• IT-Karriere:
  • Services:

FFII: "Zypries hintergeht Bundestag in Brüssel"

Softwarepatent-Kritiker erheben schwere Vorwürfe gegen die Bundesregierung

Die Softwarepatent-Kritiker des Fördervereins für eine Freie Informationelle Infrastruktur (FFII) erheben schwere Vorwürfe gegen Bundesjustizministerin Brigitte Zypries und die Bundesregierung. Diese agiere in Brüsseler Hinterzimmern als "Wortführer der Patentlobby".

Artikel veröffentlicht am ,

"Patent-Attachés und Beamte des Bundesministeriums der Justiz (BMJ) helfen über den EU-Ministerrat an vorderster Front mit, die Monopolisierbarkeit von computergestützten Organisationsabläufen und Rechenregeln gegen die bisherige Mehrheit des Europäischen Parlaments durchzudrücken", so der Vorwurf des FFII. Dabei berufen sich die Softwarepatent-Kritiker auf detaillierte Berichte der Arbeitsgruppensitzungen des EU-Ministerrats vom 27. Mai 2005 und 3. Juni 2005.

Stellenmarkt
  1. MTU Friedrichshafen GmbH, Friedrichshafen
  2. Majorel Berlin GmbH, Berlin, Gütersloh, Wilhelmshaven, Münster

"Wir erleben hier genau die Bananenrepublik in Aktion, der erst kürzlich die Bürger Frankreichs und der Niederlande eine Absage erteilt haben", meint Hatmut Pilch, Vorsitzender des FFII.

Laut FFII beharre die Bundesregierung auf dem Begriff "computerimplementierte Erfindung" und lehne eine Änderung hin zur "computergestützten Erfindung" ab, beharre auf Programmansprüchen, lehne jede positive oder negative Definition von "Technik" durch "Einsatz beherrschbarer Naturkräfte" ab und stelle sich auch gegen eine einschränkende Definition des "technischen Beitrags", obwohl die Bundesregierung selbst eine solche im Mai 2004 in den EU-Rat einbrachte. Auch fordere die Bundesregierung, dass Patente zum Verbot von Veröffentlichungen einsetzbar sein müssen und lehne ein Interoperabilitätsprivileg ab, so der FFI.

Nach Ansicht des FFII setzt sich die Bundesjustizministerin Brigitte Zypries dabei über gegenteilige Anweisungen des Bundestages hinweg.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 11€
  2. (u. a. Mega-Man 11 für 11,99€, Lost Planet 3 für 3,99€, Barotrauma für 11€)
  3. 32,99€

2CentsOfWisdom 07. Jun 2005

Hi c.b., genau so ist es! Grüße, *2Cents*

c.b. 06. Jun 2005

Okay... aber nur, wenn ich die -Bedingung bekomme mit var=0-N. *g* gruss *g* c.b.

c.b. 06. Jun 2005

Naja, nun... Du kannst nicht aus jedem F*** eine Volksentscheidung machen. Deswegen...

c.b. 06. Jun 2005

Hähähä..... der war gut. Ich werde mich nun auch selber befüllen, schliesslich kann ich...

c.b. 06. Jun 2005

Mahlzeit... möglicherweise hast Du ja einen grösseren *Schimmer* als ich. Dann weisst Du...


Folgen Sie uns
       


Mario Kart Live - Test

In Mario Kart Live fährt ein Klempner durch unser Wohnzimmer.

Mario Kart Live - Test Video aufrufen
Quereinsteiger: Mit dem Master in die IT
Quereinsteiger
Mit dem Master in die IT

Bachelorabsolventen von Fachhochschulen gehen überwiegend sofort in den Job. Einen Master machen sie später und dann gerne in IT. Studienangebote für Quereinsteiger gibt es immer mehr.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. IT-Arbeit Es geht auch ohne Chefs
  2. 42 Wolfsburg Programmieren lernen ohne Abi, Lehrer und Gebühren
  3. Betriebsräte in der Tech-Branche Freunde sein reicht manchmal nicht

CPU und GPU vereint: Wie die Fusion zu AMDs Zukunft wurde
CPU und GPU vereint
Wie die Fusion zu AMDs Zukunft wurde

Mit Lauchgemüse und Katzen-Kernen zu Playstation und Xbox: Wir blicken auf ein Jahrzehnt an Accelerated Processing Units (APUs) zurück.
Ein Bericht von Marc Sauter


    Sprachsteuerung mit Apple Music im Test: Es funktioniert zu selten gut
    Sprachsteuerung mit Apple Music im Test
    Es funktioniert zu selten gut

    Eigentlich sollen smarte Lautsprecher den Musikkonsum auf Zuruf besonders bequem machen. Aber die Realität sieht ganz anders aus.
    Ein Test von Ingo Pakalski

    1. Streaming Apple Music kommt auf Google-Lautsprecher
    2. Internetradio Apple kündigt Apple Music 1 an und bringt zwei neue Sender

      •  /