Alpha-Version von Thunderbird 1.1 erschienen

Thunderbird 1.1
Thunderbird 1.1
Wie bei der Alpha-Version von Firefox 1.1 wurde der Einstellungsdialog auch in Thunderbird umgekrempelt, so dass sich die Bereiche zum Umschalten der verschiedenen Optionen nicht mehr am linken, sondern am oberen Rand des Dialogs wiederfinden. Zudem wurden die Such- sowie Filterfunktionen überarbeitet und TLS-Unterstützung für POP3 hinzugefügt. Ein Software-Auto-Update soll die Applikation ständig auf dem aktuellen Stand halten.

Stellenmarkt
  1. Cloud Engineer - Administrator (m/w/d)
    MULTIVAC Sepp Haggenmüller SE & Co. KG, Wolfertschwenden
  2. Frontend-Entwickler:in
    LBD-Beratungsgesellschaft mbH, Berlin (Home-Office möglich)
Detailsuche

Thunderbird 1.1
Thunderbird 1.1
Ursprünglich sollte die Alpha für Thunderbird 1.1 bereits Ende März 2005 erscheinen und im Mai 2005 war dann eine Beta-Version vorgesehen. Außerdem war auch nicht die Rede davon, eine zweite Alpha zu bringen, wie es nun geplant ist. Damit dürfte der Zeitplan nicht mehr haltbar sein, die Final-Version von Thunderbird 1.1 noch im Juni 2005 fertig zu haben. Da für Thunderbird derzeit keine aktuelle Roadmap vorliegt, kann über die weitere Planung nur spekuliert werden.

Thunderbird 1.1
Thunderbird 1.1
Die Alpha-Version von Thunderbird 1.1 richtet sich vornehmlich an Entwickler und ist weder für Endkunden gedacht noch sollte die Version im Produktiveinsatz verwendet werden. Die Alpha 1 von Thunderbird 1.1 steht in Versionen für Windows, Linux und MacOS X in englischer Sprache kostenlos zum Download bereit.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Alpha-Version von Thunderbird 1.1 erschienen
  1.  
  2. 1
  3. 2


Donny 03. Jun 2005

bisher einziger Schwachpunkt an Thunderbird, na mal sehen wie es nun klappt

Wolle 03. Jun 2005

Hi, das mit der Anzahl der Mails geht doch jetzt schon. Oben in der Überschrift der...

ip (Golem.de) 03. Jun 2005

Hallo, vollkommen richtig, das ist ein Fehler im Artikel. Danke sehr für den Hinweis...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Google
Neues Pixel 6 kostet 650 Euro

Das Pixel 6 Pro mit Telekamera und schnellerem Display kostet ab 900 Euro. Google verbaut erstmals einen eigenen Prozessor.

Google: Neues Pixel 6 kostet 650 Euro
Artikel
  1. M1 Pro/Max: Dieses Apple Silicon ist gigantisch
    M1 Pro/Max
    Dieses Apple Silicon ist gigantisch

    Egal ob AMD-, Intel- oder Nvidia-Hardware: Mit dem M1 Pro und dem M1 Max schickt sich Apple an, die versammelte Konkurrenz zu düpieren.
    Eine Analyse von Marc Sauter

  2. Klimaforscher: Das Konzept der Klimaneutralität ist eine gefährliche Falle
    Klimaforscher
    Das Konzept der Klimaneutralität ist eine gefährliche Falle

    Mit der Entnahme von CO2 in den nächsten Jahrzehnten netto auf null Emissionen zu kommen, klingt nach einer guten Idee. Ist es aber nicht, sagen Klimaforscher.
    Von James Dyke, Robert Watson und Wolfgang Knorr

  3. Kalter Krieg 2.0?: Die Aufregung um Chinas angebliche Hyperschallwaffe
    Kalter Krieg 2.0?
    Die Aufregung um Chinas angebliche Hyperschallwaffe

    Die Volksrepublik China soll eine Hyperschallwaffe getestet haben. China dementiert die Vorwürfe aber und sagt, es wäre ein Raumschiff gewesen.
    Eine Analyse von Patrick Klapetz

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 16% auf SSDs & RAM von Adata & bis zu 30% auf Alternate • 3 Spiele für 49€: PC, PS5 uvm. • Switch OLED 369,99€ • 6 Blu-rays für 40€ • MSI 27" Curved WQHD 165Hz HDR 479€ • Chromebooks zu Bestpreisen • Alternate (u. a. Team Group PCIe-4.0-SSD 1TB 152,90€) [Werbung]
    •  /