• IT-Karriere:
  • Services:

Spiele-Handy S600i von Sony Ericsson mit Stereo-Lautsprecher

Tri-Band-Handy S600i mit 1,3-Megapixel-Kamera, Bluetooth und Musik-Player

Durch verschiedene Multimedia-Funktionen will Sony Ericsson mit dem S600i vor allem Spieler ansprechen, zumal spezielle Steuertasten den Einsatz als Spiele-Handy vereinfachen sollen. Die Basis des S600i ist offenbar das Sony Ericsson S700, das nun um zahlreiche Fähigkeiten erweitert wurde. So verfügt das Gerät über Stereo-Lautsprecher, einen Musik-Player und weist die 1,3-Megapixel-Digitalkamera vom S700 auf.

Artikel veröffentlicht am ,

Sony Ericsson S600i
Sony Ericsson S600i
Um Spielernaturen mit dem S600i anzusprechen, wurden dem Mobiltelefon Steuertasten verpasst, um Spiele wie auf einer kleinen Konsole spielen zu können, während das Display auch im Querformat verwendet werden kann. Zudem lässt sich das Handy für Spiele auch wie gewohnt im Hochformat einsetzen.

Stellenmarkt
  1. IMCD Deutschland GmbH, Köln
  2. NÜRNBERGER Versicherung, Nürnberg

Das S600i enthält verschiedene 3D-Titel vorinstalliert auf dem Gerät. Dazu gehören "Worms Forts: Under Siege 3D" von THQ Wireless, "Extreme Air Snowboarding" von Digital Chocolate sowie eine neue Multiplayer-Version von Midways Gauntlet. Damit sich Titel auch gemeinsam spielen lassen, können Geräte drahtlos per Bluetooth in Kontakt treten.

S600i
S600i
Die im S600i enthaltene 1,3-Megapixel-Kamera ist mit einem 3fachen Digitalzoom bestückt und verfügt über eine Fotoleuchte, um Bilder in dunkler Umgebung aufnehmen zu können. Bilder zeigt das Handy auf einem TFT-Display, das bei einer Auflösung von 176 x 220 Pixeln bis zu 262.144 Farben darstellt.

S600i
S600i
Für die Musikwiedergabe verfügt das Handy über mit MegaBass-Technik versehene Stereo-Lautsprecher, die auch beim Spielgenuss zum Einsatz kommen. Wahlweise kann der Ton über das mitgelieferte Stereo-Headset ausgegeben werden. Für Spiele, Klingeltöne, Fotos, Musik und Ähnliches steht ein Speicher mit 64 MByte zur Verfügung, der sich nicht erweitern lässt.

Sony Ericsson S600i
Sony Ericsson S600i
Das 93 x 46,5 x 22,5 mm messende Tri-Band-Handy agiert in den GSM-Netzen 900, 1.800 sowie 1.900 MHz und unterstützt GPRS der Klasse 10 sowie EDGE. Zu den weiteren Ausstattungsdetails zählen MMS-Unterstützung, ein UKW-Radio, ein Musik-Player, Chat-Software, ein E-Mail-Client und ein HTML-Browser von NetFront, der verschiedene Darstellungsoptionen bieten soll, um auch unterwegs bequem in Webseiten navigieren zu können.

S600i
S600i
Ferner umfasst das Handy eine Infrarotschnittstelle, Java MIDP 2.0, Sprachwahl sowie eine Software zum Lesen von RSS-Feeds. Über ein mitgeliefertes USB-Kabel sollen sich Bilder und Musik leicht von einem PC auf das Handy übertragen lassen. Akkulaufzeiten nannte Sony Ericsson für das 119 Gramm wiegende S600i leider noch nicht.

Das Sony Ericsson S600i soll Anfang des vierten Quartals 2005 auf den Markt kommen. Der Preis ohne Abschluss eines Mobilfunkvertrags wird von Sony Ericsson mit 349,- Euro angegeben.

Nachtrag vom 14. Juni 2005 um 14:15 Uhr:
Sony Ericsson hat nun den Preis für das S600i und die bislang fehlende Gewichtsangabe nachgereicht. Beide Angaben wurden im Artikel an den betreffenden Stellen eingearbeitet.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 57,99€
  2. 289,00€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. HP 15s Power Notebook für 629,00€, LG 27 Zoll Monitor für 279,00€, Lenovo V155 Laptop...
  4. (aktuell u. a. Emtec X150 SSD Power Plus 480 GB für 51,90€ (Tages-Deal), BenQ EX3203R, 31,5-Zoll...

plattfuss 14. Jun 2005

Kann man mit dem Ding auch ganz normal telefonieren??? *kopfkratz*

bjoern4 14. Jun 2005

SMS kann man sehr wohl per BT auf den PC übertragen und speichern...einfach kostenlosen...

tachauch 14. Jun 2005

Ja, aber das S700i gibt es schon ne Weile und es ist vor allem preislich am oberen Ende...

Uni 14. Jun 2005

Da kauf ich mir lieber ein Handy von Siemens... äh.. nein.. wart' mal..

otaku-kun 14. Jun 2005

zitat: ".....wurden dem Mobiltelefon Steuertasten verpasst, um Spiele wie auf einer...


Folgen Sie uns
       


Ghost Recon Breakpoint - Fazit

Das Actionspiel Ghost Recon Breakpoint von Ubisoft schickt Spieler als Elitesoldat Nomad auf eine fiktive Pazifikinsel.

Ghost Recon Breakpoint - Fazit Video aufrufen
Deep Fakes: Hello, Adele - bist du's wirklich?
Deep Fakes
Hello, Adele - bist du's wirklich?

Mit Deep Fakes wird geblödelt, gehetzt und geputscht. Bedrohen Videos, die vorgaukeln, Stars und Politiker zu zeigen, die Demokratie? Möglich, nur anders, als wir denken.
Eine Analyse von Meike Laaff

  1. Machine Learning Kalifornien will gegen Deep-Fake-Pornografie vorgehen
  2. Machine Learning Tensorflow 2.0 macht Keras-API zum zentralen Bestandteil
  3. Neural Structured Learning Tensorflow lernt auf Graphen und strukturierten Daten

Core i9-10980XE im Test: Intel rettet sich über den Preis
Core i9-10980XE im Test
Intel rettet sich über den Preis

Nur wenige Stunden vor AMDs Threadripper v3 veröffentlicht Intel den i9-10980XE: Der hat 18 Kerne und beschleunigt INT8-Code für maschinelles Lernen. Vor allem aber kostet er die Hälfte seines Vorgängers, weil der günstigere Ryzen 3950X trotz weniger Cores praktisch genauso schnell ist.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Prozessoren Intel meldet 14-nm-Lieferprobleme
  2. NNP-T und NNP-I Intel hat den T-1000 der künstlichen Intelligenz
  3. Kaby Lake G Intels AMD-Chip wird eingestellt

Mikrocontroller: Sensordaten mit Micro Python und ESP8266 auslesen
Mikrocontroller
Sensordaten mit Micro Python und ESP8266 auslesen

Python gilt als relativ einfach und ist die Sprache der Wahl in der Data Science und beim maschinellen Lernen. Aber die Sprache kann auch anders. Mithilfe von Micro Python können zum Beispiel Sensordaten ausgelesen werden. Ein kleines Elektronikprojekt ganz ohne Löten.
Eine Anleitung von Dirk Koller

  1. Programmiersprache Python verkürzt Release-Zyklus auf ein Jahr
  2. Programmiersprache Anfang 2020 ist endgültig Schluss für Python 2
  3. Micropython Das Pyboard D ist ein Steckbausatz für IoT-Bastler

    •  /