Abo
  • Services:
Anzeige

O2 bringt Handy mit Intels Manitoba-Chipsatz

O2-Handy mit MP3-Player-Funktion und SD-Card-Steckplatz

Intel hat in San Francisco im Rahmen des "Mobility Day" ein neues Handy gezeigt, das mit dem von Intel seit zwei Jahren angebotenen Manitoba-Chipsatz bestückt ist. Bisher hatte Intel keinen großen Erfolg damit, seinen Manitoba-Chipsatz für Mobiltelefon-Hersteller interessant zu machen. O2 wird wohl in Kürze das von Intel gezeigte Klapp-Handy auf den Markt bringen, das mit einem MP3-Player bestückt ist und mit SD-Cards umgehen kann.

O2-Handy
O2-Handy
Noch liegen kaum genaue Angaben zu dem auf dem "Mobility Day" in San Francisco von Intel vorgestellten Mobiltelefon vor, denn der Chip-Hersteller zierte sich mit Angaben zum Erscheinungsdatum, zu den Akkulaufzeiten und selbst der Name des Geräts wurde nicht verraten. Auf Nachfrage konnte O2 Deutschland einen solchen Marktstart bis Redaktionsschluss weder bestätigen noch dementieren. Nach Intel-Angaben wird O2 das Mobiltelefon wohl zunächst in Großbritannien auf den Markt bringen.

Anzeige

O2-Handy
O2-Handy
Immerhin steht fest, dass das O2-Handy in einem Klappgehäuse daherkommt, über zwei Displays verfügt und mit einer 1,3-Megapixel-Kamera sowie mit einem Software-MP3-Player versehen ist, um damit unterwegs Musik zu hören. Wie bei Mobiltelefonen üblich, verfügt das Gerät über eine 2,5-mm-Buchse, so dass zum Anschluss gewöhnlicher Kopfhörer mit 3,5-mm-Stecker ein Adapter benötigt wird. An der Seite des Mobiltelefons finden sich Tasten für die Lautstärkeregelung und das Pausieren der Musik, um die Grundfunkionen des MP3-Players leicht zu steuern.

O2-Handy
O2-Handy
Als Datenspeicher kommen normale SD-Cards zum Einsatz, während sonst in Mobiltelefonen meist kompaktere Speicherkarten wie etwa RS-MMC oder TransFlash verwendet werden. Angaben zur Größe des intenen Speichers liegen derzeit nicht vor und auch die unterstützten GSM-Netze sind nicht bekannt.

Intel-Präsentation
Intel-Präsentation
Es hat einen einfachen Grund, dass Intel das Gerät dennoch vor lauter Stolz auf dem Mobility Day unbedingt zeigen wollte: Es arbeitet mit dem bisher recht erfolglosen Manitoba-Chipsatz von Intel, der nicht nur aus dem Prozessor, sondern auch einem Chip mit der Funklogik besteht.

O2-Handy
O2-Handy
Während der Präsentation von Intel taucht ein Hinweis auf eine im O2-Design gehaltene Anzeige auf, die das Gerät zu einem Preis von 179,- britischen Pfund bei Abschluss eines Mobilfunkvertrags anpreist. Der Mobilfunkvertrag soll auch Musik-Downloads umfassen. Es wird erwartet, dass das Gerät in Großbritannien noch im Juni 2005 auf den Markt kommt. Ob das Mobiltelefon auch in Deutschland in den Handel kommt, ist derzeit ungewiss. [von Nico Ernst]


eye home zur Startseite
Johnny Cache 04. Jun 2005

Nokia ist mit seinen designs ohnehin völlig außer Konkurrenz, aber dieser neue...

\n 03. Jun 2005

werde die Handys dann wieder so groß, we diese uralt Nokias? Irgendwie muss man die Teile...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. dSPACE GmbH, Paderborn
  2. Lidl Digital, Berlin, Leingarten
  3. Bosch Sicherheitssysteme GmbH, Grasbrunn bei München
  4. Robert Bosch GmbH, Tamm


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 59,90€
  2. 1.499,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Flightsim Labs

    Flugsimulator-Addon klaut bei illegalen Kopien Passwörter

  2. Entdeckertour angespielt

    Assassin's Creed Origins und die Spur der Geschichte

  3. Abwehr

    Qualcomm erhöht Gebot für NXP um 5 Milliarden US-Dollar

  4. Rockpro64

    Bastelplatine kommt mit USB-C, PCIe und Sechskernprozessor

  5. Jameda

    Ärztin setzt Löschung aus Bewertungsportal durch

  6. Autonomes Fahren

    Forscher täuschen Straßenschilderkennung mit KFC-Schild

  7. Fernsehstreaming

    Magine TV zeigt RTL-Sender in HD-Auflösung

  8. TV

    SD-Abschaltung bei Satellitenfernsehen steht jetzt fest

  9. PM1643

    Samsung liefert SSD mit 31 TByte aus

  10. Spielebranche

    Innogames wächst weiter stark mit Free-to-Play



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Star Trek Discovery: Die verflixte 13. Folge
Star Trek Discovery
Die verflixte 13. Folge
  1. Star Trek Bridge Crew Sternenflotte verlässt Holodeck

Fe im Test: Fuchs im Farbenrausch
Fe im Test
Fuchs im Farbenrausch
  1. Mobile-Games-Auslese GladOS aus Portal und sowas wie Dark Souls für unterwegs
  2. Monster Hunter World im Test Das Viecher-Fleisch ist jetzt gut durch
  3. Indiegames-Rundschau Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass

Materialforschung: Stanen - ein neues Wundermaterial?
Materialforschung
Stanen - ein neues Wundermaterial?
  1. Colorfab 3D-gedruckte Objekte erhalten neue Farbgestaltung
  2. Umwelt China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung
  3. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen

  1. Re: Ich verstehe diesen Artikel nicht

    Vögelchen | 18:54

  2. Re: Naja, der nächste Anlauf kommt ja bald

    xmaniac | 18:48

  3. Re: Preisfrage: Warum?

    Sharra | 18:47

  4. Und demnächst: Hyper Giga Vectoring!!!

    Netzweltler | 18:46

  5. Re: schlechter Artikel - völlig falsch interpretiert!

    Pedrass Foch | 18:45


  1. 17:41

  2. 17:09

  3. 16:32

  4. 15:52

  5. 15:14

  6. 14:13

  7. 13:55

  8. 13:12


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel