Abo
  • Services:

UMTS-Handy Sony Ericsson V600i exklusiv bei Vodafone

Sony Ericsson V600i mit Bluetooth und 1,3-Megapixel-Kamera

Mit dem V600i bringt Sony Ericsson eine Variante des UMTS-Handys K600i, das ausschließlich über den Netzbetreiber Vodafone vertrieben wird. Über das Mobiltelefon lassen sich verschiedene Vodafone-Dienste besonders einfach nutzen, verspricht der Hersteller. Das V600i verfügt über eine 1,3-Megapixel-Digitalkamera, ein UKW-Radio und beherrscht Bluetooth.

Artikel veröffentlicht am ,

Sony Ericsson V600i
Sony Ericsson V600i
Die 1,3-Megapixel-Kamera im Sony Ericsson V600i verfügt über ein 4fach-Zoom und ist mit einer Fotoleuchte ausgestattet, um auch in dunkler Umgebung Schnappschüsse schießen zu können. Zudem verfügt die Kamera über einen Verschluss, um die Linse vor Beschädigungen oder Verschmutzungen zu schützen. Für Fotoaufnahmen kann das zum Sucher mutierte Display nicht nur hochkant, sondern auch im Querformat verwendet werden. Dazu zeigt das TFT-Display bei einer Auflösung von 176 x 220 Pixeln bis zu 262.144 Farben.

Stellenmarkt
  1. Qimia GmbH, Köln
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Dieburg

Sony Ericsson K600i
Sony Ericsson K600i
Das 105 x 45,5 x 19,5 mm messende UMTS-Mobiltelefon arbeitet in den GSM-Netzen 900, 1.800 sowie 1.900 MHz, unterstützt GPRS und verfügt über Bluetooth und eine Infrarotschnittstelle. Das Handy weist einen E-Mail-Client, einen Browser nach WAP 2.0 sowie einen Instant-Messaging-Client auf. Außerdem gehören ein Audio-Player sowie Java MIDP 2.0 zum Leistungsumfang.

Sony Ericsson K600i
Sony Ericsson K600i
Für Daten steht ein interner, nicht erweiterbarer Speicher von 32 MByte zur Verfügung und das Handy bietet eine Datensynchronisation mit einem PC. Das speziell für Vodafone zugeschnittene Gerät bietet ferner Zugang zu den Entertainment-Angeboten der Vofafone-live!-Services, wozu auch MobileTV gehört.

Sony Ericsson K600i
Sony Ericsson K600i
Bei UMTS-Nutzung liefert das 105 Gramm wiegende V600i mit einer Akkuladung lediglich eine Sprechzeit von gerade mal 2 Stunden, die sich bei Videotelefonaten nochmals auf knapp über 1,5 Stunden reduziert, während die Bereitschaftszeit mit rund 12 Tagen angegeben wird. Im GSM-Netz steigt die Gesprächsdauer auf rund 8 Stunden und die Stand-by-Zeit liegt dann bei etwa 15 Tagen.

Das Sony Ericsson V600i soll ab Anfang Juli 2005 über Vodafone erhältlich sein. Ohne Vertrag wird das ähnlich ausgestattete K600i rund 449,- Euro kosten. Einen Preis für das V600i nannte Vodafone noch nicht.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 19,99€
  2. 39,99€ (Release 14.11.)
  3. 17,95€

vodabranding 14. Feb 2006

mp3 nicht als klingelton zu verwenden sind. das branding sollte verboten werden. Nach 12...

Serbitar 08. Jun 2005

Zony ? Ist das irgendein Gag oder so? Hab ich irgendwas verpasst? :)


Folgen Sie uns
       


Hitman 2 - Fazit

Wer ist Agent 47 - und warum ist er so ein perfekter Auftragskiller? Einer Antwort kommen Spieler auch in Hitman 2 unter Umständen nicht näher, dafür erleben sie mit dem Glatzkopf aber spannend und komplexe Abenteuer in schön gestalteten, sehr aufwendigen Einsätzen.

Hitman 2 - Fazit Video aufrufen
Amazons Echo Show (2018) im Test: Auf keinem anderen Echo-Gerät macht Alexa so viel Freude
Amazons Echo Show (2018) im Test
Auf keinem anderen Echo-Gerät macht Alexa so viel Freude

Die zweite Generation des Echo Show ist da. Amazon hat viele Kritikpunkte am ersten Modell beseitigt. Der Neuling hat ein größeres Display als das Vorgängermodell und das sorgt für mehr Freude bei der Benutzung. Trotz vieler Verbesserungen ist nicht alles daran perfekt.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Update für Alexa-Display im Hands on Browser macht den Echo Show viel nützlicher
  2. Amazon Echo Show mit Browser, Skype und großem Display

Job-Porträt Cyber-Detektiv: Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen
Job-Porträt Cyber-Detektiv
"Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"

Online-Detektive müssen permanent löschen, wo unvorsichtige Internetnutzer einen digitalen Flächenbrand gelegt haben. Mathias Kindt-Hopffer hat Golem.de von seinem Berufsalltag erzählt.
Von Maja Hoock

  1. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  2. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp
  3. IT-Jobs "Jedes Unternehmen kann es besser machen"

Wet Dreams Don't Dry im Test: Leisure Suit Larry im Land der Hipster
Wet Dreams Don't Dry im Test
Leisure Suit Larry im Land der Hipster

Der Möchtegernfrauenheld Larry Laffer kommt zurück aus der Gruft: In einem neuen Adventure namens Wet Dreams Don't Dry reist er direkt aus den 80ern ins Jahr 2018 - und landet in der Welt von Smartphone und Tinder.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Life is Strange 2 im Test Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
  2. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

    •  /