Abo
  • Services:

Interview: Mit mehr System zu schnellerem Debian-Release

Golem.de: Im Gegensatz zu manch anderer Distribution steht hinter Debian nicht "ein" großes Unternehmen, was Vor- und Nachteile mit sich bringt. Während Red Hat und Novell beispielsweise viel Aufwand in eine Zertifizierung ihrer Distributionen, z.B. nach Common Criteria, stecken, bleibt Debian hier zurück, dennoch erfreut sich Debian gerade in Behörden großer Beliebtheit?

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Waiblingen
  2. CompuGroup Medical Deutschland AG, Oberessendorf

Michlmayr: Debian ist sehr beliebt, da es eine ausgezeichnete Basis für individuell angepasste Lösungen darstellt. Zudem ist Debian total anbieterneutral, was gerade für Behördern sehr wichtig ist. Viele haben sich durch "Vendor-Locking" verbrannt und freie Software und Debian im Besonderen liefern hier eine gute Lösung.

Es stimmt jedoch, dass Debian von mehr Zertifizierung profitieren würde. Auf Konferenzen stellen Besucher ständig die Frage, wann Oracle offiziell auf Debian unterstützt wird. Inoffiziell läuft es natürlich, aber das hilft vielen Firmen nicht. Ich hoffe, dass wir durch Zusammenarbeit mit großen Firmen, wie HP, in der Zukunft mehr Zertifizierungen für Debian sehen werden.

Martin Michlmayr ist seit rund zehn Jahren an diversen freien Softwareprojekten beteiligt. Er koordinierte unter anderem das Projekt GNUstep und arbeitete als öffentlicher Direktor für Linux International. Seit 2000 gehört er dem Debian-Projekt an und leitete dieses von April 2003 bis April 2005 als "Debian Project Leader".

Er hat Philosophie und Psychologie an der Leopold-Franzens-Universität Innsbruck sowie Software Engineering an der Universität Melbourne studiert und forscht im Rahmen seines PhD-Studiums am Centre for Technology Management der Universität Cambridge über das Thema Qualitäts-Management in freien Softwareprojekten. Im zweiten Teil des Interviews rückt die Forschung Michlmayrs in den Vordergrund.

 Interview: Mit mehr System zu schnellerem Debian-Release
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. 4,25€

Gert 08. Jun 2005

siehe hier: http://www.pro-linux.de/cgi-bin/NB2/nb2.cgi?show.8203.3013.20000010004. Hier...

leth 08. Jun 2005

...an der Leopold-Franzens-Universität Insbruck sowie Software Engineering... Heißt...


Folgen Sie uns
       


Blackberry Key2 - Test

Das Blackberry Key2 überzeugte uns nicht im Test - trotz guter Tastatur.

Blackberry Key2 - Test Video aufrufen
Razer Blade 15 im Test: Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns
Razer Blade 15 im Test
Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns

Das Razer Blade 15 ist ein gutes Spiele-Notebook mit flottem Display und schneller Geforce-Grafikeinheit. Anders als im 14-Zoll-Formfaktor ist bei den 15,6-Zoll-Modellen die Konkurrenz aber deutlich größer.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Gaming-Notebook Razer packt Hexacore und Geforce GTX 1070 ins Blade 15
  2. Razer Blade 2017 im Test Das beste Gaming-Ultrabook nun mit 4K

Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

    •  /