• IT-Karriere:
  • Services:

GeForce 7800 GTX - doch auf der Computex zu sehen

Angeblich fast doppelt so schnell wie ein GeForce 6800 Ultra

Eigentlich hatte Nvidia verkündet, den GeForce-6-Nachfolger mit Codenamen "G70" zur Computex Taipeh 2005 noch nicht offiziell vorstellen zu wollen. Nun sind von der taiwanesischen Fachmesse aber doch schon erste Details von dem neuen Grafikchip zu hören, dem der GeForce 6800 UItra deutlich unterlegen sein soll und von dem ein Prototyp hinter verschlossenen Türen gezeigt wurde.

Artikel veröffentlicht am ,

Der von TSMC im 0,11-Mikron-Prozess (110 nm) gefertigte G70 soll laut Medienberichten unter dem Namen GeForce 7800 GTX erscheinen. Bilder eines Grafikkarten-Prototypen finden sich etwa bei Tom's Hardware Guide. Der versprochene Leistungszuwachs im Vergleich zu Nvidias aktuellem Top-Grafikchip GeForce 6800 Ultra (400 MHz) soll weniger aus dem mit 430 MHz etwas höheren Takt des GeForce 7800 GTX resultieren, sondern vielmehr aus den nun effizienter arbeitenden und zahlenmäßig erweiterten Pipelines. Gerüchten zufolge sollen 24 Pixel-Pipelines und acht Vertex-Shader zum Einsatz kommen.

Stellenmarkt
  1. EGS-plan Ingenieurgesellschaft für Energie,- Gebäude- und Solartechnik mbh, Stuttgart
  2. EPLAN Software & Service GmbH & Co. KG, Monheim (Köln/Düsseldorf), Stuttgart oder München

Trotz der gesteigerten 3D-Grafikleistung sollen GeForce-7800-GTX-Grafikkarten mit etwas über 100 Watt eine ähnliche Leistungsaufnahme wie Grafikkarten mit GeForce 6800 Ultra haben. Das ist immer noch viel, aber wenigstens keine merkliche Steigerung gegenüber dem Vorgänger. Auch Nvidias GeForce 7800 GTX soll SLI unterstützen und im Doppelpack schneller rendern können. Gegenüber The Inquirer gab Nvidia an, dass Kunden mit SLI-fähigen Grafikkarten der GeForce-6800-Serie keine Sorge haben müssen, auch lange nach der G70-Einführung sollen die alten High-End-Chips noch gefertigt werden und die Möglichkeit zum Aufrüsten auf SLI-Gespanne lange bestehen bleiben.

Vorgestellt werden soll der GeForce 7800 GTX noch im Juni - genauer gesagt am 21. Juni 2005, wie Gamespot in Erfahrung brachte. Nur wenige Wochen später sollen die ersten GTX-Grafikkarten ausgeliefert werden - laut Herstellern für 550,- bis 600,- US-Dollar. Etwas günstiger sein sollen die das neue High-End-Angebot nach unten abrundenden Chips GeForce 7800 GT und GeForce 7800. Das X im GTX steht in Zukunft für das bisher verwendete Ultra, auf das Nvidia nun offenbar zu verzichten scheint.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. bis zu 20% auf Nvidia, bis zu 25% auf be quiet!, bis zu 15% auf AMD und bis zu 20% auf Intel...
  2. 79€ (Bestpreis!)
  3. 79€ (Bestpreis!)
  4. (u. a. 65UM7100PLA für 689€, 49SM8500PLA für 549€ und 75SM8610PLA Nanocell für 1.739€)

Bloodhoundleader 08. Jul 2005

Weiß jemand ob es die 7800 auch in einer notebook-variante geben wird???

Ein Mensch 13. Jun 2005

Stimmt nicht die Billigste 6600GT (Aopen), habe ich bei Alternate für 159&#8364...

Stefan_gg 08. Jun 2005

Es gibt aber viele Normalverbraucher jenseits von Gaming etc. , große Firmen wie Fujitsu...

Nurmalso 04. Jun 2005

Dazu muss man sagen das man einen PC aufruesten kann. Zudem noch weit mehr erledigen kann...

frowinger 03. Jun 2005

Typo im zweiten Absatz. "Auch Nvidias GeForce 6800 GTX" sollte "Auch Nvidias GeForce 7800...


Folgen Sie uns
       


The Outer Worlds - Fazit

Das Rollenspiel The Outer Worlds schickt Spieler an den Rand der Galaxie. Es erscheint am 25. Oktober 2019 und bietet spannende Missionen und Action.

The Outer Worlds - Fazit Video aufrufen
VW-Logistikplattform Rio: Mehr Fracht transportieren mit weniger Lkw
VW-Logistikplattform Rio
Mehr Fracht transportieren mit weniger Lkw

Im Online-Handel ist das Tracking einer Bestellung längst Realität. In der Speditionsbranche sieht es oft anders aus: Silo-Denken, viele Kleinunternehmen und Vorbehalte gegenüber der Digitalisierung bremsen den Fortschritt. Das möchte Rio mit seiner Cloud-Lösung und niedrigen Preisen ändern.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Vernetzte Mobilität Verkehrsunternehmen könnten Datenaustauschpflicht bekommen
  2. Studie Uber und Lyft verschlechtern den Stadtverkehr
  3. Diesel-Ersatz Baden-Württemberg beschafft Akku-Elektrotriebzüge Mireo

Arbeitsklima: Schlangengrube Razer
Arbeitsklima
Schlangengrube Razer

Der Gaming-Zubehörspezialist Razer pflegt ein besonders cooles Image - aber Firmengründer und Chef Tan Min-Liang soll ein von Sexismus und Rassismus geprägtes Arbeitsklima geschaffen haben. Nach Informationen von Golem.de werden Frauen auch in Europa systematisch benachteiligt.
Ein Bericht von Peter Steinlechner

  1. Razer Blade Stealth 13 im Test Sieg auf ganzer Linie
  2. Naga Left-Handed Edition Razer will seine Linkshändermaus wieder anbieten
  3. Junglecat Razer-Controller macht das Smartphone zur Switch

Echo Dot mit Uhr und Nest Mini im Test: Amazon hängt Google ab
Echo Dot mit Uhr und Nest Mini im Test
Amazon hängt Google ab

Amazon und Google haben ihre kompakten smarten Lautsprecher überarbeitet. Wir haben den Nest Mini mit dem neuen Echo Dot mit Uhr verglichen. Google hat es sichtlich schwer, konkurrenzfähig zu Amazon zu bleiben.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Digitale Assistenten Amazon verkauft dreimal mehr smarte Lautsprecher als Google
  2. Googles Hardware-Chef Osterloh weist Besuch auf smarte Lautsprecher hin
  3. Telekom Smart Speaker im Test Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht

    •  /