Abo
  • Services:

Spieletest: Singles 2 - Wilde Zeiten?

Screenshot #2
Screenshot #2
Wie schon im ersten Teil ist es auch bei Singles 2 so, dass Polygon-Voyeure durchaus auf ihre Kosten kommen - die Singles zeigen sich eigentlich öfter nackt als es ihnen oder dem Auge des Betrachters gut tut, und auch, wenn vieles unter der Bettdecke versteckt bleibt, ist der Unterschied zum im direkten Vergleich recht prüden Sims 2 recht groß. Auffälliger Unterschied zum ersten Teil ist zudem die schickere Grafik - sowohl Charaktere als auch Szenarien sehen größtenteils schon gut aus; die eher düdelige Hintergrundmusik geht ebenfalls in Ordnung, auf Sprachausgabe wurde zu Gunsten einer Fantasie-Sprache ähnlich wie bei den Sims verzichtet.

Stellenmarkt
  1. Tampoprint AG, Korntal-Münchingen
  2. Laempe Mössner Sinto GmbH, Barleben

Screenshot #3
Screenshot #3
Im direkten spielerischen Vergleich mit Sims 2 - und dieser Vergleich kann auf Grund der offensichtlichen Parallelen nicht ausbleiben - zieht Singles 2 aber klar den Kürzeren. Das liegt einerseits an den deutlich weniger Möglichkeiten, die einem an die Hand gegeben werden - egal ob Handlungsoptionen, Items oder Charakterwerte, alles ist deutlich reduzierter. Auch die Vorgehensweisen wiederholen sich schnell, die Kampagne bietet kaum Herausforderungen und die Extras, die man nach dem Durchspielen fürs freie Spiel bekommt - etwa der Zugang zu zwei weiteren Gebäuden - sind kaum der Rede wert.

Screenshot #4
Screenshot #4
Singles 2 ist bereits im Handel erhältlich, exklusiv für PC erschienen und kostet etwa 35,- Euro. Auf Grund der doch erheblichen Freizügigkeit hat das Spiel eine USK-Freigabe ab 16 Jahren erhalten.

Fazit:
Wie schon beim ersten Teil haben die Entwickler von Rotobee auch bei Singles 2 wieder hemmungslos bei den Sims geklaut, ohne auch nur ansatzweise in Sachen Spielwitz und Handlungsfreiheit an deren Klasse heranzukommen. Gelegenheitsspieler, die nur mal ab und zu ein paar Minuten mit diesem Programm verbringen, werden sich womöglich darüber freuen, dass sie hier nicht überfordert werden, qualitativ wäre aber deutlich mehr möglich gewesen. Die aufs nackte Polygon-Fleisch abzielende Werbekampagne dürfte aber wohl dafür sorgen, dass man sich schon mal auf Teil 3 einstellen kann.

 Spieletest: Singles 2 - Wilde Zeiten?
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Top-Angebote
  1. 297,00€ + 4,99€ Versand
  2. (u. a. 480-GB-SSD 59€, 2-TB-SSD 274€, 64-GB-USB3-Stick 10,99€)
  3. (u. a. 16 GB DDR4-2666 von HyperX für 109,90€)
  4. (u. a. Acer und HP-Notebooks ab 519€)

Cherubim 09. Jun 2005

Jetzt haben sie das Bild auf der Beitragsseite geändert :)

FireBird 09. Jun 2005

Ja ich habe Ihn angespielt, weil ich es gewonnen hatte. Aber ich glaub nach 30min war...

butt blazer 08. Jun 2005

Hmmm, virtueller Sex! Naja, besser als gar keiner...

otomo 08. Jun 2005

ich dachte die "..." würden das ganze für alle sichtbar als IRONIE kennzeichnen, scheint...

JTR 08. Jun 2005

Stimmt scheiss Frosch Fresser, Spaghetti Fresser und überhaupt (Kalkofes Mattscheibe...


Folgen Sie uns
       


Apple iPhone Xr - Test

Das iPhone Xr kostet 300 Euro weniger als das iPhone Xs, bietet aber das gleiche SoC und viele andere Ausstattungsmerkmale des teureren Modells. Unterschiede gibt es bei der Kamera und dem Display: Das iPhone Xr hat keine Dualkamera und anstelle eines OLED-Bildschirms kommt ein LCD zum Einsatz.

Apple iPhone Xr - Test Video aufrufen
Red Dead Online angespielt: Schweigsam auf der Schindmähre
Red Dead Online angespielt
Schweigsam auf der Schindmähre

Der Multiplayermodus von Red Dead Redemption 2 schickt uns als ehemaligen Strafgefangenen in den offenen Wilden Westen. Golem.de hat den handlungsgetriebenen Einstieg angespielt - und einen ersten Onlineüberfall gemeinsam mit anderen Banditen unternommen.

  1. Spielbalance Updates für Red Dead Online und Battlefield 5 angekündigt
  2. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 geht schrittweise online
  3. Games US-Spielemarkt erreicht Rekordumsätze

Requiem zur Cebit: Es war einmal die beste Messe
Requiem zur Cebit
Es war einmal die beste Messe

Nach 33 Jahren ist Schluss mit der Cebit und das ist mehr als schade. Wir waren dabei, als sie noch nicht nur die größte, sondern auch die beste Messe der Welt war - und haben dann erlebt, wie Trends verschlafen wurden. Ein Nachruf.
Von Nico Ernst

  1. IT-Messe Die Cebit wird eingestellt

Autonome Schiffe: Und abends geht der Kapitän nach Hause
Autonome Schiffe
Und abends geht der Kapitän nach Hause

Weite Reisen in ferne Länder, eine Braut in jedem Hafen: Klischees über die Seefahrt täuschen darüber hinweg, dass diese ein Knochenjob ist. Doch in wenigen Jahren werden Schiffe ohne Besatzung fahren, überwacht von Steuerleuten, die nach dem Dienst zur Familie zurückkehren. Daran arbeitet etwa Rolls Royce.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
  2. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
  3. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen

    •  /