Abo
  • Services:

SphinxOS gibt auf

Keine Chance gegen Ubuntu

Die Linux-Distribution SphinxOS wird als kommerzielles Projekt eingestellt. SphinxOS war angetreten, um eine anwenderfreundliche und einfache, mit kommerziellen Erweiterungen wie CrossOver Office und Cedega versehene Linux-Distribution anzubieten. Anhänger von SphinxOS wollen die Distribution nun als Community-Projekt weiterführen.

Artikel veröffentlicht am ,

"Wir haben in den vergangenen Monaten versucht, mit einer anwenderfreundlichen, serviceorientierten Linux-Distribution am Markt Fuß zu fassen, was uns aus verschiedenen Gründen misslang", heißt es dazu auf der SphinxOS-Webseite. Der wichtigste Grund für das Scheitern sei ein Konkurrent - Ubuntu.

Stellenmarkt
  1. soft-nrg Development GmbH, Dornach bei München
  2. Pluradent AG & Co. KG, Offenbach

Der freien Linux-Distribution Ubuntu stünden ungleich mehr Möglichkeiten zur Verfügung und selbst wenn man eine noch so gute und ausgereifte Distribution auf den Markt bringen würde, hätte diese als kommerzielle Distribution gegenüber einer freien Distribution keine Chance zu bestehen, wird die Einstellung der kommerziellen Distribution begründet. Denn nicht einmal eine Kostendeckung sei durch SphinxOS mittelfristig möglich.

Daher wurden der Vertrieb und die Entwicklung von SphinxOS zum 1. Juni 2005 eingestellt und auch das SphinxOS-Anwenderforum sowie das SphinxOS-Beta-Forum geschlossen. Allerdings wurde unter sphinxos.com ein Portal eingerichtet, auf dem sich an SphinxOS Interessierte austauschen können. Hier hat sich bereits eine Gruppe zusammengefunden, die SphinxOS als Community-Projekt weiterführen will, dann allerdings ohne kommerzielle Beigaben. Unterstützung kommt von ehemaligen Mitarbeitern und Beta-Testern.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (nur für Prime-Mitglieder)
  2. 7,99€ inkl. FSK-18-Versand
  3. 4,25€

Ko 16. Jun 2005

Und ein lizenzierter PowerDVD fuer Linux von Cyberlink (Debian-version) wuerde...

SNy 13. Jun 2005

Dieser Absatz direkt unter dem angeführten Esel ist irreführend. Cedega CVS existiert...

Otto d.O. 12. Jun 2005

Und die paar Millionen von Mark Shuttleworth haben darauf fast überhaupt beinahe keinen...

Kai F. Lahmann 11. Jun 2005

passiert gerne bei größeren KDE-Updates. Es muss nur eine Datei von Paket X in Paket Y...

föhn 11. Jun 2005

aber bei windows? *wuahahahahaha* jo, deshalb macht zb. ibm auch millionenumsätze mit...


Folgen Sie uns
       


Saugen oder Glitzern in Vampyr - Livestream

Es geht hoch her in London anno 1918, wie die Golem.de-Redakteure Christoph und Michael am eigenen, nach Blut lächzenden Körper erfahren.

Saugen oder Glitzern in Vampyr - Livestream Video aufrufen
KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Medizintechnik Künstliche Intelligenz erschnüffelt Krankheiten
  2. Dota 2 128.000 CPU-Kerne schlagen fünf menschliche Helden
  3. KI-Bundesverband Deutschland soll mehr für KI-Forschung tun

Esa: Sonnensystemforschung ohne Plutonium
Esa
Sonnensystemforschung ohne Plutonium

Forscher der Esa arbeiten an Radioisotopenbatterien, die ohne das knappe und aufwendig herzustellende Plutonium-238 auskommen. Stattdessen soll Americium-241 aus abgebrannten Brennstäben von Kernkraftwerken zum Einsatz kommen. Ein erster Prototyp ist bereits fertig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  2. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder
  3. Raumfahrt China lädt die Welt zur neuen Raumstation ein

Garmin Fenix 5 Plus im Test: Mit Musik ins unbekannte Land
Garmin Fenix 5 Plus im Test
Mit Musik ins unbekannte Land

Kopfhörer ins Ohr und ab zum Joggen, Rad fahren oder zum nächsten Supermarkt spazieren - ohne Smartphone: Mit der Sport-Smartwatch Fenix 5 Plus von Garmin geht das. Beim Test haben wir uns zwar im Wegfindungsmodus verlaufen, sind von den sonstigen Navigationsoptionen aber begeistert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Garmin im Hands on Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

    •  /