• IT-Karriere:
  • Services:

Bericht: BenQ als Partner für Handy-Sparte von Siemens

Laut Financial Times Deutschland planen die Unternehmen ein Joint Venture

Zunächst meldete die Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung, Siemens habe einen Partner für sein Handy-Geschäft gefunden. Nun meldete die Financial Times Deutschland, Siemens werde künftig mit dem taiwanesischen Handy-Hersteller BenQ zusammenarbeiten.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Financial Times Deutschland zufolge haben sich Siemens und BenQ auf die Errichtung eines Gemeinschaftsunternehmens geeinigt. Von offizieller Siemens-Seite hieß es zwar nur, der Aufsichtsrat werde am Montag auf einer außerordentlichen Sitzung "den Stand der Dinge in Sachen Siemens Mobile erörtern". Das Blatt beruft sich auf mit dem Vorgang vertraute Kreise.

Siemens sucht nach geraumer Zeit nach einem neuen Weg für seine defizitäre Handy-Sparte. Auch der Verkauf oder die Einstellung des Geschäfts wurde dabei kolportiert. Auch gab es bereits früher Gerüchte über eine Zusammenarbeit von Siemens und BenQ.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 7 5800X 469€)

MASTER 06. Jun 2005

Falsch. BenQ wurde von Acer ausgeliedert und eine eigene Firma. Siehe Artikel auf heise...


Folgen Sie uns
       


Linux-Smartphone Pinephone im Test

Das Pinephone ist das erste echte Linux-Smartphone seit rund 5 Jahren und dazu noch von einer Community erstellt. Das ambitionierte Projekt scheitert letztlich aber an der Realität.

Linux-Smartphone Pinephone im Test Video aufrufen
    •  /