Abo
  • IT-Karriere:

Debian Sarge ist fertig

Freie Linux-Distribution Debian 3.1 erschienen

Lange hat es gedauert, viel länger als geplant, doch nun hat das Debian-Team nach rund drei Jahren seine freie Linux-Distribution Debian GNU/Linux in der Version 3.1 alias "Sarge" veröffentlicht. Das freie Betriebssystem läuft auf insgesamt elf Prozessor-Architekturen, enthält unter anderem die Desktop-Umgebungen KDE, GNOME und GNUstep, entspricht dem Filesystem Hierarchy Standard (FHS) 2.3 und unterstützt Software, die im Hinblick auf die Linux Standard Base (LSB) entwickelt wurde.

Artikel veröffentlicht am ,

Debian GNU/Linux 3.1 bringt den neuen "debian-installer" (d-i) mit, eine modulare Installationsroutine mit integrierter Hardware-Erkennung, die in 30 Sprachen zur Verfügung steht und auch den X-Server einrichtet. Zudem wurde das Task-Auswahl-System überarbeitet, das eine Paketauswahl für bestimmte Aufgaben mitbringt.

Stellenmarkt
  1. RICHARD WOLF GMBH, Knittlingen
  2. Jobware GmbH, Paderborn

Das Konfigurationswerkzeug "debconf" wird von den meisten Paketen unterstützt, so dass diese darüber konfiguriert werden können. Damit soll die Handhabung der Distribution einfacher werden.

Anders als kommerzielle Linux-Distributionen unterstützt Debian ein große Zahl von Hardwareplattformen: Dazu zählen Motorola 68k (m68k), Sun Sparc (sparc), HP Alpha (alpha), Motorola/IBM PowerPC (powerpc), Intel IA-32 (i386) und IA-64 (ia64), HP PA-RISC (hppa), MIPS (mips, mipsel), ARM (arm) und IBM S/390 (s390).

Für all diese Architekturen steht ein umfassendes Software-Angebot bereit, darunter KDE 3.3, GNOME 2.8, OpenOffice.org 1.1.3, XFree86 4.3.0, GIMP 2.2.6, Mozilla 1.7.8, Galeon 1.3.20, Thunderbird 1.0.2, Firefox 1.0.4, PostgreSQL 7.4.7, MySQL 4.0.24 und 4.1.11a, GCC 3.3.5, Apache 1.3.33 und 2.0.54, Samba 3.0.14, Python 2.3.5 und 2.4.1 sowie Perl 5.8.4. Der Linux-Kernel wird in den Versionen 2.4.27 und 2.6.8 mitgeliefert.

Auch Verschlüsselungssoftware findet sich nun in der Hauptdistribution, beispielsweise werden OpenSSH und der GNU Privacy Guard in der Standardkonfiguration installiert und in den Web-Browsern, Web-Servern, Datenbanken und anderen Pakten eine starke Verschlüsselung genutzt. Der Bereich "non-US" wird damit überflüssig. Debian GNU/Linux 3.1 enthält auch die Arbeiten der Unter-Projekte Debian-Edu/Skolelinux, Debian-Med und Debian-Accessibility.

Insgesamt umfasst Debian GNU/Linux 3.1 rund 9.000 Pakete, die nun bevorzugt mit "aptitude" verwaltet werden, womit das Paketverwaltungswerkzeug "apt-get" abgelöst werden soll. Bestehende Installationen von Debian GNU/Linux 3.0 alias "Woody" lassen sich damit im laufenden Betrieb auf die neue Version aktualisieren.

Mit "debian-volatile" (engl. flüchtig, unbeständig) wird zudem ein neuer Dienst geboten, der es Benutzern erlauben soll, Pakete, die sich schnell ändernde Daten enthalten, leicht zu aktualisieren. Beispiele dafür wären die Signaturlisten von Virenscannern oder die Pattern-Sets von Spam-Filtern. Dabei soll sich "volatile.debian.net" ähnlich leicht benutzen lassen wie das Sicherheitsarchiv "security.debian.org".

Debian kann von diversen Medien installiert werden: von DVDs, CDs, Disketten, aus dem Netzwerk oder vom USB-Stick. Insgesamt umfasst Sarge je nach Architektur 13 bis 15 CDs.

Debian GNU/Linux 3.1 alias Sarge steht ab sofort auf diversen Mirrors zum Download bereit. Eine umfassende Dokumentation der Neuerungen liefern die Release-Notes.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 5,25€
  2. 2,99€
  3. (-72%) 16,99€
  4. 59,99€ für PC/69,99€ für PS4, Xbox (Release am 4. Oktober)

Horkagoda 12. Apr 2009

hmm.. really like it ))

Andreas.S 11. Nov 2005

Hallo liebe Debian User, habe eine Frage wie kann ich das KDE under Debian Sarge...

AMD64-Lover 09. Jun 2005

http://lists.debian.org/debian-devel-announce/2005/06/msg00005.html ^^ Lesen :)

lucky 08. Jun 2005

Ich bezog mich ja auch auf kde selbst, die Deklaration von Debian kann ich teilweise...

Robert 08. Jun 2005

Das wird aber auch zum Problem für den Nutzer! Der provider kann nicht einfach ohne...


Folgen Sie uns
       


Mordhau Gameplay

Klirrende Klingen und packende Kämpfe mit bis zu 64 Spielern bietet das in einem mittelalterlichen Szenario angesiedelte Actionspiel Mordhau.

Mordhau Gameplay Video aufrufen
Watch Dogs Legion angespielt: Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee
Watch Dogs Legion angespielt
Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee

E3 2019 Elitesoldaten brauchen wir nicht - in Watch Dogs Legion hacken und schießen wir auch als Pensionistin für den Widerstand. Beim Anspielen haben wir sehr über die ebenso klapprige wie kampflustige Oma Gwendoline gelacht.


    Doom Eternal angespielt: Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig
    Doom Eternal angespielt
    Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig

    E3 2019 Extrem schnelle Action plus taktische Entscheidungen, dazu geniale Grafik und eine düstere Atmosphäre: Doom Eternal hat gegenüber dem erstklassigen Vorgänger zumindest beim Anspielen noch deutlich zugelegt.

    1. Sigil John Romero setzt Doom fort

    Projektmanagement: An der falschen Stelle automatisiert
    Projektmanagement
    An der falschen Stelle automatisiert

    Kommunikationstools und künstliche Intelligenz sollen dabei helfen, dass IT-Projekte besser und schneller fertig werden. Demnächst sollen sie sogar Posten wie den des Projektmanagers überflüssig machen. Doch das wird voraussichtlich nicht passieren.
    Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel


        •  /