Abo
  • Services:
Anzeige

Nokia und Apple bringen KHTML aufs Handy

Nokia mit eigenem Open-Source-Browser für Series 60

Auf Basis von KHTML will Nokia einen Browser für Smartphones der Series-60-Plattform entwickeln. Der Open-Source-Browser soll normale Webseiten auf dem Handy-Display darstellen und flexibel erweiterbar sein.

Der neue Browser setzt auf Apples WebCore und JavaScriptCore auf, der Basis von Apples Web-Browser Safari. Entsprechend hat Nokia mit Apple bei der Entwicklung zusammengearbeitet. Allerdings basiert WebCore wiederum auf der Rendering-Engine KHTML des KDE-Projekts und JavaScriptCore auf KJS, ebenfalls aus dem KDE-Web-Browser Konqueror.

Anzeige

Zwar gab es kürzlich einige Differenzen zwischen den KHTML-Entwicklern und Apple, beide Seiten sind aber in den vergangenen Wochen aufeinander zugegangen, um die eigene Entwicklung stärker zu öffnen und die Zusammenarbeit zu fördern.

Auch künftig will Nokia mit Apple zusammenarbeiten, verspricht aber auch ein aktives Engagement in der Open-Source-Community, um die einzelnen Komponenten, auf denen der eigene Browser basiert, zu verbessern.

Mit dem eigenen Open-Source-Browser will Nokia auch anderen Lizenznehmern der Series 60 einen vollständigen Web-Browser anbieten, insbesondere im Hinblick auf die wachsenden Bandbreiten, die mobilen Endgeräten zur Verfügung stehen.

Der neue Browser für die Series 60 soll allen Lizenznehmern als Standardapplikation ab dem ersten Halbjahr 2006 zur Verfügung stehen und alle Funktionen des bisherigen Series-60-Browsers zudem aber eine höhere Geschwindigkeit und neue Funktionen bieten. Bislang setzt Nokia hier auf Opera.

Ganz überraschend kam die Ankündigung indes nicht, schon im Oktober 2004 wurde bekannt, dass Nokia an einem Browser auf Basis von KHTML bzw. Apples WebCore arbeitet. Damals hatte Nokia mit Gtk+ WebCore eine Portierung der HTML-Rendering-Engine KHTML auf GTK veröffentlicht, die auf Apples WebCore aufsetzte. Nun findet KHTML aber auch den Weg aufs Handy.


eye home zur Startseite
GeroZ 13. Jun 2005

... läuft auch Opera mit seinem extrem guten Small-Screen-Rendering. Und er war bei...

derKenner 13. Jun 2005

Also nicht das mich jemand falsch versteht, ich finde es erh schön das Nokia sich die...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Daimler AG, Stuttgart
  2. Daimler AG, Germersheim
  3. Seitenbau GmbH, Konstanz
  4. über USP SUNDERMANN CONSULTING, Hamburg


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 1.039,00€ + 3,99€ Versand
  2. 199,99€ statt 479,99€ - Ersparnis rund 58%
  3. täglich neue Deals

Folgen Sie uns
       


  1. Interview auf Youtube

    Merkel verteidigt Ziel von 1 Million Elektroautos bis 2020

  2. Ransomware

    Not-Petya-Angriff kostet Maersk 200 Millionen US-Dollar

  3. Spielebranche

    Mikrotransaktionen boomen zulasten der Kaufspiele

  4. Autonomes Fahren

    Fiat Chrysler kooperiert mit BMW und Intel

  5. Auto

    Toyota will Fahrzeugsäulen unsichtbar machen

  6. Amazon Channels

    Prime-Kunden erhalten Fußball-Bundesliga für 5 Euro im Monat

  7. Dex-Bytecode

    Google zeigt Vorschau auf neuen Android-Compiler

  8. Prozessor

    Intels Ice Lake wird in 10+ nm gefertigt

  9. Callya Flex

    Vodafone eifert dem Congstar-Prepaid-Tarif nach

  10. Datenbank

    MongoDB bereitet offenbar Börsengang vor



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
LG 34UC89G im Test: Wenn G-Sync und 166 Hertz nicht genug sind
LG 34UC89G im Test
Wenn G-Sync und 166 Hertz nicht genug sind
  1. LG 43UD79-B LG bringt Monitor mit 42,5-Zoll-Panel für vier Signalquellen
  2. Gaming-Monitor Viewsonic XG 2530 im Test 240 Hertz, an die man sich gewöhnen kann
  3. SW271 Benq bringt HDR-Display mit 10-Bit-Panel

Windows 10 S im Test: Das S steht für schlechtes Marketing
Windows 10 S im Test
Das S steht für schlechtes Marketing
  1. Microsoft Neugierige Nutzer können Windows 10 S ausprobieren
  2. Surface Diagnostic Toolkit Surface-Tool kommt in den Windows Store
  3. Malware Der unvollständige Ransomware-Schutz von Windows 10 S

C64-Umbau mit dem Raspberry Pi: Die Wiedergeburt der Heimcomputer-Legende
C64-Umbau mit dem Raspberry Pi
Die Wiedergeburt der Heimcomputer-Legende

  1. Spiegel!

    DarkWildcard | 23:20

  2. wer tut sich heute unter 2gb an?!

    itse | 23:17

  3. Wieso spricht bei dem ganzen Thema eig...

    David64Bit | 23:16

  4. Re: "Allerdings versprach Merkel, die angepeilte...

    Libertybell | 23:11

  5. Re: Was ist das für 1 Titel?

    Myxier | 23:10


  1. 16:57

  2. 16:25

  3. 16:15

  4. 15:32

  5. 15:30

  6. 15:02

  7. 14:49

  8. 13:50


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel