Abo
  • Services:

Klage gegen Nokia wegen Freisprechfunktion in Handys

Patentklage gegen Nokia in Finnland eingereicht

Der finnische Erfinder Jari Lahtinen hat Nokia in Finnland wegen Patentmissbrauchs verklagt. In seiner Klage wirft er dem Handy-Riesen vor, gegen ein 2003 erteiltes Patent zu verstoßen, das die Bedienung eines Mobiltelefons vorsieht, ohne dies dafür in die Hand nehmen zu müssen.

Artikel veröffentlicht am ,

Wie Jari Lahtinen mitteilt, habe er 2003 vom finnischen Patentamt ein Patent zugesprochen bekommen, um Mobiltelefone aus der Ferne zu bedienen. Gegenüber der Nachrichtenagentur AFP wurde angegeben, dass das Patent 1995 beantragt wurde.

Stellenmarkt
  1. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn, Darmstadt
  2. Bertrandt Services GmbH, Herford

Die Klage wurde am Bezirksgericht in Helsinki eingereicht, wobei dies das Unternehmen Anadeus übernommen hat. Nach eigener Aussage handelt es sich dabei um eine finnische Firma, die Patentinhaber bei Streitigkeiten vertritt. Der Kläger erwartet von Nokia einen Schadensersatz in Höhe mehrerer Millionen Euro. Die exakte Summe werde sich danach richten, wie viele Mobiltelefone Nokia mit entsprechenden Verfahren verkauft hat.

Gegenüber der Nachrichtenagentur AFP gab eine Nokia-Sprecherin an, dass der Handy-Hersteller versuchen werde, das Patent als ungültig zu erklären. Ohnehin beziehe sich die Klage nur auf die in Finnland verkauften Mobiltelefone. Ein Gerichtsverfahren wird nach AFP-Informationen erst im kommenden Jahr eröffnet, während der Abschluss des Verfahrens noch mehrere Jahre dauern kann.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 119,90€
  2. für 1.124€ statt 1.319€
  3. und zusätzlich eine Prämie erhalten (u. a. Amazon-Gutschein, 30€ Barprämie oder Scythe Mugen 5...

Thor 09. Jun 2005

Wie wärs mit MLPD (www.mlpd.de), die wollen wohl trotz massiver Behinderung der kleinen...

Thor 09. Jun 2005

Was ich nicht verstehe, ist, dass ich gestern den gleichen Blödsinn gepostet hab. Von...

bm 09. Jun 2005

Ich melde hiermit zum Patent ein Verfahren an, das zum Inhalt hat, ohne hinreichende...

xyz 09. Jun 2005

Wenn ein anderer Algorythmus verwendet wurde dann ist der code mit dem es implementiert...

Master_Yoda 08. Jun 2005

Hatte vergessen dazuzuschreiben daß man das Telefon mittels eines Fern-Schalters aus der...


Folgen Sie uns
       


Asus ROG Phone - Hands On auf der Computex 2018

Das ROG ist ein interessantes Konzept, das sich schon beim an Gamer gerichteten Design von anderen Telefonen unterscheidet. Außergewöhnlich sind die vielen Zubehörteile: darunter ein Handheld-Adapter, ein Desktop-Dock, ein Anstecklüfter und ein Controllermodul. Wir haben es uns angeschaut.

Asus ROG Phone - Hands On auf der Computex 2018 Video aufrufen
Esa: Sonnensystemforschung ohne Plutonium
Esa
Sonnensystemforschung ohne Plutonium

Forscher der Esa arbeiten an Radioisotopenbatterien, die ohne das knappe und aufwendig herzustellende Plutonium-238 auskommen. Stattdessen soll Americium-241 aus abgebrannten Brennstäben von Kernkraftwerken zum Einsatz kommen. Ein erster Prototyp ist bereits fertig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  2. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder
  3. Raumfahrt China lädt die Welt zur neuen Raumstation ein

VR-Rundschau: Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?
VR-Rundschau
Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?

Der mediale Hype um VR ist zwar abgeflaut, spannende Inhalte dafür gibt es aber weiterhin - und das nicht nur im Games-Bereich. Mit dabei: das beliebteste Spiel bei Steam, Jedi-Ritter auf Speed und ägyptische Grabkammern.
Ein Test von Achim Fehrenbach

  1. Oculus Core 2.0 Windows 10 wird Minimalanforderung für Oculus Rift
  2. Virtual Reality BBC überträgt Fußball-WM in der virtuellen VIP-Loge
  3. VR-Brillen Google experimentiert mit Lichtfeldfotografie

Blackberry Key2 im Test: Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen
Blackberry Key2 im Test
Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen

Zwei Hauptkameras, 32 Tasten und viele Probleme: Beim Blackberry Key2 ist vieles besser als beim Keyone, unfertige Software macht dem neuen Tastatur-Smartphone aber zu schaffen. Im Testbericht verraten wir, was uns gut und was uns gar nicht gefallen hat.
Ein Test von Tobias Czullay

  1. Blackberry Key2 im Hands On Smartphone bringt verbesserte Tastatur und eine Dual-Kamera
  2. Blackberry Motion im Test Langläufer ohne Glanz

    •  /