Abo
  • Services:
Anzeige

ATI Catalyst 5.6 - Mehr Leistung und WMV9-Beschleunigung

Grafikchip-Entwickler geben Einblick in folgende Catalyst-Versionen

Mit dem nun veröffentlichten Radeon-Grafiktreiberpaket Catalyst 5.6 liefert auch ATI eine WMV9-Beschleunigung und verspricht eine etwas gesteigerte Grafikleistung sowie ein deutlich verbessertes Catalyst Control Center. Außerdem gewährte ATI Einblick in die folgenden Treiberversionen - so werden ab dem im Juli 2005 erscheinenden Catalyst 5.7 Crossfire-Grafikkartengespanne und die damit mögliche bessere Kantenglättung unterstützt.

Für das nun erhältliche Windows-Treiberpaket Catalyst 5.6 stellte ATI eine WMV9-Videobeschleunigung für alle seine DirectX-9-Grafikkarten ab dem Radeon 9500 und aufwärts zur Verfügung. Bis zu 50 Prozent der Arbeit soll dabei der CPU abgenommen werden, ähnlich viel wie es Nvidia für seine Purevideo-fähigen GeForce-6-Grafikchips - ausgenommen die GeForce 6800 GT und Ultra - verspricht. Damit die DXVA-basierte WMV9-Beschleunigung im Windows Media Player 10 genutzt werden kann, müssen erst das "Update für DRM-fähige Medienplayer (KB891122)" sowie das DXVA-Update (Hotfix 891122) für den Media Player installiert werden.

Stark überarbeitet hat ATI das oft für seine Behäbigkeit kritisierte .NET-basierte Catalyst Control Center. Es soll nun wesentlich schneller sein, eine Echtzeitvorschau für Video-Wiedergabe-Einstellungen bieten, die einfachere Wiedergabe von bildschirmfüllendem Video auf einem zweiten Bildschirm ermöglichen und es erlauben, verschiedene De-Interlacing-Funktionen zu erzwingen.

Anzeige

Mehr Leistung sollen die Treiber mit Chronicles of Riddick, Call of Duty, Doom 3, Halo, Lock On: Modern Air Combat, Tomb Raider: Angel of Darkness und einigen anderen Spielen bringen. Auch im 3DMark05 soll die Leistung etwas gesteigert worden sein. Die Catalyst-AI-Funktion kann nun auch Texturkompression erzwingen, wobei es keinerlei sichtbare Auswirkungen selbst bei Wolkentexturen geben soll.

Das Catalyst-5.6-Paket für die Windows Media Center Editionen unterstützt nun erstmals die All-in-Wonder-Grafikkarten ab Radeon 9600 AIW. Damit können auch endlich AIW-Karten voll unter MCE genutzt werden, inklusive ihres Tuners. Außerdem sollen MCE-Erweiterungen hinzukommen, die das Einrichten der Displays und (hochauflösenden) Fernsehern erleichtert. Dabei skaliert ATI nun auch wenn nötig die Desktop-Darstellung, damit alles auf den Bildschirm passt.

ATI Catalyst 5.6 - Mehr Leistung und WMV9-Beschleunigung 

eye home zur Startseite
Woody 04. Jul 2005

Stellt euch nicht so an. Ist halt Linux müsst ein wenig schreibkram erledigen und...

Mortl 09. Jun 2005

Mich würde interessieren, ob der 5.6 auch aus meiner 9600XT noch ein bisschen mehr...

Gnom 09. Jun 2005

Ich möchte lieber eine anständige OpenGL (ohne Bugs) Unterstürzung als, Windows Media 9...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. BVG Berliner Verkehrsbetriebe, Berlin
  2. implexis GmbH, verschiedene Standorte
  3. FANUC Deutschland GmbH, Neuhausen auf den Fildern
  4. Abbott GmbH & Co. KG, Wiesbaden-Delkenheim


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 61,99€
  2. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Breko

    Waipu TV gibt es jetzt für alle Netzbetreiber

  2. Magento

    Kreditkartendaten von bis zu 40.000 Oneplus-Käufern kopiert

  3. Games

    US-Spielemarkt wächst 2017 zweistellig

  4. Boeing und SpaceX

    ISS bald ohne US-Astronauten?

  5. E-Mail-Konto

    90 Prozent der Gmail-Nutzer nutzen keinen zweiten Faktor

  6. USK

    Nintendo Labo landet fast im Altpapier

  7. ARM-SoC-Hersteller

    Qualcomm darf NXP übernehmen

  8. Windows-API-Nachbau

    Wine 3.0 bringt Direct3D 11 und eine Android-App

  9. Echtzeit-Strategie

    Definitive Edition von Age of Empires hat neuen Termin

  10. Ein Jahr Trump

    Der Cheerleader der deregulierten Wirtschaft



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Matthias Maurer: Ein Astronaut taucht unter
Matthias Maurer
Ein Astronaut taucht unter
  1. Planetologie Forscher finden große Eisvorkommen auf dem Mars
  2. SpaceX Geheimer Satellit der US-Regierung ist startklar
  3. Raumfahrt 2017 Wie SpaceX die Branche in Aufruhr versetzt

Nachbarschaftsnetzwerke: Nebenan statt mittendrin
Nachbarschaftsnetzwerke
Nebenan statt mittendrin
  1. Facebook Messenger Bug lässt iPhone-Nutzer nur wenige Wörter tippen
  2. Nextdoor Das soziale Netzwerk für den Blockwart
  3. Hasskommentare Neuer Eco-Chef Süme will nicht mit AfD reden

Sgnl im Hands on: Sieht blöd aus, funktioniert aber
Sgnl im Hands on
Sieht blöd aus, funktioniert aber
  1. NGSFF alias M.3 Adata zeigt seine erste SSD mit breiterer Platine
  2. Displaytechnik Samsung soll faltbares Smartphone auf CES gezeigt haben
  3. Vuzix Blade im Hands on Neue Datenbrille mit einem scharfen und hellen Bild

  1. Re: So ein Müll

    freebyte | 02:16

  2. Re: Wie funktioniert das mit der Anonymität?

    MonMonthma | 02:12

  3. Re: Samsung?

    AFUFO | 02:11

  4. Re: Und trotzdem irgendwie (fast) nur noch Schrott...

    Yash | 02:03

  5. Re: welche notebooknetzteile könnten funktionieren

    CruZer | 01:20


  1. 18:53

  2. 17:28

  3. 16:59

  4. 16:21

  5. 16:02

  6. 15:29

  7. 14:47

  8. 13:05


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel