• IT-Karriere:
  • Services:

Höhere Sicherheit im Internet Explorer 7 nur für Longhorn

Neue Sicherheitsfunktionen für Internet Explorer 7 nur teilweise für Windows XP

Die Anfang der Woche bekannt gewordenen Verbesserungen bei den Sicherheitsfunktionen im Internet Explorer 7 werden zum Teil nur für die kommende Windows-Version Longhorn verfügbar sein. Dies betrifft die geringeren Rechte, die der Browser in der Standardkonfiguration erhalten soll. Alle übrigen Sicherheitsverbesserungen sollen aber auch für andere Windows-Versionen angeboten werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Wie durch einen Blog-Eintrag von Rob Franco, dem leitenden Programm-Manager für die Sicherheit im Internet Explorer bei Microsoft, nun bekannt wurde, wird der Internet Explorer 7 je nach verwendeter Windows-Version mit unterschiedlichen Leistungsdaten daherkommen.

Stellenmarkt
  1. CodeCamp:N GmbH, Nürnberg
  2. Limbach Gruppe SE, Heidelberg

Während die derzeit unter dem Codenamen Longhorn entwickelte, kommende Windows-Version alle Möglichkeiten des Internet Explorer 7 unterstützen wird, werden Nutzer von Windows XP oder Windows Server 2003 auf einige der Fähigkeiten verzichten müssen. Wie bereits seit kurz nach der Ankündigung vom Internet Explorer 7 feststeht, wird der Browser nicht auf Windows 2000 laufen.

Anfang dieser Woche wurden weitere Details zu den kommenden Sicherheitsfunktionen im Internet Explorer 7 bekannt. So soll die kommende Version von Microsofts Browser im Unterschied zu den bisher ausgelieferten Versionen in der Standardkonfiguration mit geringeren Rechten ausgestattet werden, um so Angriffe von außen zu erschweren. Diese Neuerung wird allerdings nur für Longhorn angeboten, weil nach Aussage von Rob Franco dafür Funktionen eingesetzt werden, die nur für Longhorn geplant sind.

Wie Franco weiter ausführt, handelt es sich dabei lediglich um eine Funktion, mit der erreicht werden soll, dass Windows-Nutzer sich künftig nicht mehr mit Administratorrechten anmelden, so dass im Falle eines Angriffs weniger Schaden entstehen kann. Zahlreiche Windows-Anwender nutzen das Betriebssystem mit Administratorrechten, ohne zum Teil davon zu wissen. Mit Longhorn will Microsoft diese jahrelang kritisierte Sicherheitsgefährdung anscheinend endlich abstellen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Sapphire Radeon RX 6800 OC NITRO+ Gaming für 849€, Asus Radeon RX 6800 XT ROG Strix-LC...
  2. (u. a. Gigabyte Radeon RX 6800 XT Gaming OC 16G für 910,60€, Sapphire Nitro+ Radeon RX 6800 OC...
  3. 0,99€/Monat (7 Monate lang, anschließend 5,99€/Monat)
  4. (u. a. Gaming-Laptops & -PCs, Premium-Laptops & Sony-Fernseher zu Bestpreisen, PS Plus 12 Monate 44...

Stefan Steinecke 15. Jun 2005

Was ist ein "Firefox"? Brennendes Schamhaar einer angelsächsischen Prostituierten?

c.b. 10. Jun 2005

Mahlzeit... wovon träumst Du nachts? Sorry, dass war jetzt keine persönliche...ist mir...

Missingno. 10. Jun 2005

IE5(.0) reicht derzeit auch noch...

S.Leist 10. Jun 2005

Und dabei drückt MS den Usern mit Longhorn auch gleich noch den DRM und TCPA Mist mit...


Folgen Sie uns
       


    •  /