Abo
  • IT-Karriere:

Passiv gekühlte Radeon X800 von Mad-Moxx

Weitere Mad-Moxx-Grafikkarte mit Zalman-Heatpipe ZM-80D

Für möglichst leise Media-Center-PCs und Spielerechner liefert Mad-Moxx eine neue Radeon-X800-Grafikkarte für PCI-Express-Grafiksteckplätze (PEG) mit passiver Kühlung. Darüber hinaus hat der Anbieter die "mad-moxx enhanced: X800 Ultima PCI-E" getaufte Grafikkarte zumindest beim Speicher deutlich übertaktet.

Artikel veröffentlicht am ,

Während der mit zwölf Pixelpipelines versehene Radeon X800 im ATI-Referenzdesign über einen Chiptakt von 390 MHz und einen Speichertakt von 350 MHz verfügt, bietet die X800 Ultima PCI-E einen 400-MHz-Chip- und einen 500-MHz-Speichertakt. Mad-Moxx verspricht, dass die mit 256 MByte GDDR3-Speicher bestückte Karte dank der höheren Taktung bis zu 20 Prozent schneller ist - auf Radeon-X800-Pro-Leistung soll man aber nur in wenigen Fällen kommen.

mad-moxx enhanced: X800 Ultima PCI-E
mad-moxx enhanced: X800 Ultima PCI-E
Stellenmarkt
  1. Dataport, Magdeburg, Halle (Saale)
  2. ENERCON GmbH, Aurich

Die Kühlung der X800 Ultima PCI-E übernimmt eine Zalman-Heatpipe vom Typ ZM-80D. Da die Heatpipe recht groß ist, wird damit der benachbarte Steckplatz blockiert. Die Speicherbausteine der Grafikkarte werden zusätzlich durch passive Kühlelemente gekühlt. Der Händler Mad-Moxx verspricht einen stabilen Betrieb trotz Übertaktung und passiver Kühlung, die mit zwei Jahren Garantie versehenen Karten würden vor dem Verkauf ausgiebig getestet.

Vertrieben wird die mit VGA-, DVI- und TV-Out versehene, passiv gekühlte 256-MByte-Grafikkarte "mad-moxx enhanced: X800 Ultima PCI-E" für rund 260,- Euro über www.mad-moxx.de. Die günstigsten, nicht übertakteten und passiven Radeon-X800-Karten liegen laut markt.golem.de bei rund 200,- Euro, Radeon-X800-Pro-Karten finden sich ab rund 300,- Euro. Bereits seit längerem bietet Mad-Moxx die X800-Pro-Grafikkarte "mad-moxx enhanced: X800 Pro ViVo @ XT Ultima", die ebenfalls durch die Zalman-Heatpipe ZM-80D passiv gekühlt wird, aber mit 390,- Euro deutlich teurer ist.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Aorus Pro für 219,90€, Aorus Pro WiFi für 229,90€, Aorus Elite für 189,90€)
  2. (u. a. Sandisk SSD Plus 1 TB für 88,00€, WD Elements 1,5-TB-HDD für 55,00€, Seagate Expansion...
  3. (u. a. Kingston A400 2-TB-SSD für 159,90€, AMD Upgrade-Bundle mit Radeon RX 590 + Ryzen 7...
  4. 43,99€ (Bestpreis!)

Wayne Static 24. Aug 2005

Das ist Quatsch, die GF2MX unterstützt Hardware T&L, sie war weder ein Fehlkauf, noch...

Maceo 14. Jun 2005

Würde mit diesem unausgegorenen Zalman-Zeugs vorsichtig sein, wie die c't schrieb...

ck (Golem.de) 14. Jun 2005

Hmm, ich finde keine passiv gekühlte X800 XL im Mad-Moxx-Shop. Ich habe nur die beiden...


Folgen Sie uns
       


Nintendo Switch Lite - Test

Die Nintendo Switch Lite sieht aus wie eine Switch, ist aber kompakter, leichter und damit gerade unterwegs eine sinnvolle Wahl - trotz einiger fehlender Funktionen.

Nintendo Switch Lite - Test Video aufrufen
Cyberangriffe: Attribution ist wie ein Indizienprozess
Cyberangriffe
Attribution ist wie ein Indizienprozess

Russland hat den Bundestag gehackt! China wollte die Bayer AG ausspionieren! Bei großen Hackerangriffen ist oft der Fingerzeig auf den mutmaßlichen Täter nicht weit. Knallharte Beweise dafür gibt es selten, Hinweise sind aber kaum zu vermeiden.
Von Anna Biselli

  1. Double Dragon APT41 soll für Staat und eigenen Geldbeutel hacken
  2. Internet of Things Neue Angriffe der Hackergruppe Fancy Bear
  3. IT-Security Hoodie-Klischeebilder sollen durch Wettbewerb verschwinden

Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  2. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  3. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

    •  /