Abo
  • Services:

Mobilcom mit einstweiliger Verfügung gegen E-Plus

Simyo soll Verkauf einstellen, E-Plus anderen die gleichen Konditionen anbieten

Mit einer einstweiligen Verfügung will Mobilcom die E-Plus-Billigmarke Simyo stoppen, kündigte Mobilcom-Chef Thorsten Grenz in der Wirtschaftswoche an. Ein entsprechender Antrag sei beim Landgericht Düsseldorf eingereicht worden.

Artikel veröffentlicht am ,

Mobilcom vermutet, dass der E-Plus-Tochter Simyo von E-Plus bessere Konditionen eingeräumt werden als anderen Anbietern, darunter auch Mobilcom. Mobilcom drängt darauf, dass auch andere Anbieter Vorleistung zu gleichen Konditionen nutzen können. Dabei soll auch die Regulierungsbehörde für Telekommunikation und Post eingeschaltet werden.

Stellenmarkt
  1. IAV GmbH, Gifhorn
  2. Bosch Gruppe, Grasbrunn

Nach Ansicht von Grenz hätte E-Plus alle anderen Diensteanbieter vier Wochen vor Marktstart von Simyo über dessen neue Tarife informieren müssen, heißt es in der Wirtschaftswoche. E-Plus dürfe nicht einzelnen Service Providern Sonderkonditionen einräumen.

Besonders brisant ist das Vorgehen von Mobilcom vor dem Hintergrund, dass die Mobilcom-Tochter freenet, mit der Mobilcom wieder verschmelzen will, zusammen mit E-Plus ebenfalls einen Handy-Tarif anbietet.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Far Cry 5, Skyrim Special Edition, Tekken 7, The Witcher 3, Ghost Recon Wildlands...
  2. (u. a. Conjuring 2, Hacksaw Ridge, Snowden, The Accountant)
  3. (u. a. Steelseries Arctis 5 Headset 79,90€, VU+Solo 2 SAT-Receiver 164,90€, Intenso 960-GB-SSD...
  4. (heute u. a. UHD-Fernseher von Samsung, Kameraobjektive, Büro- und Gamingstühle, Produkte von TP...

Me 09. Jun 2005

Hab heute meine Simyo-Karte bekommen, hätte aber vielleicht eine Simply genommen wenn es...

PT2066.7 09. Jun 2005

Betrug bleibt für mich Betrug. Und mit dem Image muß wohl, nicht bloß bei mir, diese...

TT 09. Jun 2005

Genau so meinte ich das!

sic 09. Jun 2005

Da hast du verdammt recht! Will mit denen auch nie wieder was zu tun haben, zahle jetzt...

tobias 08. Jun 2005

Die Verpflichtung gilt nur für den "alten" Anbieter, der neue muss keine portierten...


Folgen Sie uns
       


Google Home Max im Test

Der Home Max ist Googles teuerster smarter Lautsprecher. Mit einem Preis von 400 Euro gehört er zu den teuersten smarten Lautsprechern am Markt. Der Home Max kann wahlweise im Hoch- oder Querformat verwendet werden und liefert einen guten Klang, schafft es aber nicht, sich den Rang der Klangreferenz zu erkämpfen. Dafür liegt der Home Max bei der Mikrofonleistung ganz vorne und gehört damit zu den besten Google-Assistant-Lautsprechern am Markt.

Google Home Max im Test Video aufrufen
SpaceX: Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen
SpaceX
Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen

Ein japanischer Milliardär ist der mysteriöse erste Kunde von SpaceX, der um den Mond fliegen will. Er will eine Gruppe von Künstlern zu dem Flug einladen. Die Pläne für das Raumschiff stehen kurz vor der Fertigstellung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Mondwettbewerb Niemand gewinnt den Google Lunar X-Prize

iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
  3. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten

Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann ist Schluss
Oldtimer-Rakete
Ein Satellit noch - dann ist Schluss

Ursprünglich sollte sie Atombomben auf Moskau schießen, dann kam sie in die Raumfahrt. Die Delta-II-Rakete hat am Samstag ihren letzten Flug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen
  2. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  3. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden

    •  /