Abo
  • Services:

IBM-Drucker erstellt Barcodes und RFID-Tags

RFID-Privacy Consulting für sicheren Umgang mit vertraulichen Daten

IBM hat einen RFID-fähigen Drucker entwickelt, der sowohl Barcodes als auch RFID-Tags erstellen kann. Zugleich kündigte IBM an, in das Geschäft mit "RFID-Privacy Consulting" einzusteigen.

Artikel veröffentlicht am ,

Der RFID-fähige Drucker soll Kunden helfen, Kosten zu senken und die Technik effizienter einzusetzen. Das Gerät druckt sowohl herkömmliche Barcodes als auch RFID-Tags, was den Umstieg von der Barcode- in die RFID-Technik erleichtern soll.

Stellenmarkt
  1. Hauni Maschinenbau GmbH, Hamburg
  2. AIRTEC Pneumatic GmbH, Reutlingen

Der Infoprint-6700-R40-Drucker verwendet einen IBM-Power-Chip und überträgt Informationen mit hoher Geschwindigkeit auf RFID-Tags. Die Technik identifiziert und kennzeichnet dabei zudem fehlerhafte Tags.

Dazu passend will IBM zugleich RFID-Privacy-Consulting anbieten, um Unternehmen dabei zu unterstützen, das Vertrauen ihrer Kunden trotz des Einsatzes von RFID-Technik zu erhalten. Experten stellen dazu Informationen über gesetzliche Datenschutzvorschriften lokal und weltweit sowie über die EPC-Global-Privacy-Grundlagen und OECD-Grundsätze, denen vielfach die nationale Gesetzgebung zu Grunde liegt, zur Verfügung.

Das Privacy Consulting umfasst sowohl die Bewertung, Gestaltung und Implementierung von datenschutzsensitiven RFID-Lösungen als auch die Entwicklung von Vorschriften, Design-Prinzipien, Kommunikation sowie Schulung und Sensibilisierung der Mitarbeiter.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 31,99€
  2. 6,37€
  3. 39,99€ (Release 14.11.)
  4. (u. a. The Crew 2 für 39,99€, Tom Clancy's Ghost Recon Wildlands für 16,99€ und Rayman 3 für...

Uni 15. Jun 2005

(he, wo sind die links hin) Mal wieder einfach die Produktankündigung (Pressemeldung...

Aufklärer 15. Jun 2005

Also mit "erstellen" stelle ich mir vor, ich leg in den Drucker ein blanko Rolle Papier...


Folgen Sie uns
       


Two Point Hospital - Golem.de live

Dr. Dr. Golem meldet sich zum Dienst und muss im Livestream unfassbar viele depressive Clowns heilen, nein - nicht die im Chat.

Two Point Hospital - Golem.de live Video aufrufen
Elektroroller-Verleih Coup: Zum Laden in den Keller gehen
Elektroroller-Verleih Coup
Zum Laden in den Keller gehen

Wie hält man eine Flotte mit 1.000 elektrischen Rollern am Laufen? Die Bosch-Tochter Coup hat in Berlin einen Blick hinter die Kulissen der Sharing-Wirtschaft gewährt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Neue Technik Bosch verkündet Durchbruch für saubereren Diesel
  2. Halbleiterwerk Bosch beginnt Bau neuer 300-mm-Fab in Dresden
  3. Zu hohe Investionen Bosch baut keine eigenen Batteriezellen

SpaceX: Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen
SpaceX
Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen

Ein japanischer Milliardär ist der mysteriöse erste Kunde von SpaceX, der um den Mond fliegen will. Er will eine Gruppe von Künstlern zu dem Flug einladen. Die Pläne für das Raumschiff stehen kurz vor der Fertigstellung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Mondwettbewerb Niemand gewinnt den Google Lunar X-Prize

Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


      •  /