Abo
  • Services:
Anzeige

CEPCA: Allianz für Heimvernetzung per Steckdose wächst

Spezifikationen für neuen Powerline-Standard sollen bis Ende 2005 feststehen

Die von Sony, Mitsubishi und Matsushita/Panasonic im Januar 2005 gegründete "CE-Powerline Communication Alliance" (CEPCA) ist um weitere namhafte Unterhaltungselektronik-Hersteller gewachsen. Im Juli 2005 soll das erste Treffen der CEPCA-Mitglieder stattfinden und bis zum Ende des Jahres komplette Spezifikationen für herstellerübergreifende Standards zur Heimvernetzung per Stromleitungen (Power Line Communication, PLC) entwickeln.

Mit den geplanten CEPCA-Standards sollen Fernseher, Stereonalagen, PCs, Heimserver, IP-Telefone, Webcams, Haushaltsgeräte und sonstige Geräte problemlos Daten - nicht nur Audio und Video - über das heimische Stromnetz austauschen können. Dabei konkurriert CEPCA anscheinend mit dem für die Datenübertragung per Heimnetz bereits verbreiteten Homeplug-Standard, der es mittlerweile auf theoretische 85 Mbps schafft und für verschiedene Einsatzbereiche erweitert wird. Die CEPCA will ihre Übertragungstechnik mit Authentifizierungs- und Verschlüsselungsfunktionen kombinieren, um so den Datenaustausch zwischen den Geräten abzusichern. Zudem sollen die Geräte später per Plug-and-Play einfach ins Netzwerk eingebunden werden können.

Anzeige

Nach dem "Kick-off Meeting" im Juli soll ein CEPCA-Büro in Oregon seine Arbeit aufnehmen und Informationen für potenzielle neue Mitglieder liefern. Seit der Gründung im Januar sind noch Hitachi, Pioneer, Sanyo, Toshiba und Yamaha aufgenommen worden. Mit ihrer Zusammenarbeit wollen die Partner vor allem die Interoperabilität von Produkten verschiedener Hersteller sicherstellen. Im Laufe des vierten Quartals 2005 will die CEPCA die Spezifikationen für ihren offenen Inhouse-Powerline-Standard fertig haben, vor 2006 werden also vermutlich keine darauf basierenden Geräte verfügbar sein.


eye home zur Startseite
fischkuchen 07. Jun 2005

Ja, ich bin ein Hund, vielen Dank! Viele Jahre des Selbstzweifels mit einem Satz beseitigt.

hm 06. Jun 2005

Vermutlich... aber wo erfährt man das? Eigentlich regelt CENELEC ja, dass alles...

Bibabuzzelmann 04. Jun 2005

Zusätzlich werden dann in alle neue Geräte Bugchips eingebaut, die dann nur auf die...

miro 04. Jun 2005

Du meinst wohl PEBKAC...was das aber mit DRM zu tun haben soll ist mir schleierhaft. Ist...

Peter China 03. Jun 2005

... Viren, die mir den Kühlschrank abtauen & Spyware, die meinen Fernseher auf...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch Start-up GmbH, Ludwigsburg
  2. Sattel Business Solutions GmbH, Langenau
  3. Universität Passau, Passau
  4. symmedia GmbH, Bielefeld


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 8,99€
  2. 15,99€
  3. 7,49€

Folgen Sie uns
       


  1. Interview auf Youtube

    Merkel verteidigt Ziel von 1 Million Elektroautos bis 2020

  2. Ransomware

    Not-Petya-Angriff kostet Maersk 200 Millionen US-Dollar

  3. Spielebranche

    Mikrotransaktionen boomen zulasten der Kaufspiele

  4. Autonomes Fahren

    Fiat Chrysler kooperiert mit BMW und Intel

  5. Auto

    Toyota will Fahrzeugsäulen unsichtbar machen

  6. Amazon Channels

    Prime-Kunden erhalten Fußball-Bundesliga für 5 Euro im Monat

  7. Dex-Bytecode

    Google zeigt Vorschau auf neuen Android-Compiler

  8. Prozessor

    Intels Ice Lake wird in 10+ nm gefertigt

  9. Callya Flex

    Vodafone eifert dem Congstar-Prepaid-Tarif nach

  10. Datenbank

    MongoDB bereitet offenbar Börsengang vor



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Breitbandausbau auf Helgoland: Deutschlands Hochseefelsen bekommt nur Vectoring
Breitbandausbau auf Helgoland
Deutschlands Hochseefelsen bekommt nur Vectoring
  1. Provider Dreamhost will keine Daten von Trump-Gegnern herausgeben
  2. Home Sharing Airbnb wehrt sich gegen Vorwürfe zu Großanbietern
  3. Illegale Waffen Migrantenschreck gibt es wieder - jetzt als Betrug

Google Home auf Deutsch im Test: "Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
Google Home auf Deutsch im Test
"Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
  1. Kompatibilität mit Sprachassistenten Trådfri-Update kommt erst im Herbst
  2. Smarte Lampen Ikeas Trådfri wird kompatibel mit Echo, Home und Homekit
  3. Lautsprecher-Assistent Google Home ab 8. August 2017 in Deutschland erhältlich

Mercedes S-Klasse im Test: Das selbstfahrende Auto ist schon sehr nahe
Mercedes S-Klasse im Test
Das selbstfahrende Auto ist schon sehr nahe
  1. 3M Verkehrsschilder informieren autonom fahrende Autos
  2. Waymo Autonomes Auto zerstört sich beim Unfall mit Fußgängern
  3. Mobileye Intel will 100 autonom fahrende Autos auf die Straßen lassen

  1. Re: Strom + Internet

    LinuxMcBook | 23:41

  2. Re: Wieso spricht bei dem ganzen Thema eig...

    Stefan99 | 23:37

  3. Re: Wer es auf die Spitze treiben will: dactyl...

    plutoniumsulfat | 23:35

  4. Re: Welche Display Größe & Auflösung?

    mambokurt | 23:33

  5. Re: Und 18:00 bricht dann das Stromnetz zusammen..

    Eheran | 23:33


  1. 16:57

  2. 16:25

  3. 16:15

  4. 15:32

  5. 15:30

  6. 15:02

  7. 14:49

  8. 13:50


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel