Abo
  • Services:

GeForce 7800 GTX - doch auf der Computex zu sehen

Angeblich fast doppelt so schnell wie ein GeForce 6800 Ultra

Eigentlich hatte Nvidia verkündet, den GeForce-6-Nachfolger mit Codenamen "G70" zur Computex Taipeh 2005 noch nicht offiziell vorstellen zu wollen. Nun sind von der taiwanesischen Fachmesse aber doch schon erste Details von dem neuen Grafikchip zu hören, dem der GeForce 6800 UItra deutlich unterlegen sein soll und von dem ein Prototyp hinter verschlossenen Türen gezeigt wurde.

Artikel veröffentlicht am ,

Der von TSMC im 0,11-Mikron-Prozess (110 nm) gefertigte G70 soll laut Medienberichten unter dem Namen GeForce 7800 GTX erscheinen. Bilder eines Grafikkarten-Prototypen finden sich etwa bei Tom's Hardware Guide. Der versprochene Leistungszuwachs im Vergleich zu Nvidias aktuellem Top-Grafikchip GeForce 6800 Ultra (400 MHz) soll weniger aus dem mit 430 MHz etwas höheren Takt des GeForce 7800 GTX resultieren, sondern vielmehr aus den nun effizienter arbeitenden und zahlenmäßig erweiterten Pipelines. Gerüchten zufolge sollen 24 Pixel-Pipelines und acht Vertex-Shader zum Einsatz kommen.

Stellenmarkt
  1. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg
  2. SEG Automotive Germany GmbH, Stuttgart-Weilimdorf

Trotz der gesteigerten 3D-Grafikleistung sollen GeForce-7800-GTX-Grafikkarten mit etwas über 100 Watt eine ähnliche Leistungsaufnahme wie Grafikkarten mit GeForce 6800 Ultra haben. Das ist immer noch viel, aber wenigstens keine merkliche Steigerung gegenüber dem Vorgänger. Auch Nvidias GeForce 7800 GTX soll SLI unterstützen und im Doppelpack schneller rendern können. Gegenüber The Inquirer gab Nvidia an, dass Kunden mit SLI-fähigen Grafikkarten der GeForce-6800-Serie keine Sorge haben müssen, auch lange nach der G70-Einführung sollen die alten High-End-Chips noch gefertigt werden und die Möglichkeit zum Aufrüsten auf SLI-Gespanne lange bestehen bleiben.

Vorgestellt werden soll der GeForce 7800 GTX noch im Juni - genauer gesagt am 21. Juni 2005, wie Gamespot in Erfahrung brachte. Nur wenige Wochen später sollen die ersten GTX-Grafikkarten ausgeliefert werden - laut Herstellern für 550,- bis 600,- US-Dollar. Etwas günstiger sein sollen die das neue High-End-Angebot nach unten abrundenden Chips GeForce 7800 GT und GeForce 7800. Das X im GTX steht in Zukunft für das bisher verwendete Ultra, auf das Nvidia nun offenbar zu verzichten scheint.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Lost Planet: Extreme Condition für 2,29€ und On Rusty Trails für 2,49€)
  2. 131,98€ (beide Artikel in den Warenkorb legen, um 60€ Direktabzug zu erhalten. Einzelpreise im...
  3. 172,98€ (beide Artikel in den Warenkorb legen, um 60€ Direktabzug zu erhalten. Einzelpreise im...
  4. (zusammen mit G703/903 Lightspeed in den Warenkorb legen, um 60€ Direktabzug zu erhalten)

Bloodhoundleader 08. Jul 2005

Weiß jemand ob es die 7800 auch in einer notebook-variante geben wird???

Ein Mensch 13. Jun 2005

Stimmt nicht die Billigste 6600GT (Aopen), habe ich bei Alternate für 159&#8364...

Stefan_gg 08. Jun 2005

Es gibt aber viele Normalverbraucher jenseits von Gaming etc. , große Firmen wie Fujitsu...

Nurmalso 04. Jun 2005

Dazu muss man sagen das man einen PC aufruesten kann. Zudem noch weit mehr erledigen kann...

frowinger 03. Jun 2005

Typo im zweiten Absatz. "Auch Nvidias GeForce 6800 GTX" sollte "Auch Nvidias GeForce 7800...


Folgen Sie uns
       


Im Wind flatterndes AMOLED angesehen (Display Week)

Auf der Display Week 2018 in Los Angeles zeigt der chinesische Hersteller BOE ein im Wind flatterndes AMOLED.

Im Wind flatterndes AMOLED angesehen (Display Week) Video aufrufen
K-Byte: Byton fährt ein irres Tempo
K-Byte
Byton fährt ein irres Tempo

Das Startup Byton zeigt zur Eröffnung der Elektronikmesse CES Asia in Shanghai das Modell K-Byte. Die elektrische Limousine basiert auf der Plattform des SUV, der vor fünf Monaten auf der CES in Las Vegas vorgestellt wurde. Unter deutscher Führung nimmt der Elektroautohersteller in China mächtig Fahrt auf.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Elektromobiltät UPS kauft 1.000 Elektrolieferwagen von Workhorse
  2. KYMCO Elektroroller mit Tauschakku-Infrastruktur
  3. Elektromobilität Niu stellt zwei neue Elektromotorroller vor

Live-Linux: Knoppix 8.3 mit Docker
Live-Linux
Knoppix 8.3 mit Docker

Cebit 2018 Die Live-Distribution Knoppix Linux-Magazin Edition bringt nicht nur die üblichen Aktualisierungen und einen gegen Meltdown und Spectre geschützten Kernel. Mir ist das kleine Kunststück gelungen, Knoppix als Docker-Container zu starten.
Ein Bericht von Klaus Knopper


    Kreuzschifffahrt: Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen
    Kreuzschifffahrt
    Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

    Die Schifffahrtsbranche ist nicht gerade umweltfreundlich: Auf hoher See werden die Maschinen der großen Schiffe mit Schweröl befeuert, im Hafen verschmutzen Dieselabgase die Luft. Das sollen Brennstoffzellen ändern - wenigstens in der Kreuzschifffahrt.
    Von Werner Pluta

    1. Roboat MIT-Forscher drucken autonom fahrende Boote
    2. Elektromobilität Norwegen baut mehr Elektrofähren
    3. Elektromobilität Norwegische Elektrofähre ist sauber und günstig

      •  /