Abo
  • Services:

Intel: Yonah kommt mit 2 MByte "Smart Cache"

Yonah Daten
Yonah Daten
Im Gespräch mit Golem.de grinste Mooly Eden dann auch nur breit, als er gefragt wurde, wie viele Transistoren die Cache-Verwaltung benötigt: "Eine Menge!" war die diplomatische Antwort. Grob geschätzt dürften Cache- und Bus-Controller rund 15 Millionen Transistoren ausmachen - in etwa so viele, wie Intels Pentium II 1997 insgesamt benötigte. Eden verriet aber, dass der gesamte Yonah samt Cache aus 151,6 Millionen Transistoren besteht. Er ist damit fast so komplex wie der Pentium 4 der 600er-Serie ("Prescott2M"), der auch 2 MByte L2-Cache enthält. Da aber die lange Pipeline der Netburst-Architektur, auf welcher der Pentium-M nicht basiert, generell viel aufwendiger zu verschalten ist, überrascht der Schaltungsaufwand bei Yonah sehr. Da Yonah aber mit 65 Nanometern Strukturbreite hergestellt wird, soll das Die laut Eden trotzdem "winzig" werden. Wie groß genau, verriet der Entwickler nicht.

Stellenmarkt
  1. ETAS GmbH, Stuttgart
  2. BIOTRONIK SE & Co. KG, Berlin

Eden präsentiert Yonah
Eden präsentiert Yonah
Dafür erklärte er nach dem Vortrag noch ein wenig die dynamische Allozierung des Caches. Demnach ist Yonah nicht auf feste Blöcke des Cache angewiesen, nicht einmal auf die (noch unbekannte) Länge der Cache-Lines. Stattdessen kann der Cache-Controller beliebig Teile des Caches für ungültig erklären (flushen), und dem jeweils anderen Core zuteilen. Damit dabei nicht später benötigte Daten aus dem Zwischenspeicher geworfen werden, will Intel das Prefetching deutlich verbessert haben.

Eden dementierte dabei auch die im Vorfeld häufig vorgebrachte Spekulation, Intel könnte wie AMD den Speichercontroller schon bei Yonah in die CPU integrieren - auch die Beschriftungen seiner Präsentation legen das ja nahe. Der "MCH" (Memory Control Hub) bleibt weiterhin im Chipsatz. Den FSB-Takt hat Intel bei Yonah gegenüber dem Dothan jedoch von 533 MHz auf 667 (quad pumped) gesteigert. Eden hat jedoch keine Angst, dass sich der hohe Bus-Takt negativ auf die Akkulaufzeit auswirkt - im Gegenteil.

Da bei der aktuellen Sonoma-Plattform vor allem das PCIe-Interface für den Grafikchip viel von den theoretischen Stromeinsparungen auffrisst, soll sich das mit der Napa-Plattform rund um Yonah wieder ändern. Eden deutete mehrfach an, dass sich, anders als mit Sonoma, die Laufzeiten fern von jeder Steckdose mit Napa wieder verlängern sollen. [von Nico Ernst]

 Intel: Yonah kommt mit 2 MByte "Smart Cache"
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,25€

Nico Ernst 06. Jun 2005

Hm, ich dachte, ich hätte das hier schon gepostet, scheint aber unterwegs nicht geklappt...

SkynetworX 05. Jun 2005

Irgendwo gab es mal einen Test wo ein AMD Athlon 64 im IDLE Betrieb nur 3 Watt gefressen...

oiner 03. Jun 2005

ja ich traue den auch alles zu, vorallem das sie endlich mal wieder mehr marktanteil...


Folgen Sie uns
       


Asus ROG Phone - Hands On auf der Computex 2018

Das ROG ist ein interessantes Konzept, das sich schon beim an Gamer gerichteten Design von anderen Telefonen unterscheidet. Außergewöhnlich sind die vielen Zubehörteile: darunter ein Handheld-Adapter, ein Desktop-Dock, ein Anstecklüfter und ein Controllermodul. Wir haben es uns angeschaut.

Asus ROG Phone - Hands On auf der Computex 2018 Video aufrufen
Volocopter 2X: Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf
Volocopter 2X
Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf

Cebit 2018 Der Volocopter ist fertig - bleibt in Hannover aber noch am Boden. Im zweisitzigen Fluggerät stecken jede Menge Ideen, die autonomes Fliegen als Ergänzung zu anderen Nahverkehrsmitteln möglich machen soll. Golem.de hat Platz genommen und mit den Entwicklern gesprochen.
Von Nico Ernst

  1. Ingolstadt Flugtaxis sollen in Deutschland erprobt werden
  2. Urban Air Mobility Airbus gründet neuen Geschäftsbereich für Lufttaxis
  3. Cityairbus Mit Siemens soll das Lufttaxi abheben

Elektroautos: Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts
Elektroautos
Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts

Wenn Betreiber von Ladestationen das Wort "eichrechtskonform" hören, stöhnen sie genervt auf. Doch demnächst soll es mehr Lösungen geben, die die Elektromobilität mit dem strengen deutschen Eichrecht in Einklang bringen. Davon profitieren Anbieter und Fahrer gleichermaßen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. WE Solutions Günstige Elektroautos aus dem 3D-Drucker
  2. Ladesäulen Chademo drängt auf 400-kW-Ladeprotokoll für E-Autos
  3. Elektromobiltät UPS kauft 1.000 Elektrolieferwagen von Workhorse

Business-Festival: Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden
Business-Festival
Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden

Cebit 2018 Zur ersten neuen Cebit sind deutlich weniger Besucher als im Vorjahr gekommen. Dennoch feiern Messe AG, Bitkom und Aussteller den Relaunch der Veranstaltung als Erfolg. Die Cebit 2019 wird erneut etwas verlegt.

  1. Festival statt Technikmesse "Die neue Cebit ist ein Proof of Concept"

    •  /