Abo
  • Services:

Nvidia: SLI bald flexibler und auch unter Linux

Grafikchipentwickler gewährt Einblick in SLI-Treiberzukunft

Nvidias Dual-Grafikkarten-Lösung, das Scalable Link Interface (SLI), verspricht doppelte Leistung, bisher allerdings nur unter Windows und bei Kombination zweier identischer Grafikkarten des gleichen Herstellers - das will Nvidia mit seinen künftigen SLI-Treibern ändern, die auch erstmals für Linux in Aussicht gestellt wurden.

Artikel veröffentlicht am ,

Am 22. Juni 2005 sollen laut Nvidias Treiberexperte Ben de Waal mit dem ForceWare-Grafiktreiberpaket Release 75 aber erst einmal mehr SLI-Profile für Spiele und eine direkte Kontrolle der verschiedenen SLI-Modi hinzukommen. Die bestehenden Applikationsprofile können beim nächsten Treiber-Update auf Wunsch behalten oder durch neue von Nvidia ausgetauscht werden. SLI wird ab dieser Treibergeneration auch erstmals unter Linux nutzbar. Anfang Juli folgt dann ein Update, mit dem nun auch Nvidia eine bessere Kantenglättung dank SLI verspricht - bis zu 16x AA soll dann bei SLI-Gespannen möglich sein.

Stellenmarkt
  1. ING-DiBa AG, Nürnberg, Frankfurt
  2. Stuttgarter Lebensversicherung a.G., Stuttgart

Im Herbst 2005 folgt schließlich mit der Release 80 das nächste große Grafiktreiber-Update von Nvidia. Damit soll SLI dann erstmals auch auf Grafikkarten verschiedener Hersteller laufen, Nvidia deaktiviert damit den Abgleich des Video-BIOS - und erlaubt erstmals auch das unabhängige Übertakten der einzelnen Karten im SLI-Gespann. Um sich von ATIs zwar vorgestellten, aber noch nicht erhältlichen SLI-Konkurrenten abzuheben, betonte Nvidia noch, dass bei ATIs Crossfire zwar das Mischen verschiedener X800/X850-Grafikchips möglich sei, dass jedoch die Zahl der aktiven Renderpipelines der Master-Karte auf die der Zweitkarte abgesenkt würde.

Im Rahmen einer Nvidia-Veranstaltung in San Francisco fragte ein Journalist danach, ob es dem Markt nicht besser tun würde, wenn es einen einheitlichen Standard für Grafikkarten-Gespanne geben würde. Nvidia gab daraufhin an, dass man sich freuen würde, ATI die SLI-Technik in Lizenz zur Verfügung zu stellen. Nvidias Gast Mark Rein, der auf der Veranstaltung für die Unreal Engine 3 und Unreal Tournament 2007 warb, drehte sich nach Nvidias Antwort in Richtung der versammelten Journalisten und rief zur allgemeinen Belustigung in den Raum: "I agree: ATI should use SLI". Wie wahrscheinlich dies ist, mag sich jeder selbst ausmalen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 1,29€
  2. (u. a. Diablo 3 Ultimate Evil Edition, Gear Club Unlimited, HP-Notebooks)
  3. 25,49€
  4. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

Nameless 18. Jun 2005

Nvidia - Ein Synonym für Arroganz und Überheblichkeit!

Mike 14. Jun 2005

"...dass man sich freuen würde, ATI die SLI-Technik in Lizenz zur Verfügung zu stellen...

Mind 14. Jun 2005

Also ich würde gerne ne 3D-Cave mit "Real-live-Grafik" zuhause haben. Die immer...

Mind 14. Jun 2005

Nvidia macht keine Treiber für Linux sondern nur für x86 Linux, so das alle ohne...


Folgen Sie uns
       


Im Wind flatterndes AMOLED angesehen (Display Week)

Auf der Display Week 2018 in Los Angeles zeigt der chinesische Hersteller BOE ein im Wind flatterndes AMOLED.

Im Wind flatterndes AMOLED angesehen (Display Week) Video aufrufen
K-Byte: Byton fährt ein irres Tempo
K-Byte
Byton fährt ein irres Tempo

Das Startup Byton zeigt zur Eröffnung der Elektronikmesse CES Asia in Shanghai das Modell K-Byte. Die elektrische Limousine basiert auf der Plattform des SUV, der vor fünf Monaten auf der CES in Las Vegas vorgestellt wurde. Unter deutscher Führung nimmt der Elektroautohersteller in China mächtig Fahrt auf.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. KYMCO Elektroroller mit Tauschakku-Infrastruktur
  2. Elektromobilität Niu stellt zwei neue Elektromotorroller vor
  3. 22Motor Flow Elektroroller soll vor Schlaglöchern warnen

3D-Druck on Demand: Wenn der Baumarkt Actionfiguren aus Stahl druckt
3D-Druck on Demand
Wenn der Baumarkt Actionfiguren aus Stahl druckt

Es gibt viele Anbieter für 3D-Druck on Demand und die Preise fallen. Golem.de hat die 3D-Druckdienste von Toom, Conrad Electronic, Sculpteo und Media Markt getestet, um neue Figuren der Big-Jim-Reihe zu erschaffen.
Ein Praxistest von Achim Sawall


    Jurassic World Evolution im Test: Das Leben findet einen Weg
    Jurassic World Evolution im Test
    Das Leben findet einen Weg

    Ian Malcolm hatte recht: Das Leben wird ausgegraben und gebrütet, es frisst und stirbt oder es bricht aus und macht Jagd auf die Besucher. Nur leider haben die Entwickler von Jurassic World Evolution ein paar kleine Design-Fehler begangen, so wie Henry Wu bei der Dino-DNA.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. Vampyr im Test Zwischen Dracula und Doktor
    2. Fe im Test Fuchs im Farbenrausch
    3. Thaumistry: In Charm's Way im Test Text-Adventure der ganz alten Schule

      •  /