Abo
  • Services:
Anzeige

ATI Catalyst 5.6 - Mehr Leistung und WMV9-Beschleunigung

Grafikchip-Entwickler geben Einblick in folgende Catalyst-Versionen

Mit dem nun veröffentlichten Radeon-Grafiktreiberpaket Catalyst 5.6 liefert auch ATI eine WMV9-Beschleunigung und verspricht eine etwas gesteigerte Grafikleistung sowie ein deutlich verbessertes Catalyst Control Center. Außerdem gewährte ATI Einblick in die folgenden Treiberversionen - so werden ab dem im Juli 2005 erscheinenden Catalyst 5.7 Crossfire-Grafikkartengespanne und die damit mögliche bessere Kantenglättung unterstützt.

Für das nun erhältliche Windows-Treiberpaket Catalyst 5.6 stellte ATI eine WMV9-Videobeschleunigung für alle seine DirectX-9-Grafikkarten ab dem Radeon 9500 und aufwärts zur Verfügung. Bis zu 50 Prozent der Arbeit soll dabei der CPU abgenommen werden, ähnlich viel wie es Nvidia für seine Purevideo-fähigen GeForce-6-Grafikchips - ausgenommen die GeForce 6800 GT und Ultra - verspricht. Damit die DXVA-basierte WMV9-Beschleunigung im Windows Media Player 10 genutzt werden kann, müssen erst das "Update für DRM-fähige Medienplayer (KB891122)" sowie das DXVA-Update (Hotfix 891122) für den Media Player installiert werden.

Stark überarbeitet hat ATI das oft für seine Behäbigkeit kritisierte .NET-basierte Catalyst Control Center. Es soll nun wesentlich schneller sein, eine Echtzeitvorschau für Video-Wiedergabe-Einstellungen bieten, die einfachere Wiedergabe von bildschirmfüllendem Video auf einem zweiten Bildschirm ermöglichen und es erlauben, verschiedene De-Interlacing-Funktionen zu erzwingen.

Anzeige

Mehr Leistung sollen die Treiber mit Chronicles of Riddick, Call of Duty, Doom 3, Halo, Lock On: Modern Air Combat, Tomb Raider: Angel of Darkness und einigen anderen Spielen bringen. Auch im 3DMark05 soll die Leistung etwas gesteigert worden sein. Die Catalyst-AI-Funktion kann nun auch Texturkompression erzwingen, wobei es keinerlei sichtbare Auswirkungen selbst bei Wolkentexturen geben soll.

Das Catalyst-5.6-Paket für die Windows Media Center Editionen unterstützt nun erstmals die All-in-Wonder-Grafikkarten ab Radeon 9600 AIW. Damit können auch endlich AIW-Karten voll unter MCE genutzt werden, inklusive ihres Tuners. Außerdem sollen MCE-Erweiterungen hinzukommen, die das Einrichten der Displays und (hochauflösenden) Fernsehern erleichtert. Dabei skaliert ATI nun auch wenn nötig die Desktop-Darstellung, damit alles auf den Bildschirm passt.

ATI Catalyst 5.6 - Mehr Leistung und WMV9-Beschleunigung 

eye home zur Startseite
Woody 04. Jul 2005

Stellt euch nicht so an. Ist halt Linux müsst ein wenig schreibkram erledigen und...

Mortl 09. Jun 2005

Mich würde interessieren, ob der 5.6 auch aus meiner 9600XT noch ein bisschen mehr...

Gnom 09. Jun 2005

Ich möchte lieber eine anständige OpenGL (ohne Bugs) Unterstürzung als, Windows Media 9...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Dataport, Hamburg
  2. Daimler AG, Sindelfingen
  3. Ratbacher GmbH, Wolfsburg
  4. TKI Automotive GmbH, Ingolstadt, Gaimersheim


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 108,98€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 57,99€/69,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 1,49€

Folgen Sie uns
       


  1. 3D-Drucker

    Neues Verfahren erkennt Manipulationen beim 3D-Druck

  2. AVS Device SDK

    Amazon bringt Alexa auf Raspberry Pi und andere Boards

  3. Adblock Plus

    OLG München erklärt Werbeblocker für zulässig

  4. Streaming

    Netflix plant 7 Milliarden US-Dollar für eigenen Content ein

  5. Coffee Lake

    Core i3 als Quadcores und Core i5 als Hexacores

  6. Starcraft Remastered im Test

    Klick, klick, klick, klick, klick als wär es 1998

  7. KB4034658

    Anniversary-Update-Update macht Probleme mit WSUS

  8. Container

    Githubs Kubernetes-Cluster überlebt regelmäßige Kernel-Panic

  9. Radeon RX Vega

    Mining-Treiber steigert MH/s deutlich

  10. Voyager 8200 UC

    Plantronics stellt Business-Headset mit Noise Cancelling vor



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Starcraft Remastered: "Mit den Protoss kann man seinen Gegner richtig nerven!"
Starcraft Remastered
"Mit den Protoss kann man seinen Gegner richtig nerven!"
  1. Blizzard Der Name Battle.net bleibt
  2. Blizzard Overwatch bekommt Deathmatches
  3. E-Sport Blizzard nutzt Gamescom für europäische WoW-Finalspiele

Game of Thrones: Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
Game of Thrones
Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
  1. HBO Nächste Episode von Game of Thrones geleakt
  2. Hack Game-of-Thrones-Skript von HBO geleakt
  3. Game of Thrones "Der Winter ist da und hat leider unsere Server eingefroren"

Radeon RX Vega 64 im Test: Schnell und durstig mit Potenzial
Radeon RX Vega 64 im Test
Schnell und durstig mit Potenzial
  1. Workstation AMD bringt Radeon Pro WX 9100
  2. Grafikkarte Radeon RX Vega 64 kostet 500 US-Dollar
  3. Grafikkarte Erste Tests der Radeon Vega FE durchwachsen

  1. Re: 1,50 ¤ / Spiel - bei Sky 0,90 ¤ / Spiel

    Flyman | 15:56

  2. Re: Was nicht alles geht wenn konkurrenz da ist.

    medium_quelle | 15:55

  3. Re: Warum ich die Golem Werbung blocke ..

    nille02 | 15:55

  4. Re: 200 km umgerechnet = maximal 2h fahrt mit 100Kmh

    ChMu | 15:54

  5. Re: USP: möglichst lange Updates

    x64 | 15:54


  1. 15:55

  2. 15:41

  3. 15:16

  4. 14:57

  5. 14:40

  6. 14:26

  7. 13:31

  8. 13:14


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel