Abo
  • Services:
Anzeige

Interview: Freie Software neigt zu Qualitätsproblemen

Golem.de: Wie lassen sich "inaktive Mitglieder" in großen, verteilten Projekten identifizieren, wie geht Debian mit einer solchen Situation um?

Michlmayr: In Debian haben wir das Problem, dass für die meisten Softwarepakete nur ein Maintainer verantwortlich ist. Da Freiwillige oft ausfallen, kann das zu Qualitätseinbußen in deren Paketen führen. Ich habe dieses Problem vor ein paar Jahren erkannt und gezielt nach solchen inaktiven Maintainern gesucht. Diese Aufgabe gestaltet sich aber sehr schwierig, da die Entwickler in der ganzen Welt verteilt sind.

Anzeige

In einer Firma ist es offensichtlich, wenn jemand für ein paar Tage nicht auf der Arbeit erscheint. In einem verteilten Projekt, das auf Freiwilligen basiert, ist es jedoch sehr schwer zu entscheiden, ob jemand für immer verschwunden oder nur im Urlaub ist.

Es gibt jedoch einige Informationsquellen, die man verwenden kann, um den Status herauszufinden. Wenn ich davon überzeugt bin, dass jemand wirklich nicht mehr aktiv ist, kann man dann das Paket wegnehmen und an andere Entwickler geben.

Golem.de: Welche Ansätze schlägst du vor, um mit veränderten Prozessen die Qualität von freier und Open-Source-Software zu verbessern?

Michlmayr: Am Beispiel der inaktiven Mitglieder ist zu sehen, dass eine höhere Redundanz zu vielen Verbesserungen führen kann. Wir sind in Debian auch dabei, mehr Maintainer-Teams einzuführen, aber das führt natürlich zu anderen Problemen: Die Kommunikationsanforderungen steigen und es müssen sich Führungsstrukturen innerhalb der Teams bilden.

Im Allgemeinen können Projekte von mehr Planung profitieren. Die Prozesse müssen zudem so angepasst werden, dass Probleme vorherzusehen sind und Mechanismen bereitstehen, um mit diesen Problemen umzugehen. Das Wichtige dabei ist, dass die Qualitätsprozesse fest im Entwicklungsprozess integriert sind und in einer Weise ablaufen, die die Leute motiviert, die Arbeit auch machen zu wollen.

Wenn die Prozesse zu umfangreich und mühsam sind, wird sich keiner daran halten. Die Arbeit muss natürlich Spaß machen - und ganz nebenbei zu hoher Qualität führen.

 Interview: Freie Software neigt zu QualitätsproblemenInterview: Freie Software neigt zu Qualitätsproblemen 

eye home zur Startseite
Urs 24. Okt 2005

hallo zusammen. Es gibt da so ein Bild, indem eine Information versteckt sein soll. Ich...

Kimi 12. Jun 2005

Sehe ich genauso. Ein Mercedes ist zwar auch teurer, als ein Daihatsu aber dafür auch...

Nameless 11. Jun 2005

Ob der schon mal Microsoft-Produkte 'analysiert' hat? Bestimmt nicht! Deswegen gilt: Der...

sono 10. Jun 2005

Der Junge hat definitiv recht. Er redet über Probleme vor denen andere die Augen...

Melanchtor 10. Jun 2005

Du weist, was S, CNR bedeutet?


mycroglia.de / 09. Jun 2005



Anzeige

Stellenmarkt
  1. T-Systems International GmbH, Aachen
  2. Die Deutsche Immobilien Gruppe, Düren
  3. MediaMarktSaturn IT Solutions, München
  4. Gebr. Heller Maschinenfabrik GmbH, Nürtingen


Anzeige
Top-Angebote
  1. 4,44€
  2. 99€ für Prime-Mitglieder
  3. 99€ (nur bis Montag 9 Uhr)

Folgen Sie uns
       


  1. Mass Effect

    Bioware erklärt Arbeit an Kampagne von Andromeda für beendet

  2. Kitkat-Werbespot

    Atari verklagt Nestlé wegen angeblichem Breakout-Imitat

  3. Smarter Lautsprecher

    Google Home erhält Bluetooth-Zuspielung und Spotify Free

  4. Reverb

    Smartphone-App aktiviert Alexa auf Zuruf

  5. Bildbearbeitung

    Google-Algorithmus entfernt Wasserzeichen auf Fotos

  6. Ladestationen

    Regierung lehnt Zwangsverkabelung von Tiefgaragen ab

  7. Raspberry Pi

    Raspbian auf Stretch upgedated

  8. Trotz Förderung

    Breitbandausbau kommt nur schleppend voran

  9. Nvidia

    Keine Volta-basierten Geforces in 2017

  10. Grafikkarte

    Sonnets eGFX Breakaway Box kostet 330 Euro



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Orange Pi 2G IoT ausprobiert: Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone
Orange Pi 2G IoT ausprobiert
Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone
  1. Odroid HC-1 Bastelrechner besser stapeln im NAS
  2. Bastelrechner Nano Pi im Test Klein, aber nicht unbedingt oho

Mitmachprojekt: HTTPS vermiest uns den Wetterbericht
Mitmachprojekt
HTTPS vermiest uns den Wetterbericht

Breitbandausbau auf Helgoland: Deutschlands Hochseefelsen bekommt nur Vectoring
Breitbandausbau auf Helgoland
Deutschlands Hochseefelsen bekommt nur Vectoring
  1. Provider Dreamhost will keine Daten von Trump-Gegnern herausgeben
  2. Home Sharing Airbnb wehrt sich gegen Vorwürfe zu Großanbietern
  3. Illegale Waffen Migrantenschreck gibt es wieder - jetzt als Betrug

  1. Vodafone spart lieber statt auszubauen

    DerDy | 13:45

  2. Re: Technische Details

    einjan | 13:43

  3. Re: Ach Bioware....

    Das... | 13:41

  4. Golem: BildVERarbeitung, nicht BildBEarbeitung

    einjan | 13:21

  5. Finde ich gut

    schap23 | 13:19


  1. 13:33

  2. 13:01

  3. 12:32

  4. 11:50

  5. 14:38

  6. 12:42

  7. 11:59

  8. 11:21


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel