Abo
  • Services:
Anzeige

Interview: Mit mehr System zu schnellerem Debian-Release

Golem.de: Debian scheint mitunter recht schwerfällig - beispielsweise ist der Umstieg auf X.org bei Debian auf die Zeit nach dem Sarge-Release verschoben. Sarge kommt hingegen mit einer stark gepatchten Version von Xfree86 4.3. Täuscht dieser Eindruck?

Michlmayr: Debian ist manchmal recht schwerfällig, aber gerade XFree86 und X.org sind ein schlechtes Beispiel. Das Paket ist sehr groß und XFree86 hat sich relativ wenig um die Hardware-Architekturen gekümmert, die Debian unterstützt. Somit mussten wir eine sehr große Anzahl von Patches in unserem Paket herumtragen und das macht die Pflege sehr schwer.

Anzeige

Zum Glück ist X.org viel agiler und bereit, Patches direkt zu integrieren und wir arbeiten mit X.org zusammen. Dies, wie auch die Teilung von X.org von einem monolytischen in mehrere Pakete, wird die Verwaltung sehr vereinfachen.

Golem.de: Der Debian-Gesellschaftsvertrag ist Grundlage des gesamten Projekts, aber wie entwickelt sich dessen Auslegung, eher idealistisch oder sagen wir pragmatisch?

Michlmayr: Zurzeit gibt es in Debian zwei Strömungen. Es gibt einige Idealisten, die sehr laut sind und daher von außen gesehen die Mehrheit sind. In Wirklichkeit sind jedoch die meisten Entwickler pragmatischer als man denkt. Es wird für Etch [Anm. d. Red.: das kommende Debian-Release] sehr wichtig sein, auf einen gemeinsamen Nenner zu kommen und dabei weder den Gedanken der freien Software als auch die Benutzer zu vergessen. Auf der Debian-Konferenz in Helsinki im Juli ist eine Diskussion diesbezüglich geplant.

Golem.de: Debian bietet eigentlich eine sehr hohe Transparenz, erscheint für den Außenstehenden aber dennoch oft wenig übersichtlich, nicht zuletzt was inoffizielle Paket-Repositories angeht, ohne die man mitunter nicht auskommt?

Michlmayr: Eines der meistbenutzten inoffiziellen Paket-Repositories ist wohl backports.org, das Backports von neuer Software für "stable" anbietet. Im Idealfall sollte backports.org nicht nötig sein, wenn wir unseren Release-Prozess in den Griff bekommen.

Ein weiteres Repository, das sehr beliebt ist, ist MPlayer. Diesbezüglich gab es seit langer Zeit Diskussionen zur Lizenz, doch diese wurden kürzlich erfolgreich abgeschlossen und somit wird es wohl in naher Zukunft MPlayer direkt im Debian-Archiv geben.

 Interview: Mit mehr System zu schnellerem Debian-ReleaseInterview: Mit mehr System zu schnellerem Debian-Release 

eye home zur Startseite
Gert 08. Jun 2005

siehe hier: http://www.pro-linux.de/cgi-bin/NB2/nb2.cgi?show.8203.3013.20000010004. Hier...

leth 08. Jun 2005

...an der Leopold-Franzens-Universität Insbruck sowie Software Engineering... Heißt...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Technische Universität Darmstadt, Darmstadt
  2. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Schweinfurt
  3. ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG, München
  4. über Hays AG, Leipzig


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       


  1. WLAN

    Zahl der Vodafone-Hotspots steigt auf zwei Millionen

  2. Linux-Grafiktreiber

    Mesa 17.3 verbessert Vulkan- und Embedded-Treiber

  3. Gemini Lake

    Intel bringt Pentium Silver mit Gigabit-WLAN

  4. MG07ACA

    Toshiba packt neun Platter in seine erste 14-TByte-HDD

  5. Sysinternals-Werkzeug

    Microsoft stellt Procdump für Linux vor

  6. Forschungsförderung

    Medizin-Nobelpreisträger Rosbash kritisiert Trump

  7. Sicherheit

    Keylogger in HP-Notebooks gefunden

  8. IBM AC922

    In Deep Learning schlägt der Power9 die X86-Konkurrenz

  9. FTTH

    Telekom kündigt weitere Glasfaser-Stadt an

  10. 2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer

    Das sekundengenaue Handyticket ist möglich



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Bundesregierung: Mit verdrehten Zahlen gegen die ePrivacy-Verordnung
Bundesregierung
Mit verdrehten Zahlen gegen die ePrivacy-Verordnung
  1. Steuerstreit Apple zahlt 13 Milliarden Euro an Irland
  2. Rechtsunsicherheit bei Cookies EU warnt vor Verzögerung von ePrivacy-Verordnung
  3. Datenschutz EU-Parlament stimmt ePrivacy-Verordnung zu

Dynamics 365: Microsoft verteilt privaten Schlüssel an alle Kunden
Dynamics 365
Microsoft verteilt privaten Schlüssel an alle Kunden
  1. Microsoft Kollaboratives Whiteboard als Windows-10-Preview verfügbar
  2. Microsoft-Studie Kreative Frauen interessieren sich eher für IT und Mathe
  3. Connect 2017 Microsoft setzt weiter auf Enterprise-Open-Source

Amazon Video auf Apple TV im Hands on: Genau das fehlt auf dem Fire TV
Amazon Video auf Apple TV im Hands on
Genau das fehlt auf dem Fire TV
  1. Amazon Verkaufsbann für Apple TV bleibt bestehen
  2. Smartphone-Speicherkapazität Wie groß der Speicher eines iPhones sein sollte
  3. Mate 10 Pro im Test Starkes Smartphone mit noch unauffälliger KI

  1. Natürlich Festhalten an alten Systemen...sichert...

    picard_hannover | 16:39

  2. Re: Widerspruch ?!

    DooMMasteR | 16:38

  3. Re: Homescreen unbrauchbar!

    traxanos | 16:36

  4. Re: Die einzig wirkliche Lösung des Problems

    NaruHina | 16:36

  5. Enifach Uhrzeit angeben wann das Ticket gekauft wurde

    Phantom | 16:35


  1. 15:57

  2. 15:20

  3. 15:00

  4. 14:46

  5. 13:30

  6. 13:10

  7. 13:03

  8. 12:50


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel