Abo
  • Services:
Anzeige

Interview: Mit mehr System zu schnellerem Debian-Release

Golem.de: Muss sich das Projekt angesichts von Ubuntu, Knoppix oder UserLinux neu positionieren? Sie alle setzen auf Debian auf, versuchen aber, einzelne Kritikpunkte an Debian aus dem Weg zu räumen?

Michlmayr: Debian hat sicherlich eine Reihe von Problemen, die beseitigt werden müssen und das ist jedem im Projekt klar. Die große Anzahl von Debian-basierten Systemen ist jedoch nicht unbedingt ein negatives Zeichen: Debian ist sehr populär in diesem Bereich, da unsere Entwicklung und Organisation sehr offen ist und sich Debian sehr gut als Basis für Derivate eignet. In manchen Fällen sind jedoch Derivate erschienen, um Probleme in Debian zu adressieren und es wird eine wichtige Aufgabe sein, diese Probleme an der Wurzel zu bekämpfen.

Anzeige

Golem.de: Dennoch scheint das Verhältnis gerade zu Ubuntu gespalten zu sein, wie auch eine aktuelle Diskussion (Is Ubuntu a debian derivative or is it a fork?) auf der Debian-devel-Liste zeigt. Wo liegen die Probleme?

Michlmayr: Canonical bzw. Ubuntu behaupten oft, viel an Debian zurückzugeben. Obwohl sie mehr zurückgeben als viele andere Debian-Derivate, bleiben viele Fälle, in denen die Ubuntu-Community und insbesondere die bezahlten Entwickler von Canonical enger mit Debian zusammenarbeiten könnten. Es gibt zahlreiche Funktionen, die (noch?) nicht zurück nach Debian geflossen sind und daher stellten sich kürzlich auf debian-devel Leute die Frage, ob Ubuntu nicht ein Fork sei.

Golem.de: Quelltextbasierte Distributionen, allen voran Gentoo, erfreuen sich zunehmend großer Beliebtheit. Inwieweit kann und muss Debian auf solche Entwicklungen reagieren? Ansätze wie apt-build scheinen eher eine Nebenrolle zu spielen?

Michlmayr: Das Schöne an Linux und freier Software ist, dass man die Wahl hat. Debian setzt klar auf die Verbreitung von gut getesteten Binary-Paketen, die auf einer großen Anzahl von Architekturen arbeiten. Wir bieten beispielsweise durch apt-build die Möglichkeit an, die Distribution aus dem Quelltext zu bauen, doch dies ist nicht der Fokus von Debian. Gentoo hat jedoch einige gute Ideen, wie zum Beispiel die leichte Anpassung von Konfigurationsvariablen an den Benutzer, die hoffentlich auch in Debian umgesetzt werden.

 Interview: Mit mehr System zu schnellerem Debian-ReleaseInterview: Mit mehr System zu schnellerem Debian-Release 

eye home zur Startseite
Gert 08. Jun 2005

siehe hier: http://www.pro-linux.de/cgi-bin/NB2/nb2.cgi?show.8203.3013.20000010004. Hier...

leth 08. Jun 2005

...an der Leopold-Franzens-Universität Insbruck sowie Software Engineering... Heißt...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Hanseatisches Personalkontor Osnabrück, Bielefeld
  2. Daimler AG, Stuttgart
  3. Giesecke+Devrient Mobile Security GmbH, München
  4. Deutsche Bundesbank, Frankfurt am Main


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 12,99€
  2. 19,99€

Folgen Sie uns
       


  1. SSD

    Samsungs 860 Evo und 970/980 zeigen sich

  2. Elektroauto

    Schweißprobleme beim Tesla Model 3 möglich

  3. Streaming

    Netflix gewinnt weiter Millionen Neukunden

  4. Zusammenlegung

    So soll das Netz von O2 einmal aussehen

  5. Kohlendioxid

    Island hat ein Kraftwerk mit negativen Emissionen

  6. Definitive Edition

    Veröffentlichung von Age of Empires kurzfristig verschoben

  7. Elex im Test

    Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern

  8. Raven Ridge

    HP bringt Convertible mit AMDs Ryzen Mobile

  9. Medion E6436 und P10602

    Preiswertes Notebook und Tablet bei Aldi Süd

  10. Smartphone mit KI

    Huawei stellt neues Mate 10 Pro für 800 Euro vor



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Cybercrime: Neun Jahre Jagd auf Bayrob
Cybercrime
Neun Jahre Jagd auf Bayrob
  1. Antivirus Symantec will keine Code-Reviews durch Regierungen mehr
  2. Verschlüsselung Google schmeißt Symantec aus Chrome raus
  3. Übernahme Digicert kauft Zertifikatssparte von Symantec

Verschlüsselung: Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
Verschlüsselung
Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
  1. TLS-Zertifikate Zertifizierungsstellen müssen CAA-Records prüfen
  2. Apache-Lizenz 2.0 OpenSSL-Lizenzwechsel führt zu Code-Entfernungen
  3. Certificate Transparency Webanwendungen hacken, bevor sie installiert sind

ZFS ausprobiert: Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
ZFS ausprobiert
Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
  1. Librem 5 Purism zeigt Funktionsprototyp für freies Linux-Smartphone
  2. Pipewire Fedora bekommt neues Multimedia-Framework
  3. Linux-Desktops Gnome 3.26 räumt die Systemeinstellungen auf

  1. Re: Sieht sehr cool aus, aber..

    frostbitten king | 08:03

  2. Re: Und dafür hast du jetzt einen neuen Thread...

    Ducifacius | 08:02

  3. Re: "In Süddeutschland ist die Integration...

    zoeck | 08:00

  4. Re: Das sagt eigentlich schon alles aus.

    PiranhA | 07:59

  5. Re: Propaganda? Können sie!

    Grolox | 07:47


  1. 07:37

  2. 07:27

  3. 23:03

  4. 19:01

  5. 18:35

  6. 18:21

  7. 18:04

  8. 17:27


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel