• IT-Karriere:
  • Services:

Apple öffnet Safari-Entwicklung

Öffentliches CVS-Repository, Mailing-Liste und IRC-Channel eingerichtet

Auf seiner Entwicklerkonferenz WWDC hat Apples Safari-Team angekündigt, die Entwicklung seines auf KHTML basierenden Browsers offener zu gestalten. Damit reagiert Apple auf Unmutsäußerungen der KHTML-Entwickler, die sich über die schlechte Zusammenarbeit mit Apple beklagt hatten.

Artikel veröffentlicht am ,

So wurde unter webkit.opendarwin.org eine neue Website für Apples WebKit, WebCore und JavaScriptCore eingerichtet, einschließlich eines vollen CVS-Zugangs, den die KHTML-Entwickler gefordert haben. Darin enthalten ist die gesamte Entwicklungsgeschichte der entsprechenden Komponenten, so dass sich einzelne Änderungen leichter isolieren und in KHTML übernehmen lassen. Zudem ist das Repository auch offen für Beiträge Dritter, so Safari-Entwickler David Hyatt.

Stellenmarkt
  1. TOPdesk Deutschland GmbH, Kaiserslautern
  2. Amprion GmbH, Pulheim-Brauweiler

Zudem wird Apple das WebKit, ein als Wrapper für WebCore dienendes Objective-C-API, künftig als Open Source anbieten.

Fehler in Apples Web-Framework sollen künftig öffentlich über bugzilla.opendarwin.org verwaltet werden. Auch hat Apple eine neue öffentliche Mailing-Liste unter webkit-dev@opendarwin.org für die WebKit-Entwicklung eingerichtet. Unter #webkit steht zudem ein IRC-Channel auf irc.freenode.net zur Verfügung.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 555,55€ (zzgl. Versandkosten)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Astaroth 08. Jun 2005

Blar = Andi?

macintel 08. Jun 2005

Die Tatsache das Safari als erstes den "Acid" Test bestanden hat, sagt alles :-) Safari 3...

goll-der... 07. Jun 2005

jo hast recht. Alternative wäre auch: Apple benötigt hilfe bei Webcore Entwicklung...

Wommi 07. Jun 2005

... ein formschöner MorphOS Port.


Folgen Sie uns
       


VW-Elektroautos aus Zwickau - Bericht

Der Volkswagen-Konzern will ab 2020 in Zwickau nur noch Elektroautos bauen - wir haben uns die Umstellung angesehen.

VW-Elektroautos aus Zwickau - Bericht Video aufrufen
Cloud Gaming im Test: Leise ruckelt der Stream
Cloud Gaming im Test
Leise ruckelt der Stream

Kurz vor Weihnachten werben Dienste wie Google Stadia und Playstation Now um Kunden - mit noch nicht ganz perfekter Technik. Golem.de hat Cloud Gaming bei mehreren Anbietern ausprobiert und stellt Geschäftsmodelle und Besonderheiten vor.
Von Peter Steinlechner

  1. Apple und Google Die wollen nicht nur spielen
  2. Medienbericht Twitch plant Spielestreaming ab 2020
  3. Spielestreaming Wie archiviert man Games ohne Datenträger?

Sendmail: Software aus der digitalen Steinzeit
Sendmail
Software aus der digitalen Steinzeit

Ein nichtöffentliches CVS-Repository, FTP-Downloads, defekte Links, Diskussionen übers Usenet: Der Mailserver Sendmail zeigt alle Anzeichen eines problematischen und in der Vergangenheit stehengebliebenen Softwareprojekts.
Eine Analyse von Hanno Böck

  1. Überwachung Tutanota musste E-Mails vor der Verschlüsselung ausleiten
  2. Buffer Overflow Exim-Sicherheitslücke beim Verarbeiten von TLS-Namen
  3. Sicherheitslücke Buffer Overflow in Dovecot-Mailserver

Jobs: Spielebranche sucht Entwickler (m/w/d)
Jobs
Spielebranche sucht Entwickler (m/w/d)

Die Hälfte aller Gamer ist weiblich. An der Entwicklung von Spielen sind aber nach wie vor deutlich weniger Frauen beteiligt.
Von Daniel Ziegener

  1. Medizinsoftware Forscher finden "rassistische Vorurteile" in Algorithmus
  2. Mordhau Toxische Spieler und Filter für Frauenhasser

    •  /