Versionsnummer sei Beagle reif für den alltäglichen Einsatz.

Artikel veröffentlicht am ,

Wie auch andere Desktop-Suchmaschinen erfasst die Software die Inhalte der eigenen Festplatte und legt einen durchsuchbaren Index an. Dabei überwacht Beagle ständig die Daten auf der Festplatte, um den Index jederzeit auf dem aktuellen Stand zu halten. Wird "inotify" auf dem jeweiligen System unterstützt, sollte dies nahezu in Echtzeit ablaufen, so der Entwickler.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Stuttgart
  2. über duerenhoff GmbH, Karlsruhe

Dateien werden bei ihrer Erzeugung in den Index aufgenommen und dieser bei jeder Änderung der Dateien aktualisiert, E-Mails landen direkt beim Eintreffen im Index, Kommunikation über den Instant Messenger beim Tippen am Ende jeder Zeile.

Mit "Best" steht zudem ein grafisches Front-End für Suchanfragen bereit. Dieses arbeitet nicht direkt mit dem Index, sondern schleust seine Suchanfragen vielmehr durch den Beagle-Deamon und bereitet dessen Antworten grafisch auf.

Allerdings erfordert Beagle eine ganze Reihe an Bibliotheken, darunter der komplette Mono Stack einschließlich Gtk#, Evolution-sharp 0.6, Gecko-sharp, wv 1.0.3, Gmime 2.1.13 und Libexif 0.5. Zudem sollte inotify mindestens in der Version 0.23 und Mono ab Version 1.1.7 installiert sein, empfiehlt Trowbridge.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Star Wars: Knights of the Old Republic II - The Sith Lords für 1,99€, Star Wars Empire at...
  2. 20,49€
  3. 26,99€

McIntosh 15. Jun 2005

Schön, dass es so fortschrittliche Technologien wie Spotlight auch in relativ kurzer Zeit...

Phase II 15. Jun 2005

Mit KDE 4 (geschätzt in etwa einem Jahr) wird als neues Framework die KDE-weite...


Folgen Sie uns
       


Moodle: Was den Lernraum Berlin in die Knie zwang
Moodle
Was den Lernraum Berlin in die Knie zwang

Eine übermäßig große Datenbank und schlecht optimierte Abfragen in Moodle führten zu Ausfällen in der Online-Lernsoftware.
Eine Recherche von Hanno Böck


    20 Jahre Wikipedia: Verlässliches Wissen rettet noch nicht die Welt
    20 Jahre Wikipedia
    Verlässliches Wissen rettet noch nicht die Welt

    Noch nie war es so einfach, per Wikipedia an enzyklopädisches Wissen zu gelangen. Doch scheint es viele Menschen gar nicht mehr zu interessieren.
    Ein IMHO von Friedhelm Greis

    1. Desktop-Version Wikipedia überarbeitet "klobiges" Design

    Westküste 100: Wie die Energiewende an der Küste aussehen soll
    Westküste 100
    Wie die Energiewende an der Küste aussehen soll

    An der Nordseeküste stehen die Windräder auch bei einer frischen Brise oft still. Besser ist, mit dem Strom Wasserstoff zu erzeugen. Das Reallabor Westküste 100 testet das.
    Ein Bericht von Werner Pluta

    1. 450 MHz Energiewirtschaft gewinnt Streit um Funkfrequenzen
    2. Energiewende Statkraft baut Schwungradspeicher in Schottland

      •  /