Abo
  • Services:

Amiga-Emulator WinUAE 1.0 fertig

Kompatibler und weniger Abstürze als Beta-Version

Zumindest WinUAE, die Windows-Version ("WinUAE") des für verschiedene Plattformen entwickelten freien Amiga-Emulators UAE, hat nun die Beta-Phase verlassen und die Version 1.0d erreicht. Seit der WinUAE 1.0 public beta #3 (Version 0.9.92) vom Dezember 2004 wurden viele Fehler beseitigt und einige neue Funktionen hinzugefügt.

Artikel veröffentlicht am ,

WinUAE 1.0d soll unter anderem weniger Fehler im Vollbildmodus machen, eine bessere Sprite-Emulation bieten, seltener abstürzen, die Pfade zum AmigaForever-ROM besser selbsttätig erkennen und weniger Probleme mit Pentium-4- bzw. Nforce3- und Nforce4-Mainboards machen. Auch die Emulation selbst wurde überarbeitet, so dass seit der Version 0.9.91 nicht mehr funktionierende Titel wie Shinobi und Double Dragon 2 nun wieder gespielt werden können und auch einige Demos erstmals unter WinUAE laufen.

Stellenmarkt
  1. Stadt Esslingen am Neckar, Esslingen am Neckar
  2. AMS Marketing Service GmbH, München

Neu hinzugekommen ist auch die Unterstützung für Spiele, die für das Amiga-500-basierte Spielautomatensystem Arcadia entwickelt wurden. Mit der WinUAE-Version 1.0d werden die Windows-Treiber der Catweasel-Floppy-Controller MK1, MK3 und ML4 unterstützt, wobei direkte MK4-Floppy-Unterstützung später folgen soll. Auch Amiga-Mäuse sollen später genutzt werden können. Für bessere Kompatibilität zu Amiga-CDs setzt das WinUAE-Team nun statt auf Adaptec ASPI auf das Nero Burning ROM ASPI, sofern Nero installiert ist. Sound lässt sich nun auch aus Spielen extrahieren, verbessert wurde zudem der Debugger.

Die WinUAE-Entwickler wollen dabei nicht ausschließen, dass neue Fehler in der aktuellen Version hinzugekommen sein können. Mehr zu WinUAE findet sich auf der offiziellen Website www.winuae.net, wo der Amiga-Emulator auch zum kostenlosen Download zur Verfügung steht. Das unter die Open-Source-Lizenz GPL gestellte UAE-Projekt wurde bisher für DOS, Linux, Windows, MacOS, RiscOS, BeOS und NextStep umgesetzt.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-37%) 37,99€
  2. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 1,29€

vector 19. Mai 2006

nachdem ich mich hierher verirrt habe, muß ich wieder mal feststellen das leute die...

retromatic 04. Jul 2005

halte version 0.9.91 für am stabilsten. zumal in 0.9.92 weitere fehler hinzugekommen...

Dieter S. 08. Jun 2005

... und wird immer mehr von PC Demos abgelöst ;-)


Folgen Sie uns
       


Detroit Become Human - Livestream

Detroit: Become Human hat unseren Chat und Livestreamer Michael Wieczorek überzeugt. Immer wieder und wieder wollten wir wissen, wie es in dem spannenden Sci-Fi-Krimi in unserer(?) Zukunft weitergeht.

Detroit Become Human - Livestream Video aufrufen
In eigener Sache: Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht
In eigener Sache
Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht

IT-Profis sind auf dem Arbeitsmarkt enorm gefragt, und die Branche hat viele Eigenheiten. Du kennst dich damit aus und willst unseren Lesern darüber berichten? Dann schreib für unser Karriere-Ressort!

  1. Leserumfrage Wie sollen wir Golem.de erweitern?
  2. Stellenanzeige Golem.de sucht Redakteur/-in für IT-Sicherheit
  3. Leserumfrage Wie gefällt Ihnen Golem.de?

Gemini PDA im Test: 2004 ist nicht 2018
Gemini PDA im Test
2004 ist nicht 2018

Knapp über ein Jahr nach der erfolgreichen Finanzierung hat das Startup Planet Computers mit der Auslieferung seines Gemini PDA begonnen. Die Tastatur ist gewöhnungsbedürftig, längere Texte lassen sich aber mit Geduld durchaus damit tippen. Die Frage ist: Brauchen wir heute noch einen PDA?
Ein Test von Tobias Költzsch und Sebastian Grüner

  1. Atom Wasserfestes Mini-Smartphone binnen einer Minute finanziert
  2. Librem 5 Freies Linux-Smartphone wird größer und kantig
  3. Smartphone-Verkäufe Xiaomi erobert Platz vier hinter Huawei, Apple und Samsung

Jurassic World Evolution im Test: Das Leben findet einen Weg
Jurassic World Evolution im Test
Das Leben findet einen Weg

Ian Malcolm hatte recht: Das Leben wird ausgegraben und gebrütet, es frisst und stirbt oder es bricht aus und macht Jagd auf die Besucher. Nur leider haben die Entwickler von Jurassic World Evolution ein paar kleine Design-Fehler begangen, so wie Henry Wu bei der Dino-DNA.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Vampyr im Test Zwischen Dracula und Doktor
  2. Fe im Test Fuchs im Farbenrausch
  3. Thaumistry: In Charm's Way im Test Text-Adventure der ganz alten Schule

    •  /