Abo
  • Services:
Anzeige

United Airlines darf WLAN auf US-Inlandsflügen anbieten

Noch fehlt aber die Freigabe des benötigten Funkspektrums seitens der FCC

Als erste US-Fluggesellschaft hat United Airlines von der Federal Aviation Administration die Erlaubnis bekommen, auf ihren Inlandsflügen WLAN-Zugänge für die Crew und die Passagiere anzubieten. Dabei setzt United nicht auf den von der Konkurrenz auf einigen Transatlantik-Flügen genutzten Satellitendienst Connexion by Boeing, sondern auf Luft-zu-Boden-Übertragungstechnik von Verizon Airfone.

Die FAA hat United und Verizon Airfone erlaubt, in den B757-200-Maschinen der Fluggesellschaft die nötige WLAN-Technik zu installieren, nachdem die Partner beweisen konnten, dass darin die Nutzung von 802.11b/g-Datenfunk den Flugzeugbetrieb auch während des Fluges nicht beeinträchtigt. Die Partner haben dies eigenen Angaben zufolge mehr als ein Jahr lang vorbereitet und getestet.

Anzeige

In Zukunft sollen alle United-Maschinen mit einer schnellen Internetanbindung ausgestattet werden. "Unser drahtloses Breitband-System benötigt nur die Installation einer Avionics Box, eines Wireless Access Point und einer Richtantenne, wodurch es eine schnellere und günstigere Alternative für United und deren Passagiere ist", so Bill Pallone, der Präsident von Verizon Airfone.

Noch hat die Federal Communications Commission (FCC) allerdings nicht das dafür benötigte "Air-to-Ground"-Funkspektrum bestimmten Anbietern zugeordnet. Erst wenn das geschehen ist, kann United eigenen Angaben zufolge auch voraussichtliche Termine für einen Start des Internetzugangs über den Wolken nennen. Dann soll aber alles sehr schnell gehen und die Flugzeugflotte vernetzt werden.

Mögliche Übertragungsraten nannte Verizon Airfone bisher nicht. Der konkurrierende Internetzugang von Connexion by Boing, der nicht auf Bodenstationen, sondern auf Satelliten setzt, benötigte mehrere sich automatisch ausrichtende Antennen und bietet Datenraten von 20 Mbps pro Flugzeug. Selbst bis zu 80 Mbps sollen möglich sein - das erfordert aber eine zusätzliche Antenne und treibt die Kosten nach oben.

Verizon Airfone betreibt bereits die von Passagieren nutzbaren Boardtelefone auf den Inlandsflügen von United.


eye home zur Startseite
Anne Simon 16. Feb 2006

Wir drehen einen Dokumentarfilm über eine 97jährige Frau, welche in Peru im sterben liegt...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Verlag C.H.BECK, München-Schwabing
  2. BWI GmbH, Rheinbach
  3. escrypt GmbH Embedded Security, Bochum
  4. Consors Finanz, München


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 26,99€
  2. etwa 8,38€

Folgen Sie uns
       


  1. LTE

    Taiwan schaltet nach 2G- auch 3G-Netz ab

  2. Two Point Hospital

    Sega stellt Quasi-Nachfolger zu Theme Hospital vor

  3. Callya

    Vodafones Prepaid-Tarife erhalten mehr Datenvolumen

  4. Skygofree

    Kaspersky findet mutmaßlichen Staatstrojaner

  5. World of Warcraft

    Schwierigkeitsgrad skaliert in ganz Azeroth

  6. Open Source

    Microsoft liefert Curl in Windows 10 aus

  7. Boeing und SpaceX

    Experten warnen vor Sicherheitsmängeln bei Raumfähren

  8. Tencent

    Lego will mit Tencent in China digital expandieren

  9. Beta-Update

    Gesichtsentsperrung für Oneplus Three und 3T verfügbar

  10. Matthias Maurer

    Ein Astronaut taucht unter



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
EU-Netzpolitik: Mit vollen Hosen in die App-ocalypse
EU-Netzpolitik
Mit vollen Hosen in die App-ocalypse

Preiswertes Grafik-Dock ausprobiert: Ein eGPU-Biest für unter 50 Euro
Preiswertes Grafik-Dock ausprobiert
Ein eGPU-Biest für unter 50 Euro
  1. XG Station Pro Asus' zweite eGPU-Box ist schlicht
  2. Zotac Amp Box (Mini) TB3-Gehäuse eignen sich für eGPUs oder SSDs
  3. Snpr External Graphics Enclosure KFA2s Grafikbox samt Geforce GTX 1060 kostet 500 Euro

Kryptowährungen: Von Tulpen, Berg- und Talfahrten
Kryptowährungen
Von Tulpen, Berg- und Talfahrten
  1. Bitcoin Israels Marktaufsicht will Kryptoverbot an Börse durchsetzen
  2. Geldwäsche EU will den Bitcoin weniger anonym machen
  3. Kryptowährung 4.700 Bitcoin von Handelsplattform Nicehash gestohlen

  1. Viele Worte - Keine Fakten...

    ve2000 | 03:23

  2. Re: Weg mit den Deutschen SIMs - so mache ich es...

    backdoor.trojan | 03:20

  3. Re: Sinnlos

    HorkheimerAnders | 03:12

  4. Re: Kaspersky... als könnte man denen vertrauen

    HorkheimerAnders | 03:09

  5. Re: Qualifikationsfrage

    plutoniumsulfat | 03:03


  1. 19:16

  2. 17:48

  3. 17:00

  4. 16:25

  5. 15:34

  6. 15:05

  7. 14:03

  8. 12:45


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel