Abo
  • Services:

PC-Spezialist fusioniert mit Akcent

Neues Unternehmen Synaxon soll Wettbewerb mit Discountern besser gewachsen sein

Die Unternehmen PC-Spezialist und Akcent fusionieren und wollen künftig gemeinsam unter dem Namen Synaxon auftreten. PC-Spezialist hat dabei 75 Prozent der Aktien an Akcent übernommen, die Akcent-Aktionäre beteiligen sich im Gegenzug an PC-Spezialist.

Artikel veröffentlicht am ,

Der heute geschlossene Vertrag gilt rückwirkend zum 1. Januar 2005, steht aber noch unter dem Vorbehalt der Zustimmung des Aufsichtsrates von PC-Spezialist. Auf der nächsten Hauptversammlung am 1. Juli 2005 sollen die Aktionäre von PC-Spezialist zudem die Umfirmierung in die Synaxon AG beschließen.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Bonn, Strausberg, Wilhelmshaven, München
  2. BWI GmbH, deutschlandweit

"Synaxon ist dann mit den Franchise- und Kooperationsmarken PC-Spezialist, Microtrend, iTeam und Akcent der mit Abstand größte IT-Kooperationsbetreiber in Europa", meint Frank Roebers, Vorstandssprecher bei PC-Spezialist. Das neue Unternehmen soll mehr als 2.350 Partnerbetriebe und 3 Milliarden Euro Außenumsatz unter einem Dach vereinen.

Durch den Zusammenschluss wollen beide Unternehmen künftig besser mit Discountern und großen Systemhauskonzernen konkurrieren können. Zudem will man für Distributoren und Hersteller attraktiver werden. Dennoch sollen alle Kooperationen weiterhin ihre Eigenständigkeit behalten, auch das Management soll nicht verändert werde. Verträge mit Lieferanten, Herstellern, Partnern und Dienstleistern behalten ihre Gültigkeit.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

Kritiker 06. Jun 2005

Nur grob ... Es ging darum, dass ohne Rücksprache mit Acer ein Posten Notebooks weit...


Folgen Sie uns
       


Asus Zenbook 13 (UX333FN) ausprobiert (Ifa 2018)

Das Asus Zenbook 13 (UX333FN) ist ein sehr kompaktes Ultrabook mit Geforce-Grafik und ein paar cleveren Ideen.

Asus Zenbook 13 (UX333FN) ausprobiert (Ifa 2018) Video aufrufen
Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


    iOS 12 im Test: Auch Apple will es Nutzern leichter machen
    iOS 12 im Test
    Auch Apple will es Nutzern leichter machen

    Apple setzt mit iOS 12 weniger auf aufsehenerregende Funktionen als auf viele kleine Verbesserungen für den Alltag. Das erinnert an Google und Android 9, was nicht zwingend schlecht ist.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Apple iOS 12.1 verrät neues iPad Pro
    2. Apple Siri-Kurzbefehle-App für iOS 12 verfügbar

    Apple: iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
    Apple
    iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht

    Apple verdoppelt das iPhone X. Das Modell iPhone Xs mit 5,8 Zoll großem Display ist der Nachfolger des iPhone X und das iPhone Xs Max ist ein Plus-Modell mit 6,5 Zoll großem Display. Die Gehäuse sind sogar salzwasserfest und überstehen auch Bäder in anderen Flüssigkeiten.

    1. Apple iPhone 3GS wird in Südkorea wieder verkauft
    2. Drosselung beim iPhone Apple zahlt Kunden Geld für Akkutausch zurück
    3. NFC Yubikeys arbeiten ab sofort mit dem iPhone zusammen

      •  /