Abo
  • IT-Karriere:

Sharp: 32-Zoll-LCD-Fernseher mit WLAN-Anschluss

Streaming per Windows-XP-Rechner

Sharp bringt in Japan mit dem IT-32X2 einen LCD-Fernseher auf den Markt, der mit einem WLAN-Anschluss nach IEEE802.11a/b/g ausgestattet ist. Das Gerät kommt zunächst nur in Japan auf den Markt und kann per WLAN Filme und Bilder von einem XP-Rechner emfangen und darstellen, wenn auf diesem eine spezielle Streaming-Software (Sharp Media Library Server) installiert ist und läuft.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Software kann die Videoformate MPEG-1 und MPEG-2 sowie WMV wiedergeben. Dazu kommen die Bildformate JPEG, BMP und PNG sowie die Musikformate MP3, WAV und WMA. Bei den Bildformaten ist das Gerät leider bei JPEG auf Eingangsformate von 1.600 x 1.200 Pixeln und bei PNG auf 1.024 x 768 Pixel beschränkt. Ob man mit dem Gerät auch, wie auf dem Produktbild suggeriert, ein Fenster mit einem Browser einblenden kann, ist nicht auf den Produktseiten von Sharp zu erfahren.

Sharp IT-32X2
Sharp IT-32X2
Stellenmarkt
  1. Infokom GmbH, Karlsruhe
  2. LOTTO Hamburg GmbH, Hamburg

Zur WLAN-Konfigurartion kann man das verbaute AirStation One-Touch Secure System (AOSS) nutzen. Der Anwender klickt zunächst auf dem Desktop auf das AOSS-Icon. Danach muss er nur noch innerhalb von 30 Sekunden den Knopf auf der Rückseite des AOSS-fähigen Gerätes betätigen­ und danach soll eine verschlüsselte WLAN-Verbindung aufgebaut werden.

Wenn mehr als ein AOSS-Client vorhanden ist, versuchen Router und die Clients automatisch das höchste Sicherheitsniveau zu verwenden, was in dem Netzwerk möglich ist. Wenn beispielsweise einer der AOSS-Clients sowohl WEP als auch WPA unterstützt und der andere Client nur WEP, stellt das System automatisch auf WEP um, so dass beide Clients unterstützt werden.

Das Panel bietet eine Auflösung von 1.366 x 768 Pixeln, eine Helligkeit von 450 Candela pro Quadratmeter und ein Kontrastverhältnis von maximal 800:1. Ein Lichtsensor stellt auf Wunsch die Helligkeit passend zur Umgebung ein.

Das Gerät ist mit analogen Videoeingängen und einem DVI-Eingang ausgerüstet. Auch ein Fast-Ethernet-Anschluss ist vorhanden. Der Fernseher verfügt ferner über drei USB-2.0-Buchsen zum Anschluss von Digitalkameras. Der Fernseher misst ungefähr 801 x 280 x 645 mm bei einem Gewicht von ca. 20 kg. Im Betrieb benötigt der Fernseher 147 Watt, im Stand-by-Modus nur 0,1 Watt.

Das 16:9-Gerät kommt in Japan Ende Juli zu einem noch nicht veröffentlichten Preis auf den Markt. Ob es auch in Europa angeboten wird, ist derzeit nicht bekannt.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. mit Gaming-Monitoren, z. B. Acer ED323QURA Curved/WQHD/144 Hz für 299€ statt 379€ im...
  2. (u. a. Apple iPhone 6s Plus 32 GB für 299€ und 128 GB für 449€ - Bestpreise!)
  3. (u. a. Nikon D5600 Kit 18-55 mm + Tasche + 16 GB für 444€ statt 525€ ohne Tasche und...
  4. (heute u. a. iRobot Roomba 960 für 399€ statt ca. 460€ im Vergleich)

Escom2 10. Jun 2005

Wäre ganz einfach, wenn man per WLan einfach die native Auflösung ansprechen würde und...

Angel 10. Jun 2005

Der Bildschirm ist immernoch nicht erhaeltlich, und die anderen LCD-TVs von BenQ sind...

Wittekind 10. Jun 2005

Das ist doch mal eine sinnvolle Ergänzung für neue Fernsehgeräte. Endlich spart man sich...

John Holmes 10. Jun 2005

Hat doch HDTV - die bringen doch kein Gerät ohne HDCP mehr auf den Markt - 720p geht...


Folgen Sie uns
       


Motorola One Action im Hands On

Motorola hat das One Action vorgestellt. Das Mittelklasse-Smartphone hat eine Actionkamera eingebaut, die mit einem 117 Grad großen Weitwinkel und einer digitalen Bildstabilisierung versehen ist. Das One Action hat eine gute Mitteklasseausstattung und kostet 260 Euro.

Motorola One Action im Hands On Video aufrufen
Google Game Builder ausprobiert: Spieldesign mit Karten statt Quellcode
Google Game Builder ausprobiert
Spieldesign mit Karten statt Quellcode

Bitte Bild wackeln lassen und dann eine Explosion: Solche Befehle als Reaktion auf Ereignisse lassen sich im Game Builder relativ einfach verketten. Der Spieleeditor des Google-Entwicklerteams Area 120 ist nicht nur für Einsteiger gedacht - sondern auch für Profis, etwa für die Erstellung von Prototypen.
Von Peter Steinlechner

  1. Spielebranche Immer weniger wollen Spiele in Deutschland entwickeln
  2. Aus dem Verlag Neue Herausforderungen für Spieler und Entwickler

Raspberry Pi 4B im Test: Nummer 4 lebt!
Raspberry Pi 4B im Test
Nummer 4 lebt!

Das Raspberry Pi kann endlich zur Konkurrenz aufschließen, aber richtig glücklich werden wir mit dem neuen Modell des Bastelrechners trotz bemerkenswerter Merkmale nicht.
Ein Test von Alexander Merz

  1. Eben Upton Raspberry-Pi-Initiator spielt USB-C-Fehler herunter
  2. 52PI Ice Tower Turmkühler für Raspberry Pi 4B halbiert Temperatur
  3. Kickstarter Lyra ist ein Gameboy Advance mit integriertem Raspberry Pi

Probefahrt mit Mercedes EQC: Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit
Probefahrt mit Mercedes EQC
Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit

Mit dem EQC bietet nun auch Mercedes ein vollelektrisch angetriebenes SUV an. Golem.de hat auf einer Probefahrt getestet, ob das Elektroauto mit Audis E-Tron mithalten kann.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. Freightliner eCascadia Daimler bringt Elektro-Lkw mit 400 km Reichweite
  2. Mercedes-Sicherheitsstudie Mit der Lichtdusche gegen den Sekundenschlaf
  3. Elektro-SUV Produktion des Mercedes-Benz EQC beginnt

    •  /