Abo
  • Services:

Höhere Sicherheit im Internet Explorer 7 nur für Longhorn

Neue Sicherheitsfunktionen für Internet Explorer 7 nur teilweise für Windows XP

Die Anfang der Woche bekannt gewordenen Verbesserungen bei den Sicherheitsfunktionen im Internet Explorer 7 werden zum Teil nur für die kommende Windows-Version Longhorn verfügbar sein. Dies betrifft die geringeren Rechte, die der Browser in der Standardkonfiguration erhalten soll. Alle übrigen Sicherheitsverbesserungen sollen aber auch für andere Windows-Versionen angeboten werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Wie durch einen Blog-Eintrag von Rob Franco, dem leitenden Programm-Manager für die Sicherheit im Internet Explorer bei Microsoft, nun bekannt wurde, wird der Internet Explorer 7 je nach verwendeter Windows-Version mit unterschiedlichen Leistungsdaten daherkommen.

Stellenmarkt
  1. Evangelisches Krankenhaus Oldenburg, Oldenburg
  2. Hirschvogel Holding GmbH, Denklingen

Während die derzeit unter dem Codenamen Longhorn entwickelte, kommende Windows-Version alle Möglichkeiten des Internet Explorer 7 unterstützen wird, werden Nutzer von Windows XP oder Windows Server 2003 auf einige der Fähigkeiten verzichten müssen. Wie bereits seit kurz nach der Ankündigung vom Internet Explorer 7 feststeht, wird der Browser nicht auf Windows 2000 laufen.

Anfang dieser Woche wurden weitere Details zu den kommenden Sicherheitsfunktionen im Internet Explorer 7 bekannt. So soll die kommende Version von Microsofts Browser im Unterschied zu den bisher ausgelieferten Versionen in der Standardkonfiguration mit geringeren Rechten ausgestattet werden, um so Angriffe von außen zu erschweren. Diese Neuerung wird allerdings nur für Longhorn angeboten, weil nach Aussage von Rob Franco dafür Funktionen eingesetzt werden, die nur für Longhorn geplant sind.

Wie Franco weiter ausführt, handelt es sich dabei lediglich um eine Funktion, mit der erreicht werden soll, dass Windows-Nutzer sich künftig nicht mehr mit Administratorrechten anmelden, so dass im Falle eines Angriffs weniger Schaden entstehen kann. Zahlreiche Windows-Anwender nutzen das Betriebssystem mit Administratorrechten, ohne zum Teil davon zu wissen. Mit Longhorn will Microsoft diese jahrelang kritisierte Sicherheitsgefährdung anscheinend endlich abstellen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 24,99€
  2. (-50%) 4,99€
  3. 5,99€

Stefan Steinecke 15. Jun 2005

Was ist ein "Firefox"? Brennendes Schamhaar einer angelsächsischen Prostituierten?

c.b. 10. Jun 2005

Mahlzeit... wovon träumst Du nachts? Sorry, dass war jetzt keine persönliche...ist mir...

Missingno. 10. Jun 2005

IE5(.0) reicht derzeit auch noch...

S.Leist 10. Jun 2005

Und dabei drückt MS den Usern mit Longhorn auch gleich noch den DRM und TCPA Mist mit...


Folgen Sie uns
       


HMD zeigt das Nokia 210 (MWC 2019)

Das Nokia 210 ist ein 2,5G Featurephone.

HMD zeigt das Nokia 210 (MWC 2019) Video aufrufen
EEG: Windkraft in Gefahr
EEG
Windkraft in Gefahr

Besitzer älterer Windenergieanlagen könnten bald ein Problem bekommen: Sie erhalten keine Förderung mehr. Das könnte sogar die Energiewende ins Wanken bringen.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Windenergie Mister Windkraft will die Welt vor dem Klimakollaps retten
  2. Offshore-Windparks Neue Windräder sollen mehr Strom liefern
  3. Fistuca Der Wasserhammer hämmert leise

Uploadfilter: Der Generalangriff auf das Web 2.0
Uploadfilter
Der Generalangriff auf das Web 2.0

Die EU-Urheberrechtsreform könnte Plattformen mit nutzergenerierten Inhalten stark behindern. Die Verfechter von Uploadfiltern zeigen dabei ein Verständnis des Netzes, das mit der Realität wenig zu tun hat. Statt Lizenzen könnte es einen anderen Ausweg geben.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Uploadfilter Fast 5 Millionen Unterschriften gegen Urheberrechtsreform
  2. Uploadfilter EU-Kommission bezeichnet Reformkritiker als "Mob"
  3. EU-Urheberrecht Die verdorbene Reform

Mobile Bezahldienste: Wie sicher sind Apple Pay und Google Pay?
Mobile Bezahldienste
Wie sicher sind Apple Pay und Google Pay?

Die Zahlungsdienste Apple Pay und Google Pay sind nach Ansicht von Experten sicherer als klassische Kreditkarten. In der täglichen Praxis schneidet ein Dienst etwas besser ab. Einige Haftungsfragen sind aber noch juristisch ungeklärt.
Von Andreas Maisch

  1. Anzeige Was Drittanbieter beim Open Banking beachten müssen
  2. Finanzdienstleister Wirecard sieht kein Fehlverhalten
  3. Fintech Wirecard wird zur Smartphone-Bank

    •  /