Abo
  • Services:

Hush: Lüfterloser Media-Center-PC mit Pentium M

Mini-ITX-System für Intels Mobil-Prozessoren

Hush bringt mit dem neuen M MCE Mobile einen lüfterlosen PC auf Basis von Intels stromsparenden Mobile-Prozessoren Pentium M und Celeron M auf den Markt. Das Media-Center-System ohne Lüfter lässt sich auch mit einer TV-Karte ausstatten.

Artikel veröffentlicht am ,

Das eingesetzte Mini-ITX-Mainboard basiert auf dem Intel-855GME-Chipsatz und unterstützt Intels Pentium-M- und Celeron-M-Prozessoren mit bis zu 2 GHz bei einem Front Side Bus von 400 MHz. Ein DIMM-Sockel unterstützt Speichermodule bis maximal 1 GByte DDR-Speicher (200/266/333).

Hush M MCE Mobile
Hush M MCE Mobile
Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Stuttgart
  2. über duerenhoff GmbH, München (Home-Office möglich)

Zudem verfügt das Board über einen Gigabit-Ethernet-Controller, 5.1-Kanal-Audio, TV-Out, VGA- und DVI-Ausgang sowie bis zu sechs USB-2.0-Ports. Es kann eine 3,5-Zoll-Festplatte oder zwei 2,5-Zoll-Festplatten im Gehäuse eingesetzt werden.

Zur Grafikausgabe setzt Hush auf den integrierten Grafikchip Intel Extreme Graphics, wahlweise kann das System auch noch mit einer analogen TV-Karte oder einer DVB-T-Karte ausgestattet werden.

Auf aktive Lüfter wird bei dem System verzichtet. Die Wärme wird über eine Heatpipe an das Aluminiumgehäuse abgeleitet, womit eine gleichmäßige Betriebstemperatur im Innern des Gehäuses erreicht werden soll. Das Antivibrationsgehäuse besteht aus einer Aluminiumlegierung bei einer Dicke von 13 mm. Die Stromversorgung erfolgt über ein internes Netzteil mit einer Leistungsabgabe von 90 Watt.

Hush M MCE Mobile
Hush M MCE Mobile

Die neue Hush-Serie "M MCE Mobile" ist in den Farben Schwarz und Silber erhältlich und wird, neben der vorinstallierten Windows XP MCE 2005 Version, mit der MS Works Suite 2005, eTrust EZ Antivirus, PowerDVD und einer Infrarot-Fernbedienung ausgeliefert.

In der Basiskonfiguration stecken ein Celeron M mit 1,4 GHz, 512 MByte Speicher, eine 160-GByte-Festplatte und ein Slim-Line-DVD-ROM im System, das damit 1.623,- Euro kosten soll.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 399€ (Vergleichspreis ab 467€)
  2. 119,90€

Chris512 14. Jun 2005

die tatsache, dass der hush absolut lautlos funktioniert ist vielen unden einiges wert...

cfi 09. Jun 2005

John Doe 09. Jun 2005

Wenn es sie z.B. von dem Webseiten-Betreiber fertig zu kaufen gäbe, wenn der gute Mann...

IwakuraLain 08. Jun 2005

ausser der Marge (Hush verkauft Kleinserien, keine Massenprodukte) ist es vorallem das...

mka 08. Jun 2005

ist auch mit 12 Volt zu betreiben. Hier ist das gleiche System um 300 Euro billiger (WXP...


Folgen Sie uns
       


Der Güterzug der Zukunft - Bericht

Auf der Innotrans 2018 haben Verkehrsforscher des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt ein Konzept für den Güterzug der Zukunft vorgestellt.

Der Güterzug der Zukunft - Bericht Video aufrufen
Yuneec H520: 3D-Modell aus der Drohne
Yuneec H520
3D-Modell aus der Drohne

Multikopter werden zunehmend auch kommerziell verwendet. Vor allem machen die Drohnen Luftbilder und Inspektionsflüge und vermessen. Wir haben in der Praxis getestet, wie gut das mit dem Yuneec H520 funktioniert.
Von Dirk Koller


    Requiem zur Cebit: Es war einmal die beste Messe
    Requiem zur Cebit
    Es war einmal die beste Messe

    Nach 33 Jahren ist Schluss mit der Cebit und das ist mehr als schade. Wir waren dabei, als sie noch nicht nur die größte, sondern auch die beste Messe der Welt war - und haben dann erlebt, wie Trends verschlafen wurden. Ein Nachruf.
    Von Nico Ernst

    1. IT-Messe Die Cebit wird eingestellt

    Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test: Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses
    Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test
    Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses

    Wir haben die dritte Generation von Sonys Top-ANC-Kopfhörer getestet - vor allem bei der Geräuschreduktion hat sich einiges getan. Wer in lautem Getümmel seine Ruhe haben will, greift zum WH-1000XM3. Alle Nachteile der Vorgängermodelle hat Sony aber nicht behoben.
    Ein Test von Ingo Pakalski


        •  /