Abo
  • Services:
Anzeige

Canon bringt zwei neue Einsteiger-Scanner

CanoScan LiDE 60 und CanoScan LiDE 25 mit 1.200 dpi Auflösung

Canon bringt mit dem CanoScan LiDE 60 und dem CanoScan LiDE 25 zwei neue Scanner auf den Markt, die mit einer Auflösung von bis zu 1.200 dpi daherkommen und ihren Strom über den USB-Port beziehen. Die Einsteigermodelle bieten Funktionen wie Scan-to-PDF und automatische Bildoptimierung mit QARE Level 3.

QARE Level 3 (Quality Automatic Retouch and Enhancement) bietet neben der automatischen Staub- und Kratzerentfernung Funktionen wie Farbrekonstruktion und Kornunterdrückung. Neu ist eine Gegenlichtkorrektur, mit der Scans von Motiven, die in starkem Gegenlicht aufgenommen wurden, durch gezielte Anpassung der Gammawerte in den betroffenen Bildbereichen optimiert werden sollen.

Anzeige

Der LiDE 25 bietet als Nachfolger des LiDE 20 eine höhere Auflösung von maximal 1.200 x 2.400 dpi. Der LiDE 60 ist Nachfolger vom LiDE 35. Der LiDE 60 besitzt dank der 48-Bit-Farbtiefe weitere Funktionen für optimierte Ausdrucke: Easy Color Matching Print für bessere Resultate bei der direkten Kopie der Vorlage mit einem Drucker. Darüber hinaus sollen durch Verwendung des großen Farbraumes Adobe RGB realistischere Ergebnisse erzielt werden. Der LiDE 60 verfügt über eine USB-2.0-Schnittstelle und soll eine Prescan-Geschwindigkeit von nur ca. 9 Sekunden ermöglichen.

Beide Scanner sind mit den typischen Knöpfen ausgestattet, die Programme zum Scannen, Kopieren und Versenden per eingelesenen Vorlagen per E-Mail aufrufen. Bei beiden Geräten liegt ScanSoft OmniPage SE zur Texterkennung und ArcSoft PhotoStudio zur Bildbearbeitung bei.

Die "Fast-Multi-Scan"-Funktion scannt bis zu zehn Fotos in einem Durchgang mit automatischer Schräglagenkorrektur und Speicherung der Scans in separaten Dateien. Hierzu muss ein Mindestabstand von 1 cm zwischen den einzelnen Bildern und zu den seitlichen Rändern eingehalten werden.

Beide Modelle sollen ab Juli 2005 im Handel erhältlich sein - der LiDE 60 für 79,- Euro und der LiDE 25 für 59,- Euro.


eye home zur Startseite
A.W.G. 06. Jun 2005

Hättst du Bock mal darüber zu reden, was du mit bauartbedingten Schwächen meinst? Ich...

eleitl 06. Jun 2005

Bei jedem neuen LiDE Modell erst erkundigen, ob's supported ist. Viele sind es nicht.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Jetter AG, Ludwigsburg
  2. Nuuk GmbH, Hamburg
  3. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, München
  4. Bertrandt Technikum GmbH, Ehningen bei Stuttgart


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 74,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. (u. a. Drive 7,79€, John Wick: Kapitel 2 9,99€ und Predator Collection 14,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. HTTPS

    Fritzbox bekommt Let's Encrypt-Support und verrät Hostnamen

  2. Antec P110 Silent

    Gedämmter Midi-Tower hat austauschbare Staubfilter

  3. Pilotprojekt am Südkreuz

    De Maizière plant breiten Einsatz von Gesichtserkennung

  4. Spielebranche

    WW 2 und Battlefront 2 gewinnen im November-Kaufrausch

  5. Bauern

    Deutlich über 80 Prozent wollen FTTH

  6. Linux

    Bolt bringt Thunderbolt-3-Security für Linux

  7. Streit mit Bundesnetzagentur

    Telekom droht mit Ende von kostenlosem Stream On

  8. FTTH

    Bauern am Glasfaserpflug arbeiten mit Netzbetreibern

  9. BGP-Hijacking

    Traffic von Google, Facebook & Co. über Russland umgeleitet

  10. 360-Grad-Kameras im Vergleich

    Alles so schön rund hier



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
E-Ticket Deutschland bei der BVG: Bewegungspunkt am Straßenstrich
E-Ticket Deutschland bei der BVG
Bewegungspunkt am Straßenstrich
  1. Handy-Ticket in Berlin BVG will Check-in/Be-out-System in Bussen testen
  2. VBB Schwarzfahrer trotz Handy-Ticket

LG 32UD99-W im Test: Monitor mit beeindruckendem Bild - trotz unausgereiftem HDR
LG 32UD99-W im Test
Monitor mit beeindruckendem Bild - trotz unausgereiftem HDR
  1. Android-Updates Krack-Patches für Android, aber nicht für Pixel-Telefone
  2. Check Point LGs smarter Staubsauger lässt sich heimlich fernsteuern

Vorratsdatenspeicherung: Die Groko funktioniert schon wieder
Vorratsdatenspeicherung
Die Groko funktioniert schon wieder
  1. Dieselgipfel Regierung fördert Elektrobusse mit 80 Prozent
  2. Gutachten Quote für E-Autos und Stop der Diesel-Subventionen gefordert
  3. Sackgasse EU-Industriekommissarin sieht Diesel am Ende

  1. Re: Zitat

    LinuxMcBook | 02:32

  2. Re: Natürlich ist man zufrieden

    LinuxMcBook | 02:31

  3. Re: gut erkannt, aber die Gefahr nicht verbannt

    LinuxMcBook | 02:23

  4. Re: "eine Lösung im Sinne der Kunden"

    Eopia | 02:14

  5. Re: "Telefon" gibt es doch gar nicht mehr

    LinuxMcBook | 02:11


  1. 17:47

  2. 17:38

  3. 16:17

  4. 15:50

  5. 15:25

  6. 15:04

  7. 14:22

  8. 13:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel