Abo
  • Services:

Rambus entzieht Samsung die Lizenz und klagt

Samsung soll weiterhin RDRAM und XDR-DRAM herstellen

Während Rambus in den letzten Jahren fast jeden DRAM-Hersteller verklagt hat, war Samsung stets einer der größten Partner und Lizenznehmer des Unternehmens. Doch nun gerät auch Samsung ins Fadenkreuz von Rambus.

Artikel veröffentlicht am ,

Man betrachte Samsung als wichtigen Lizenznehmer, es gebe aber einige Probleme, die Rambus bewogen haben, Samsungs SDRAM/DDR-Lizenz nicht nur nicht zu verlängern, sondern diese auch vorzeitig zurückzuziehen, so Rambus-Chef Harold Hughes. Nun klagt Rambus gegen Samsung wegen der Verletzung von elf Patenten in den Bereichen SDRAM und DDR-RAM und entsprechender Speicher-Controller. Eigentlich sollte die Lizenz erst zum 30. Juni 2005 auslaufen.

Stellenmarkt
  1. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart

Zudem verletze Samsung 14 weitere Patente von Rambus im Bereich von DDR2-, GDDR2- und GDDR3-Speicher und werde daher zusammen mit anderen Unternehmen verklagt.

Was die Herstellung von RDRAM und XDR-DRAM angeht, will Rambus aber weiterhin mit Samsung zusammenarbeiten. Unter anderem kommt XDR-Speicher von Samsung in der PlayStation 3 von Sony zum Einsatz.



Anzeige
Hardware-Angebote

cm 07. Jun 2005

da wirst du wohl recht haben =) man wird in frankreich jetzt versuchen dem vorbild...

roebi 07. Jun 2005

ähm irgendwie scheinst du auf der leitung zu stehen. welcher speicherstandard für pc's...

roebi 07. Jun 2005

Doch Doch RDRAM und XDR-DRAM sind ja davon auch nicht betroffen. So wie ich das verstehe...

roebi 07. Jun 2005

1. sie wurden gebeten mitzumachen, damit man ihre technologien gratis in den standart...

23 07. Jun 2005

dass die Hölle stehts näher ist als der Himmel. Die Amis sind Idioten niemand anderes...


Folgen Sie uns
       


Amazons Echo Sub im Test

Mit dem Echo Sub lassen sich Echo-Lautsprecher mit Tiefbass nachrüsten. Die Echo-Lautsprecher sind allerdings im Mittenbereich vergleichsweise schwach, so dass das Klangbild entsprechend leidet. Sobald zwei Echo-Lautsprecher miteinander verbunden sind, gibt es enorm viele Probleme: Die Echo-Geräte reagieren langsamer, es gibt Zeitverzögerungen der einzelnen Lautsprecher und das Spulen in Musik ist nicht mehr möglich. Wie dokumentieren die Probleme im Video.

Amazons Echo Sub im Test Video aufrufen
Kaufberatung: Den richtigen echt kabellosen Bluetooth-Hörstöpsel finden
Kaufberatung
Den richtigen echt kabellosen Bluetooth-Hörstöpsel finden

Wer sie einmal benutzt hat, möchte sie nicht mehr missen: sogenannte True Wireless In-Ears. Wir erklären auf Basis unserer Tests, was beim Kauf von Bluetooth-Hörstöpseln beachtet werden sollte.
Von Ingo Pakalski

  1. Nuraphone im Test Kopfhörer mit eingebautem Hörtest und Spitzenklang
  2. Patent angemeldet Dyson soll Kopfhörer mit Luftreiniger planen

Nubia X im Hands on: Lieber zwei Bildschirme als eine Notch
Nubia X im Hands on
Lieber zwei Bildschirme als eine Notch

CES 2019 Nubia hat auf der CES eines der interessantesten Smartphones der letzten Monate gezeigt: Dank zweier Bildschirme braucht das Nubia X keine Frontkamera - und dementsprechend auch keine Notch. Die Umsetzung der Dual-Screen-Lösung gefällt uns gut.

  1. H2Bike Alpha Wasserstoff-Fahrrad fährt 100 Kilometer weit
  2. Bosch Touch-Projektoren angesehen Virtuelle Displays für Küche und Schrank
  3. Mobilität Das Auto der Zukunft ist modular und wandelbar

Padrone angesehen: Eine Mausalternative, die funktioniert
Padrone angesehen
Eine Mausalternative, die funktioniert

CES 2019 Ein Ring soll die Computermaus ersetzen: Am Zeigefinger getragen macht Padrone jede Oberfläche zum Touchpad. Der Prototyp fühlt sich bei der Bedienung überraschend gut an.
Von Tobias Költzsch

  1. Videostreaming Plex will Filme und Serien kostenlos und im Abo anbieten
  2. People Mover Rollende Kisten ohne Fahrer
  3. Solar Cow angesehen Elektrische Kuh gibt Strom statt Milch

    •  /