Abo
  • Services:

Amiga-Emulator WinUAE 1.0 fertig

Kompatibler und weniger Abstürze als Beta-Version

Zumindest WinUAE, die Windows-Version ("WinUAE") des für verschiedene Plattformen entwickelten freien Amiga-Emulators UAE, hat nun die Beta-Phase verlassen und die Version 1.0d erreicht. Seit der WinUAE 1.0 public beta #3 (Version 0.9.92) vom Dezember 2004 wurden viele Fehler beseitigt und einige neue Funktionen hinzugefügt.

Artikel veröffentlicht am ,

WinUAE 1.0d soll unter anderem weniger Fehler im Vollbildmodus machen, eine bessere Sprite-Emulation bieten, seltener abstürzen, die Pfade zum AmigaForever-ROM besser selbsttätig erkennen und weniger Probleme mit Pentium-4- bzw. Nforce3- und Nforce4-Mainboards machen. Auch die Emulation selbst wurde überarbeitet, so dass seit der Version 0.9.91 nicht mehr funktionierende Titel wie Shinobi und Double Dragon 2 nun wieder gespielt werden können und auch einige Demos erstmals unter WinUAE laufen.

Stellenmarkt
  1. Holl Flachdachbau GmbH & Co. KG Isolierungen, Fellbach bei Stuttgart
  2. SWM Services GmbH, München

Neu hinzugekommen ist auch die Unterstützung für Spiele, die für das Amiga-500-basierte Spielautomatensystem Arcadia entwickelt wurden. Mit der WinUAE-Version 1.0d werden die Windows-Treiber der Catweasel-Floppy-Controller MK1, MK3 und ML4 unterstützt, wobei direkte MK4-Floppy-Unterstützung später folgen soll. Auch Amiga-Mäuse sollen später genutzt werden können. Für bessere Kompatibilität zu Amiga-CDs setzt das WinUAE-Team nun statt auf Adaptec ASPI auf das Nero Burning ROM ASPI, sofern Nero installiert ist. Sound lässt sich nun auch aus Spielen extrahieren, verbessert wurde zudem der Debugger.

Die WinUAE-Entwickler wollen dabei nicht ausschließen, dass neue Fehler in der aktuellen Version hinzugekommen sein können. Mehr zu WinUAE findet sich auf der offiziellen Website www.winuae.net, wo der Amiga-Emulator auch zum kostenlosen Download zur Verfügung steht. Das unter die Open-Source-Lizenz GPL gestellte UAE-Projekt wurde bisher für DOS, Linux, Windows, MacOS, RiscOS, BeOS und NextStep umgesetzt.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 375€ (Vergleichspreis Smartphone je nach Farbe ca. 405-420€. Speicherkarte über 30€)
  2. 279€ - Bestpreis!
  3. 186,55€ (Vergleichspreis 219,99€)
  4. 154,61€ (Vergleichspreis 163€)

vector 19. Mai 2006

nachdem ich mich hierher verirrt habe, muß ich wieder mal feststellen das leute die...

retromatic 04. Jul 2005

halte version 0.9.91 für am stabilsten. zumal in 0.9.92 weitere fehler hinzugekommen...

Dieter S. 08. Jun 2005

... und wird immer mehr von PC Demos abgelöst ;-)


Folgen Sie uns
       


Toshiba Dynaedge ausprobiert

Das Dynaedge ist wie Google Glass eine Datenbrille. Allerdings soll sie sich an den industriellen Sektor richten. Die Brille paart Toshiba mit einem tragbaren PC - für Handwerker, die beide Hände und ein PDF-Dokument brauchen.

Toshiba Dynaedge ausprobiert Video aufrufen
Energietechnik: Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus
Energietechnik
Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus

Ein Akku mit der Energiekapazität eines Benzintanks würde viele Probleme lösen. In der Theorie ist das möglich. In der Praxis ist noch viel Arbeit nötig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos CDU will Bau von Akkuzellenfabriken subventionieren
  2. Brine4Power EWE will Strom unter der Erde speichern
  3. Forschung Akku für Elektroautos macht es sich im Winter warm

Elektroroller-Verleih Coup: Zum Laden in den Keller gehen
Elektroroller-Verleih Coup
Zum Laden in den Keller gehen

Wie hält man eine Flotte mit 1.000 elektrischen Rollern am Laufen? Die Bosch-Tochter Coup hat in Berlin einen Blick hinter die Kulissen der Sharing-Wirtschaft gewährt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Neue Technik Bosch verkündet Durchbruch für saubereren Diesel
  2. Halbleiterwerk Bosch beginnt Bau neuer 300-mm-Fab in Dresden
  3. Zu hohe Investionen Bosch baut keine eigenen Batteriezellen

Leistungsschutzrecht: So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen
Leistungsschutzrecht
So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen

Das europäische Leistungsschutzrecht soll die Zukunft der Presse sichern. Doch in Deutschland würde derzeit ein einziger Verlag fast zwei Drittel der Einnahmen erhalten.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Netzpolitik Willkommen im europäischen Filternet
  2. Urheberrecht Europaparlament für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
  3. Leistungsschutzrecht/Uploadfilter Wikipedia protestiert gegen Urheberrechtsreform

    •  /