• IT-Karriere:
  • Services:

Forgent verdient weiter mit JPEG-Patent

Umsatz gesunken, Verlust ausgeweitet, neue Unternehmen verklagt

Forgent hat im dritten Quartal seines Geschäftsjahres 2004/2005 rund 600.000 US-Dollar durch sein umstrittenes JPEG-Patent verdient. Insgesamt hat das Patent schon mehr als 100 Millionen US-Dollar in die Kassen von Forgent gespült.

Artikel veröffentlicht am ,

Insgesamt meldet Forgent für das dritte Quartal einen Nettoverlust von rund 4,3 Millionen US-Dollar bei einem Umsatz von insgesamt 1,2 Millionen US-Dollar. Das Unternehmen verfügt aber noch über liquide Mittel von rund 20 Millionen US-Dollar.

Allerdings gehen die Lizenzumsätze aus dem US-Patent Nr. 4,698,672 zurück. Hatte Forgent vor einem Jahr noch 900.000 US-Dollar dadurch eingenommen, sind es nun nur noch 600.000 US-Dollar. Insgesamt hat Forgent dadurch schon mehr als 100 Millionen US-Dollar mit über 35 Lizenznehmern verdient, darunter auch Adobe. Gegen weitere 44 klagt Forgent, dazu zählen auch Microsoft, Yahoo und Google.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

maxl84 07. Nov 2005

Hallo, von einem Freund, der beim Patentamt arbeitet wurde mir vor ein paar Tagen von...

freak5 04. Jun 2005

"Die Europäische Kommission behauptet, dass es eine "wirtschaftliche Mehrheit" für...

miro 03. Jun 2005

Ihr hättet noch ein *gähn* dahintersetzen können, das macht die Ironie noch deutlicher... ;)


Folgen Sie uns
       


Die Evolution des Microsoft Flugsimulator (1982-2020)

Die Entwicklung des Flugsimulator zeigt die beeindruckenden Fortschritte der Spielegrafik in den letzten Jahrzehnten.

Die Evolution des Microsoft Flugsimulator (1982-2020) Video aufrufen
Telekom, Vodafone: Wenn LTE schneller als 5G ist
Telekom, Vodafone
Wenn LTE schneller als 5G ist

Dynamic Spectrum Sharing erlaubt 5G und LTE in alten Frequenzbereichen von 3G und DVB-T. Doch wenn man hier nur LTE einsetzen würde, wäre die Datenrate höher.
Ein Bericht von Achim Sawall

  1. Telekom Große Nachfrage nach Campusnetzen bei der Industrie
  2. Redbox Vodafone stellt komplettes 5G-Netz in einer Box vor
  3. 5G N1 Telekom erweitert massiv das 5G-Netz mit Telefónica-Spektrum

Laravel/Telescope: Die Sicherheitslücke bei einer Bank, die es nicht gibt
Laravel/Telescope
Die Sicherheitslücke bei einer Bank, die es nicht gibt

Ein Leser hat uns auf eine Sicherheitslücke auf der Webseite einer Onlinebank hingewiesen. Die Lücke war echt und betrifft auch andere Seiten - die Bank jedoch scheint es nie gegeben zu haben.
Ein Bericht von Hanno Böck

  1. IT-Sicherheitsgesetz Regierung streicht Passagen zu Darknet und Passwörtern
  2. Callcenter Sicherheitsexperte hackt Microsoft-Betrüger
  3. Sicherheit "E-Mail ist das Fax von morgen"

Außerirdische Intelligenz: Warum haben wir noch keine Aliens gefunden?
Außerirdische Intelligenz
Warum haben wir noch keine Aliens gefunden?

Seit Jahrzehnten gucken wir mit Teleskopen tief ins All. Außerirdische haben wir zwar bisher nicht entdeckt, das ist aber kein Grund, an ihrer Existenz zu zweifeln.
Von Miroslav Stimac


      •  /