Abo
  • Services:
Anzeige

Nokia setzt auf Handys mit Schiebemechanismus

Tri-Band-Handy 6111 und Quad-Band-Modell 6270 mit Bluetooth und EDGE

Parallel zum UMTS-Handy Nokia 6280 haben die Finnen zwei weitere Mobiltelefone mit GSM-Technik in Schiebemechanismus-Bauweise angekündigt. Während das Nokia 6270 mit einem hochauflösenden Display, miniSD-Steckplatz und 2-Megapixel-Digitalkamera ausgerüstet ist, kommen im Nokia 6111 ein Display mit geringerer Auflösung und weniger darstellbaren Farben sowie eine 1-Megapixel-Digitalkamera zum Einsatz.

Nokia 6270
Nokia 6270
Der 2-Megapixel-Kamera im Nokia 6270 steht ein 5fach-Digitalzoom und ein Blitzlicht zur Seite, um Bilder auch in dunkler Umgebung aufnehmen zu können. Als Sucher und für die Fotoanzeige dient das TFT-Display, das bei einer Auflösung von 320 x 240 Pixeln bis zu 262.144 Farben anzeigt.

Anzeige

Nokia 6270
Nokia 6270
Das 104 x 50 x 23 mm messende Quad-Band-Handy agiert in den vier GSM-Netzen 850, 900, 1.800 sowie 1.900 MHz und unterstützt GPRS der Klasse 10 sowie EDGE. Der interne Speicher beläuft sich auf 9 MByte und kann mit Hilfe des mini-SD-Steckplatzes um weiteren Speicher ergänzt werden.

Die maximale Gesprächszeit des 125 Gramm wiegenden 6270 geben die Finnen mit 5 Stunden an. Mit einer Akkuladung agiert das Handy im Bereitschaftsmodus rund 8 Tage.

Nokia 6111
Nokia 6111
Die im Nokia 6111 eingebaute 1-Megapixel-Digitalkamera ist mit einem 6fach-Digitalzoom versehen und zeigt Bilder auf einem Display mit einer Auflösung von 128 x 160 Pixeln bei ebenfalls maximal 262.144 Farben. Im Unterschied zum 6270 steckt im 84 x 47 x 23 mm messenden 6111 nur Tri-Band-Technik, so dass man das Handy in den drei GSM-Netzen 900, 1.800 und 1.900 MHz verwenden kann. Zudem unterstützt das Mobiltelefon neben GPRS der Klasse 10 ebenfalls EDGE und darüber hinaus HSCSD.

Nokia 6111
Nokia 6111
Mit einer Akkuladung verspricht Nokia für das 88 Gramm wiegende 6111 eine Gesprächsdauer von gerade mal 3 Stunden, während die Bereitschaftszeit mit genau 8 Tagen angegeben wird. Den internen Speicher gibt Nokia mit 23 MByte an, um darin Fotos, Klingeltöne, Spiele und ähnliche Daten abzulegen, allerdings lässt sich dieser nicht über eine Speicherkarte erweitern.

Beide Mobiltelefone verfügen über einen Chat-Client, einen XHTML-Browser sowie einen Browser gemäß WAP 2.0, einen E-Mail-Client mit POP3- und IMAP4-Unterstützung sowie Bluetooth und Infrarotschnittstelle. Zu den weiteren Leistungsdaten zählen Java MIDP 2.0, ein Musik-Player, ein UKW-Radio, Push-to-Talk-Funktion, Sprachwahl und eine Freisprechfunktion sowie Unterstützung für Xpress-Audio-Messaging, um Sprachbotschaften an kompatible Nutzer zu übermitteln.

Beide neuen Nokia-Modelle werden für das vierte Quartal 2005 erwartet. Das Nokia 6270 wird dann rund 350,- Euro kosten, während der Preis für das Nokia 6111 mit etwa 315,- Euro angegeben wird. Beide Preisangaben verstehen sich ohne Abschluss eines Mobilfunkvertrages.


eye home zur Startseite
Kornwolf 13. Jun 2005

Ich habe nix von Wählscheibe erwähnt. Alles was ich will, ist ein Handy, welches nicht...

jj 13. Jun 2005

ist doch auch irgendwie logisch das sich slider handy ähnlich sehen oder nich? außerdem...

räusper 13. Jun 2005

ups .. mathe 6 setzen ;) naja ok, aber immernoch 2 wochen. und wenns halt nen monat...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Continental AG, Frankfurt
  2. Alfred Kärcher GmbH & Co. KG, Winnenden bei Stuttgart
  3. über Hays AG, südlich von Hannover/Hildesheim
  4. DZ PRIVATBANK S.A., Luxemburg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 499,99€
  2. (-15%) 16,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Private Division

    Rockstar-Games-Firma gründet Ableger für AAA-Indiegames

  2. Klage erfolgreich

    BND darf deutsche Metadaten nicht beliebig sammeln

  3. Neuer Bericht

    US-Behörden sollen kommerzielle Cloud-Dienste nutzen

  4. Übernahme

    Walt Disney kauft Teile von 21st Century Fox

  5. Deep Learning

    Googles Cloud-TPU-Cluster nutzen 4 TByte HBM-Speicher

  6. Leistungsschutzrecht

    EU-Staaten uneins bei Urheberrechtsreform

  7. E-Ticket Deutschland bei der BVG

    Bewegungspunkt am Straßenstrich

  8. Star Wars

    The-Last-Jedi-Update für Battlefront 2 veröffentlicht

  9. Airport mit 802.11n und neuere

    Apple sichert seine WLAN-Router gegen Krack-Angriff ab

  10. Bell UH-1

    Aurora Flight Sciences macht einen Hubschrauber zur Drohne



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Amazon Video auf Apple TV im Hands on: Genau das fehlt auf dem Fire TV
Amazon Video auf Apple TV im Hands on
Genau das fehlt auf dem Fire TV
  1. Amazon Verkaufsbann für Apple TV bleibt bestehen
  2. Smartphone-Speicherkapazität Wie groß der Speicher eines iPhones sein sollte
  3. Mate 10 Pro im Test Starkes Smartphone mit noch unauffälliger KI

Twitch, Youtube Gaming und Mixer: Weltweites Aufmerksamkeitsdefizit
Twitch, Youtube Gaming und Mixer
Weltweites Aufmerksamkeitsdefizit
  1. Kiyo und Seiren X Razer bringt Ringlicht-Webcam für Streamer
  2. Roboter Megabots kündigt Video vom Roboterkampf an
  3. Free to Play World of Tanks bringt pro Nutzer und Monat 3,30 Dollar ein

Umrüstung: Wie der Elektromotor in den Diesel-Lkw kommt
Umrüstung
Wie der Elektromotor in den Diesel-Lkw kommt
  1. LEVC London bekommt Elektrotaxis mit Range Extender
  2. Vehicle-to-Grid Honda macht Elektroautos zu Stromnetz-Puffern
  3. National Electric Vehicle Sweden Der Saab 9-3 ist zurück als Elektroauto

  1. Re: Hierfür braucht Disney mehr eigene Inhalte...

    Dungeon Master | 04:20

  2. Re: Erweiterungswünsche

    [Benutzernamen... | 03:52

  3. Re: > Wir freuen uns über Hinweise dazu, wie...

    2ge | 03:30

  4. Gegenbeispiel: China

    2ge | 02:50

  5. Re: Da stellt sich dann doch die Frage...

    plutoniumsulfat | 02:01


  1. 16:10

  2. 15:30

  3. 15:19

  4. 14:50

  5. 14:44

  6. 14:43

  7. 14:05

  8. 12:55


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel