Abo
  • Services:

Schlachtfelder für World of Warcraft

Neuer Patch bringt "Capture The Flag" und "Basisverteidigung"

Mit dem jetzt erhältlichen Content-Patch 1.5 verspricht Blizzard eine bessere Unterstützung von Spieler-gegen-Spieler-Kämpfen (PvP) in World of Warcraft (WoW). Insbesondere auf den Servern, bei denen das PvP-Spiel erst spielerseitig eingeschaltet werden muss, bieten die Schlachtfelder eine gute Gelegenheit auch für mittelstufige Charaktere, gegeneinander zu spielen, ohne dass man in der Masse der hochstufigen untergeht oder von ihnen aus der Schlachtgruppe entfernt wird.

Artikel veröffentlicht am ,

Alteractal
Alteractal
Mit dem Update wird World of Warcraft auf die Versionsnummer 1.5 angehoben und um zwei Schlachtfelder bereichert, die bereits auf den öffentlichen Testrealms zur Probe gespielt werden konnten. Die laut Blizzard bisher größte Einzelerweiterung lässt den Spieler in der Schlacht um das Alteractal und der Schlacht um die Warsong-Schlucht gegeneinander in Gruppen kämpfen.

Stellenmarkt
  1. Wacker Chemie AG, Burghausen
  2. freenet Group, Büdelsdorf

Warsong Schlucht
Warsong Schlucht
Die Spielmechanik in der Warsong-Schlucht lehnt sich dabei an das von 3D-Shootern bekannte Capture The Flag an. Im Alteractal muss dagegen der gegnerische General getötet werden, hier lassen sich auch einzelne Stützpunkte einnehmen.

Schlachtfeldquest
Schlachtfeldquest
Jeweils zwei Gruppen mit bis zu 40 bzw. 10 Spielern können gegeneinander spielen. Um auch Spielern mit mittlerer Stufe die Gelegenheit zu geben, ein paar Ehrenpunkte zu sammeln, werden die Gruppen in der Warsong-Schlucht nach der Stufe gruppiert. Für das Alteractal heißt es dagegen, als Mittelstufiger lieber hinten zu bleiben und unterstützende Aufgaben zu übernehmen. Dieses Schlachtfeld ist eher für sehr hohe Charaktere geeignet.

Warsong Schlucht
Warsong Schlucht
Weitere Änderungen im Spiel sind neue Flugrouten, Quests und Änderungen am Ehrensystem. So haben ruchlose Morde (das Töten von Zivilisten) jetzt negative Auswirkungen auf den eigenen Rang. In den Hauptstädten soll es zudem für einige Zeit an Stoffressourcen mangeln und wie üblich feilte Blizzard auch diesmal an der Balance im Spiel, die Charakterklassen erfahren zahlreiche Änderungen und auch an einigen Übersetzungen wurde gearbeitet.

Alle weiteren Details zum Update finden sich in den noch vorläufigen Patchnotes.

Das Update ist über den Blizzard-Downloader des Spiels verfügbar, die Server konnten jedoch nicht wie geplant um 11 Uhr wieder online gehen. [von Andreas Sebayang]



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 6,66€
  2. 3,49€
  3. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  4. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

deus-ex 13. Jun 2005

interessiert keinen... (mich eingeschlossen)

deus-ex 13. Jun 2005

Obwohl auf dem Server wo ich spiele laut Statisik doppelt so viele Allies rumrennen wie...

naund 10. Jun 2005

scheint hier keinen zu interessieren :P

naund 10. Jun 2005

immernoch zu öde, aber was wirklich suckt is, das auf meinem server 27% aller spieler...

Pre@cher 09. Jun 2005

Sagt ja niemand, dass du es nutzen musst... und wenn es nicht nutzt, bekommst im Spiel...


Folgen Sie uns
       


Im Wind flatterndes AMOLED angesehen (Display Week)

Auf der Display Week 2018 in Los Angeles zeigt der chinesische Hersteller BOE ein im Wind flatterndes AMOLED.

Im Wind flatterndes AMOLED angesehen (Display Week) Video aufrufen
Kreuzschifffahrt: Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen
Kreuzschifffahrt
Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Die Schifffahrtsbranche ist nicht gerade umweltfreundlich: Auf hoher See werden die Maschinen der großen Schiffe mit Schweröl befeuert, im Hafen verschmutzen Dieselabgase die Luft. Das sollen Brennstoffzellen ändern - wenigstens in der Kreuzschifffahrt.
Von Werner Pluta

  1. Roboat MIT-Forscher drucken autonom fahrende Boote
  2. Elektromobilität Norwegen baut mehr Elektrofähren
  3. Elektromobilität Norwegische Elektrofähre ist sauber und günstig

K-Byte: Byton fährt ein irres Tempo
K-Byte
Byton fährt ein irres Tempo

Das Startup Byton zeigt zur Eröffnung der Elektronikmesse CES Asia in Shanghai das Modell K-Byte. Die elektrische Limousine basiert auf der Plattform des SUV, der vor fünf Monaten auf der CES in Las Vegas vorgestellt wurde. Unter deutscher Führung nimmt der Elektroautohersteller in China mächtig Fahrt auf.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. KYMCO Elektroroller mit Tauschakku-Infrastruktur
  2. Elektromobilität Niu stellt zwei neue Elektromotorroller vor
  3. 22Motor Flow Elektroroller soll vor Schlaglöchern warnen

Deutsche Siri auf dem Homepod im Test: Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen
Deutsche Siri auf dem Homepod im Test
Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen

In diesem Monat kommt der dritte digitale Assistent auf einem smarten Lautsprecher nach Deutschland: Siri. Wir haben uns angehört, was die deutsche Version auf dem Homepod leistet.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Patentantrag von Apple Neues Verfahren könnte Siri schlauer machen
  2. Siri vs. Google Assistant Apple schnappt sich Googles KI-Chefentwickler
  3. Digitaler Assistent Apple will Siri verbessern

    •  /