Abo
  • IT-Karriere:

Internet Explorer 7 erhält verbesserte Sicherheitsfunktionen

Direkte Unterstützung unterschiedlicher Suchmaschinen im Internet Explorer 7

Zum kommenden Internet Explorer 7 sind neue Details zu den neuen Sicherheitsfunktionen des Browsers bekannt geworden. Bislang stand nur fest, dass der Browser in der Standardkonfiguration mit weniger Rechten ausgeliefert wird, um Angriffe von außen zu erschweren. Zudem will Microsoft unter anderem Maßnahmen ergreifen, um Phishing- und Spoofing-Angriffe über den Internet Explorer zu verhindern.

Artikel veröffentlicht am ,

Nach einem Bericht des US-Magazins eWeek.com wird der Internet Explorer 7 - wie auch die Vorversionen - weiterhin auf ein Zonenmodell setzen, um darüber Sicherheitseinstellungen für bestimmte Bereiche im Internet festzulegen. Darüber kann man bestimmen, welche Rechte bekannte Webseiten erhalten und man kann Webseiten gezielt nur mit geringen Privilegien aufrufen.

Stellenmarkt
  1. PAUL HARTMANN AG, Heidenheim an der Brenz
  2. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main

Im Unterschied zu den bisher ausgelieferten Versionen des Internet Explorer soll die neue Version aber in der Standardkonfiguration mit geringeren Rechten ausgestattet werden, um so Angriffe von außen zu erschweren. Seit Jahren wurde Microsoft dafür kritisiert, dass der Internet Explorer unbekannten Webseiten im Auslieferungszustand zu viele Rechte gewährt und damit Angriffe von außen erleichtert hatte. Diesen Kritikpunkt will Microsoft offenbar mit der aktuellen Version des Browsers beseitigen und wird das Ausführen von ActiveX-Controls auf nicht vertrauenswürdigen Webseiten von Haus aus unterbinden. Wodurch derartige Webseiten bestimmt werden, ist allerdings noch unklar.

Außerdem gab Microsoft an, dass die Verfahren zur Ausführung von Dateien verändert werden und man den Browser mit Anti-Spoofing- und Anti-Phishing-Verfahren versehen will, womit der Anwender entsprechende Angriffe frühzeitig erkennen können soll. Genaue Angaben zur Arbeitsweise dieser Mechanismen wurden allerdings noch nicht genannt. Darüber hinaus bekräftigte Microsoft seine Planungen, Cross-Domain-Scripting im Browser künftig auszuschalten.

Wie eWeek.com weiter erfahren hat, wird der Internet Explorer im Unterschied zu den Vorversionen verschiedene Suchmaschinen direkt unterstützen, um aus dem Browser heraus nach passenden Ergebnissen zu suchen. Auch die Druckfunktionen will Microsoft im Internet Explorer 7 überarbeiten und plant eine "fit-to-page"-Funktion, um Webseiten angemessen zu Papier zu bringen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 49,94€
  2. 48,49€
  3. (-70%) 14,99€

d-fault 08. Jun 2005

PEBKAC?

Scherzkeks 07. Jun 2005

Datensammlen über dein Serveverhalten ist in der Tat ein Scheiss ...

PSIplus 07. Jun 2005

Doch, den finden sie leider immer... Genauso wie das AOL-Icon am Desktop... ;-) Martin


Folgen Sie uns
       


Pedelec HNF-Nicolai SD1 Urban ausprobiert

Wir sind das Pedelec eine Woche lang zur Probe gefahren und waren besonders vom Motor angetan.

Pedelec HNF-Nicolai SD1 Urban ausprobiert Video aufrufen
Ursula von der Leyen: Von Zensursula zur EU-Kommissionspräsidentin
Ursula von der Leyen
Von "Zensursula" zur EU-Kommissionspräsidentin

Nach der "Rede ihres Lebens" hat das Europäische Parlament am Dienstagabend Ursula von der Leyen an die Spitze der EU-Kommission gewählt. Die Christdemokratin will sich in ihrem neuen Amt binnen 100 Tagen für einen Ethik-Rahmen für KI und ambitioniertere Klimaziele stark machen. Den Planeten retten, lautet ihr ganz großer Vorsatz.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. Adsense for Search Neue Milliardenstrafe gegen Google in der EU

Energie: Wo die Wasserstoffqualität getestet wird
Energie
Wo die Wasserstoffqualität getestet wird

Damit eine Brennstoffzelle einwandfrei arbeitet, braucht sie sauberen Wasserstoff. Wie aber lassen sich Verunreinigungen bis auf ein milliardstel Teil erfassen? Am Testfeld Wasserstoff in Duisburg wird das erprobt - und andere Technik für die Wasserstoffwirtschaft.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  2. Energiespeicher Heiße Steine sind effizienter als Brennstoffzellen
  3. Klimaschutz Großbritannien probt für den Kohleausstieg

Ricoh GR III im Test: Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom
Ricoh GR III im Test
Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom

Kann das gutgehen? Ricoh hat mit der GR III eine Kompaktkamera im Sortiment, die mit einem APS-C-Sensor ausgerüstet ist, rund 900 Euro kostet und keinen Zoom bietet. Wir haben die Kamera ausprobiert.
Ein Test von Andreas Donath

  1. Theta Z1 Ricoh stellt 360-Grad-Panoramakamera mit Profifunktionen vor
  2. Ricoh GR III Eine halbe Sekunde Belichtungszeit ohne Stativ

    •  /