Abo
  • Services:

Nokia 6060 - Klapp-Handy ohne Kamera für Einsteiger

Dual-Band-Handy Nokia 6060 mit pulsierendem Außenlicht und nur einem Display

Parallel zu den drei Nokia-Handys mit Schiebemechanismus 6280 sowie 6270 und 6111 haben die Finnen als viertes Gerät ein Klapp-Handy angekündigt, das sich vornehmlich an Einsteiger richtet. So bietet das Dual-Band-Gerät Nokia 6060 keine Kamera und auch auf Bluetooth und eine Infrarotschnittstelle muss man verzichten.

Artikel veröffentlicht am ,

Nokia 6060
Nokia 6060
Im Unterschied zu vielen anderen Klapp-Handys auf dem Markt ist das Nokia 6060 lediglich mit einem Display ausgestattet, so dass auf ein zweites Außendisplay verzichtet wurde. Als Kompensation wurde eine pulsierende Lichtquelle integriert, die einen über Grundfunktionen informieren soll. Anrufer oder eingehende Kurzmitteilungen lassen sich so aber immer erst einsehen, wenn das Gerät aufgeklappt wird.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Dieburg
  2. Bosch Gruppe, Stuttgart

Das im Innern befindliche Display zeigt bei einer Auflösung von 160 x 128 Pixeln bis zu 65.536 Farben. Das 85 x 44 x 24 mm messende Dual-Band-Gerät unterstützt die GSM-Netze 900 sowie 1.800 MHz und GPRS der Klasse 10. Für Daten steht ein Speicher mit 3,2 MByte bereit.

Nokia 6060
Nokia 6060
Zu den weiteren Fähigkeiten gehören MMS-Unterstützung, ein XHTML-Browser, MP3-Klingeltöne, eine Freisprechfunktion sowie eine Sprachwahl und Kalenderfunktionen. Das 91,7 Gramm wiegende Mobiltelefon schafft nach Herstellerangaben mit einer Akkuladung eine Sprechzeit von schwachen 2,5 Stunden, während der Bereitschaftsmodus knapp 11 Tage durchhalten soll.

Nokia will das 6060 im dritten Quartal 2005 zum Preis von rund 165,- Euro ohne Mobilfunkvertrag auf den Markt bringen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

ehschowissn 09. Aug 2006

Betätigen der Navi-Taste nach rechts (Hörer-Lautstärke während des Gesprächs erhöhen...

Chris13 22. Feb 2006

Als Antwort auf "Mattze B. aus MD"'s Eintrag: Sie fassen alles zusammen, was für mich...

Warum angeben... 13. Jun 2005

Also ehrlich, in letzter Zeit macht Nokia wirklich gutaussehende Handys! :)


Folgen Sie uns
       


Assassin's Creed Odyssey - Test

Wir hätten nicht gedacht, dass wir erneut so gerne so viel Zeit in Ubisofts Antike verbringen.

Assassin's Creed Odyssey - Test Video aufrufen
Amazons Echo Show (2018) im Test: Auf keinem anderen Echo-Gerät macht Alexa so viel Freude
Amazons Echo Show (2018) im Test
Auf keinem anderen Echo-Gerät macht Alexa so viel Freude

Die zweite Generation des Echo Show ist da. Amazon hat viele Kritikpunkte am ersten Modell beseitigt. Der Neuling hat ein größeres Display als das Vorgängermodell und das sorgt für mehr Freude bei der Benutzung. Trotz vieler Verbesserungen ist nicht alles daran perfekt.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Update für Alexa-Display im Hands on Browser macht den Echo Show viel nützlicher
  2. Amazon Echo Show mit Browser, Skype und großem Display

Wet Dreams Don't Dry im Test: Leisure Suit Larry im Land der Hipster
Wet Dreams Don't Dry im Test
Leisure Suit Larry im Land der Hipster

Der Möchtegernfrauenheld Larry Laffer kommt zurück aus der Gruft: In einem neuen Adventure namens Wet Dreams Don't Dry reist er direkt aus den 80ern ins Jahr 2018 - und landet in der Welt von Smartphone und Tinder.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Life is Strange 2 im Test Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
  2. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

Coachingbuch: Metapher mit Mängeln
Coachingbuch
Metapher mit Mängeln

Der Persönlichkeitscoach Thomas Hohensee plädiert in seinem neuen Buch dafür, problematische Kindheitsmuster zu behandeln wie schadhafte Programme auf einem Rechner: mit Reset, Updates und Neustart. Ein origineller Ansatz - aber hält er dem Thema stand?
Von Cornelia Birr

  1. Elektronisch Arzneimittelrezept kommt auf Smartphone
  2. Relayr Rückstandsglaube als Startup-Vorteil
  3. Liberty Global Ericsson übernimmt Netzwerkbetrieb bei Unitymedia

    •  /