Abo
  • Services:
Anzeige

Sony Ericsson überarbeitet UMTS- sowie Einsteiger-Handy

UMTS-Handy K608i mit 1,3-Megapixel-Kamera und Bluetooth

Sony Ericsson hat mit dem K608i ein überarbeitetes UMTS-Handy vorgestellt und mit dem J210i ein neues Mobiltelefon für Einsteiger gezeigt. Das Sony Ericsson K608i ähnelt stark dem K600i sowohl was den Gehäuseaufbau als auch die Funktionen betrifft. Das ebenfalls neu vorgestellte J210i scheint der Nachfolger des J200 zu sein und bietet die Grundfunktionen eines Einsteiger-Handys.

K608i
K608i
Das K608i verfügt über eine 1,3-Megapixel-Digitalkamera mit 4fach-Digitalzoom samt Fotolicht für Aufnahmen in dunkler Umgebung. Die Kameralinse wird durch einen automatischen Verschluss vor Verschmutzungen oder Beschädigungen geschützt. Im Handy steckt ein TFT-Display, das bei einer Auflösung von 176 x 220 Pixeln bis zu 262.144 Farben anzeigt.

Anzeige

Sony Ericsson K608i
Sony Ericsson K608i
Das 105 x 45,5 x 19,5 mm messende UMTS-Handy arbeitet in den GSM-Netzen 900, 1.800 sowie 1.900 MHz und unterstützt GPRS. Für Daten steht ein interner, nicht erweiterbarer Speicher von 32 MByte zur Verfügung. Zu den weiteren Leistungsdaten zählen Sprachwahl, ein UKW-Radio, Bluetooth, eine Infrarotschnittstelle, ein Musik-Player, ein E-Mail-Client sowie Java MIDP 2.0 und ein Chat-Client.

Sony Ericsson J210i
Sony Ericsson J210i
Das K608i soll mit einer Akkuladung im UMTS-Betrieb eine Sprechzeit von gerade mal 2 Stunden und eine Bereitschaftsdauer von rund 12 Tagen bieten. Im GSM-Netz steigt die Akkulaufzeit auf über 8 Stunden Gesprächsdauer, während das Handy dann im Stand-by-Betrieb rund 15 Tage durchhält. Das Gewicht des K608i nannte Sony Ericsson nicht.

J210i
J210i
Das Tri-Band-Mobiltelefon J210i agiert in den GSM-Netzen 900, 1.800 sowie 1.900 MHz und unterstützt GPRS. Das verwendete STN-Display zeigt nun bei einer Auflösung von 128 x 128 Pixeln bis zu 65.536 Farben, während der interne Speicher auf 600 KByte erhöht wurde. Zudem verfügt das 101 x 43 x 19 mm messende Handy über MMS-Unterstützung, eine Infrarotschnittstelle, einen Browser gemäß WAP 1.2.1 sowie Organizer-Funktionen.

Mit einer Akkuladung soll das 74 Gramm wiegende J210i eine Gesprächsdauer von 4,5 Stunden erlauben und hält nach Herstellerangaben im Bereitschaftsmodus rund 8 Tage durch.

Sowohl das K608i als auch das J210i will Sony Ericsson im dritten Quartal 2005 auf den Markt bringen. Preise nannte der Hersteller bislang nur für das J210i, das 99,- Euro ohne Vertrag kosten wird.

Nachtrag vom 14. Juni 2005 um 14:20 Uhr:
Sony Ericsson hat den Preis für das J210i nachgereicht, was im Artikel an der betreffenden Stelle eingearbeitet wurde.


eye home zur Startseite
QT 14. Jun 2005

Hi nochmal, du hast recht aus der Infos von SonyEricsson geht das nicht hervor. H3G wird...

np 14. Jun 2005

jup .. unter anderem sogar seit ca. 3 wochen eines auf das "Ungleich Zeichen" welches...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Rohde & Schwarz Cybersecurity GmbH, Bochum
  2. über Duerenhoff GmbH, Köln
  3. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München
  4. KOSTAL Gruppe, Dortmund


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 1899,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Die Woche im Video

    Amerika, Amerika, BVG, Amerika, Security

  2. HTTPS

    Fritzbox bekommt Let's Encrypt-Support und verrät Hostnamen

  3. Antec P110 Silent

    Gedämmter Midi-Tower hat austauschbare Staubfilter

  4. Pilotprojekt am Südkreuz

    De Maizière plant breiten Einsatz von Gesichtserkennung

  5. Spielebranche

    WW 2 und Battlefront 2 gewinnen im November-Kaufrausch

  6. Bauern

    Deutlich über 80 Prozent wollen FTTH

  7. Linux

    Bolt bringt Thunderbolt-3-Security für Linux

  8. Streit mit Bundesnetzagentur

    Telekom droht mit Ende von kostenlosem Stream On

  9. FTTH

    Bauern am Glasfaserpflug arbeiten mit Netzbetreibern

  10. BGP-Hijacking

    Traffic von Google, Facebook & Co. über Russland umgeleitet



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
E-Golf auf Tour: Reichweitenangst oder: Wie wir lernten, Lidl zu lieben
E-Golf auf Tour
Reichweitenangst oder: Wie wir lernten, Lidl zu lieben
  1. Fuso eCanter Daimler liefert erste Elektro-Lkw aus
  2. Sattelschlepper Thor ET-One soll Teslas Elektro-Lkw Konkurrenz machen
  3. Einkaufen und Laden Kostenlose Elektroauto-Ladesäulen mit 50 kW bei Kaufland

Alexa-Geräte und ihre Konkurrenz im Test: Der perfekte smarte Lautsprecher ist nicht dabei
Alexa-Geräte und ihre Konkurrenz im Test
Der perfekte smarte Lautsprecher ist nicht dabei
  1. Alexa und Co. Wirtschaftsverband sieht Megatrend zu smarten Lautsprechern
  2. Smarte Lautsprecher Google unterstützt indirekt Bau von Alexa-Geräten
  3. UE Blast und Megablast Alexa-Lautsprecher sind wasserfest und haben einen Akku

4K UHD HDR: Das ZDF hat das Internet nicht verstanden
4K UHD HDR
Das ZDF hat das Internet nicht verstanden
  1. Cisco und Lancom Wenn Spionagepanik auf Industriepolitik trifft
  2. Encrypted Media Extensions Web-DRM ist ein Standard für Nutzer

  1. Panono

    Kirschkuchen | 10:07

  2. Re: Sich zu verstecken nutzt auch nichts

    Tuxgamer12 | 10:05

  3. Re: Bisher 700000 Menschen sagen "danke Staat".

    sniner | 10:04

  4. Re: "Die Wahrheit ist, Verbraucher lieben es...

    mrgenie | 10:02

  5. Re: Datentransport = Transport

    pizuzz | 10:02


  1. 09:03

  2. 17:47

  3. 17:38

  4. 16:17

  5. 15:50

  6. 15:25

  7. 15:04

  8. 14:22


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel