Abo
  • IT-Karriere:

Nvidia: SLI bald flexibler und auch unter Linux

Grafikchipentwickler gewährt Einblick in SLI-Treiberzukunft

Nvidias Dual-Grafikkarten-Lösung, das Scalable Link Interface (SLI), verspricht doppelte Leistung, bisher allerdings nur unter Windows und bei Kombination zweier identischer Grafikkarten des gleichen Herstellers - das will Nvidia mit seinen künftigen SLI-Treibern ändern, die auch erstmals für Linux in Aussicht gestellt wurden.

Artikel veröffentlicht am ,

Am 22. Juni 2005 sollen laut Nvidias Treiberexperte Ben de Waal mit dem ForceWare-Grafiktreiberpaket Release 75 aber erst einmal mehr SLI-Profile für Spiele und eine direkte Kontrolle der verschiedenen SLI-Modi hinzukommen. Die bestehenden Applikationsprofile können beim nächsten Treiber-Update auf Wunsch behalten oder durch neue von Nvidia ausgetauscht werden. SLI wird ab dieser Treibergeneration auch erstmals unter Linux nutzbar. Anfang Juli folgt dann ein Update, mit dem nun auch Nvidia eine bessere Kantenglättung dank SLI verspricht - bis zu 16x AA soll dann bei SLI-Gespannen möglich sein.

Stellenmarkt
  1. Kaufland Dienstleistung GmbH & Co. KG, Heilbronn
  2. awinia gmbh, Freiburg

Im Herbst 2005 folgt schließlich mit der Release 80 das nächste große Grafiktreiber-Update von Nvidia. Damit soll SLI dann erstmals auch auf Grafikkarten verschiedener Hersteller laufen, Nvidia deaktiviert damit den Abgleich des Video-BIOS - und erlaubt erstmals auch das unabhängige Übertakten der einzelnen Karten im SLI-Gespann. Um sich von ATIs zwar vorgestellten, aber noch nicht erhältlichen SLI-Konkurrenten abzuheben, betonte Nvidia noch, dass bei ATIs Crossfire zwar das Mischen verschiedener X800/X850-Grafikchips möglich sei, dass jedoch die Zahl der aktiven Renderpipelines der Master-Karte auf die der Zweitkarte abgesenkt würde.

Im Rahmen einer Nvidia-Veranstaltung in San Francisco fragte ein Journalist danach, ob es dem Markt nicht besser tun würde, wenn es einen einheitlichen Standard für Grafikkarten-Gespanne geben würde. Nvidia gab daraufhin an, dass man sich freuen würde, ATI die SLI-Technik in Lizenz zur Verfügung zu stellen. Nvidias Gast Mark Rein, der auf der Veranstaltung für die Unreal Engine 3 und Unreal Tournament 2007 warb, drehte sich nach Nvidias Antwort in Richtung der versammelten Journalisten und rief zur allgemeinen Belustigung in den Raum: "I agree: ATI should use SLI". Wie wahrscheinlich dies ist, mag sich jeder selbst ausmalen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 38,99€
  2. 5,99€
  3. 4,99€

Nameless 18. Jun 2005

Nvidia - Ein Synonym für Arroganz und Überheblichkeit!

Mike 14. Jun 2005

"...dass man sich freuen würde, ATI die SLI-Technik in Lizenz zur Verfügung zu stellen...

Mind 14. Jun 2005

Also ich würde gerne ne 3D-Cave mit "Real-live-Grafik" zuhause haben. Die immer...

Mind 14. Jun 2005

Nvidia macht keine Treiber für Linux sondern nur für x86 Linux, so das alle ohne...


Folgen Sie uns
       


Anno 1800 - Fazit

Die wunderbare Welt von Anno 1800 schickt Spieler auf Inseln, auf denen sie nach und nach ein riesiges Imperium aufbauen können.

Anno 1800 - Fazit Video aufrufen
e.Go Life: Ein Auto, das lächelt
e.Go Life
Ein Auto, das lächelt

Das Auto ist zwar klein, bringt aber sogar gestandene Rennfahrer ins Schwärmen: Das Aachener Unternehmen e.Go Mobile hat seine ersten Elektroautos ausgeliefert. In einer Probefahrt erweist sich der Kleinwagen als sehr dynamisch.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Elektroauto Skoda Citigo e iV soll 265 km weit fahren
  2. Eon-Studie Netzausbau kostet maximal 400 Euro pro Elektroauto
  3. EZ-Pod Renault-Miniauto soll Stadtverkehr in Kolonne fahren

Bethesda: Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt
Bethesda
Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt

Rund sechs Wochen lang hatte ich täglich viele spaßige und auch einige frustrierende Erlebnisse in Tamriel: Mittlerweile habe ich den Hexenkönig in TES Blades besiegt - ohne dafür teuer bezahlen zu müssen.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades erhält mehr Story-Inhalte und besseres Balancing
  2. Bethesda TES Blades ist für alle verfügbar
  3. TES Blades im Test Tolles Tamriel trollt

Kontist, N26, Holvi: Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer
Kontist, N26, Holvi
Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer

Ein mobiles und dazu noch kostenloses Geschäftskonto für Freiberufler versprechen Startups wie Kontist, N26 oder Holvi. Doch sind die Newcomer eine Alternative zu den Freelancer-Konten der großen Filialbanken? Ja, sind sie - mit einer kleinen Einschränkung.
Von Björn König


      •  /