• IT-Karriere:
  • Services:

Strato: "CountryFlatrate" für 4,99 Euro in kleineren Städten

Günstigere Konditionen bei ausreichender Nachfrage

Die Chip will zusammen mit Strato gegen die Zwei-Klassen-Gesellschaft in Sachen DSL in Deutschland vorgehen. Während Großstädter nicht nur schnell, sondern auch günstig surfen, bekommt die übrige Bevölkerung DSL-Anschlüsse allenfalls zu erheblich schlechteren Konditionen, heißt es zur Begründung. Das eigentliche Problem - Gebiete ohne DSL-Versorgung - bleiben dabei aber außen vor.

Artikel veröffentlicht am ,

Wer mangels Ausbau bisher kein DSL bekommt, wird von der Aktion nichts haben, setzt Strato doch auf die DSL-Infrastruktur der Telekom. Wo kein T-DSL zur Verfügung steht, gibt es auch keinen DSL-Anschluss von Strato und daran wird auch die als "Chip-DSL-Initiative" bezeichnete Werbeaktion nichts ändern.

Stellenmarkt
  1. Sedus Systems GmbH, Geseke
  2. MVV Energie AG, Mannheim

Dennoch heißt es in der Ankündigung von Chip und Strato: "In einer gemeinsamen Aktion wollen das Computermagazin und der Internet-Dienstleister in Deutschland für faire Internet-Verhältnisse sorgen. Selbst in kleineren Kommunen heißt es dann: Surfen ohne Limit - für 4,99 Euro pro Monat." Leider bezieht sich das Ganze auf die erst kürzlich eingeführten Preisvorteile in Ballungsgebieten. Hier warten Anbieter wie Strato und 1&1 mit einer Art City-Flatrate auf, die deutlich günstiger ist als das jeweils deutschlandweite Angebot. Der Preis für den eigentlichen DSL-Anschluss bleibt davon unberührt.

Die Aktion gilt nur für rund 200 ausgewählte Orte ab 50.000 Einwohner, darunter auch kleinere Städte wie Hürth oder Melle. Allerdings setzt Strato dabei auf ein besonderes Vertriebsmodell, denn die Orte müssen sich quasi um die "CountryFlatrate" bewerben: Sobald in einem Ort 100 verbindliche Bestellungen vorliegen, soll eine "CountryFlatrate" für 4,99 Euro statt des normalen Tarifs von 8,99 Euro angeboten werden. Kommt das Angebot nicht zustande, können Interessierte zum teureren Tarif greifen, müssen dies aber nicht. In einigen größeren Städten ab 100.000 Einwohnern - darunter Aachen und Würzburg - sind 250 Bestellungen notwendig.

Die Werbeaktion läuft allerdings nur bis zum 30. Juni 2005.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,79€
  2. 36,99€
  3. 3,90€
  4. (aktuell u. a. The Long Journey Home für 2,50€, Transport Fever für 7,50€, Shenmue 3 für 15...

marcel1982 10. Jun 2005

jetzt mal bitte beim thema bleiben kann man eigentlich darauf zählen, was diverse...

Aufklärer 03. Jun 2005

Naja, ich denke schon, dass die Infrastruktur in Berlin kostengünstiger zur Verfügung...


Folgen Sie uns
       


Mafia (2002) - Golem retro_

Wer in der Mafia hoch hinaus will, muss loyal sein - ansonsten verstößt ihn die Familie. In Golem retro_ haben wir das erneut selbst erlebt.

Mafia (2002) - Golem retro_ Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /