Abo
  • Services:
Anzeige

Intel: Yonah kommt mit 2 MByte "Smart Cache"

Yonah Daten
Yonah Daten
Im Gespräch mit Golem.de grinste Mooly Eden dann auch nur breit, als er gefragt wurde, wie viele Transistoren die Cache-Verwaltung benötigt: "Eine Menge!" war die diplomatische Antwort. Grob geschätzt dürften Cache- und Bus-Controller rund 15 Millionen Transistoren ausmachen - in etwa so viele, wie Intels Pentium II 1997 insgesamt benötigte. Eden verriet aber, dass der gesamte Yonah samt Cache aus 151,6 Millionen Transistoren besteht. Er ist damit fast so komplex wie der Pentium 4 der 600er-Serie ("Prescott2M"), der auch 2 MByte L2-Cache enthält. Da aber die lange Pipeline der Netburst-Architektur, auf welcher der Pentium-M nicht basiert, generell viel aufwendiger zu verschalten ist, überrascht der Schaltungsaufwand bei Yonah sehr. Da Yonah aber mit 65 Nanometern Strukturbreite hergestellt wird, soll das Die laut Eden trotzdem "winzig" werden. Wie groß genau, verriet der Entwickler nicht.

Eden präsentiert Yonah
Eden präsentiert Yonah
Dafür erklärte er nach dem Vortrag noch ein wenig die dynamische Allozierung des Caches. Demnach ist Yonah nicht auf feste Blöcke des Cache angewiesen, nicht einmal auf die (noch unbekannte) Länge der Cache-Lines. Stattdessen kann der Cache-Controller beliebig Teile des Caches für ungültig erklären (flushen), und dem jeweils anderen Core zuteilen. Damit dabei nicht später benötigte Daten aus dem Zwischenspeicher geworfen werden, will Intel das Prefetching deutlich verbessert haben.

Anzeige

Eden dementierte dabei auch die im Vorfeld häufig vorgebrachte Spekulation, Intel könnte wie AMD den Speichercontroller schon bei Yonah in die CPU integrieren - auch die Beschriftungen seiner Präsentation legen das ja nahe. Der "MCH" (Memory Control Hub) bleibt weiterhin im Chipsatz. Den FSB-Takt hat Intel bei Yonah gegenüber dem Dothan jedoch von 533 MHz auf 667 (quad pumped) gesteigert. Eden hat jedoch keine Angst, dass sich der hohe Bus-Takt negativ auf die Akkulaufzeit auswirkt - im Gegenteil.

Da bei der aktuellen Sonoma-Plattform vor allem das PCIe-Interface für den Grafikchip viel von den theoretischen Stromeinsparungen auffrisst, soll sich das mit der Napa-Plattform rund um Yonah wieder ändern. Eden deutete mehrfach an, dass sich, anders als mit Sonoma, die Laufzeiten fern von jeder Steckdose mit Napa wieder verlängern sollen. [von Nico Ernst]

 Intel: Yonah kommt mit 2 MByte "Smart Cache"

eye home zur Startseite
Nico Ernst 06. Jun 2005

Hm, ich dachte, ich hätte das hier schon gepostet, scheint aber unterwegs nicht geklappt...

SkynetworX 05. Jun 2005

Irgendwo gab es mal einen Test wo ein AMD Athlon 64 im IDLE Betrieb nur 3 Watt gefressen...

oiner 03. Jun 2005

ja ich traue den auch alles zu, vorallem das sie endlich mal wieder mehr marktanteil...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. VSA GmbH, München
  2. Daimler AG, Hamburg
  3. Schwarz Business IT GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  4. Robert Bosch GmbH, Stuttgart


Anzeige
Top-Angebote
  1. 339€ + zusätzlich 100€ Bonus von Samsung
  2. 399,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Filmfriend

    Kostenloses Videostreaming für Bibliothekskunden

  2. EMotion

    Fisker-Elektroauto soll in 9 Minuten Strom für 200 km laden

  3. Electronic Arts

    Hunde, Katzen und Weltraumschlachten

  4. Microsoft

    Age of Empires 4 angekündigt

  5. Google

    Android 8.0 heißt Oreo

  6. KI

    Musk und andere fordern Verbot von autonomen Kampfrobotern

  7. Playerunknown's Battlegrounds

    Bluehole über Camper, das Wetter und die schussfeste Pfanne

  8. Vega 64 Strix ausprobiert

    Asus' Radeon macht fast alles besser

  9. Online-Tracking

    Händler können Bitcoin-Anonymität zerstören

  10. ANS-Coding

    Google will Patent auf freies Kodierverfahren



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Nach Anschlag in Charlottesville: Nazis raus - aber nur aus PR-Gründen
Nach Anschlag in Charlottesville
Nazis raus - aber nur aus PR-Gründen
  1. Bundesinnenministerium Neues Online-Bürgerportal kostet 500 Millionen Euro
  2. EU-Transparenz EuGH bekräftigt nachträglichen Zugang zu Gerichtsakten
  3. Rücknahmepflicht Elektronikschrott wird kaum zurückgegeben

Radeon RX Vega 64 im Test: Schnell und durstig mit Potenzial
Radeon RX Vega 64 im Test
Schnell und durstig mit Potenzial
  1. Radeon RX Vega Mining-Treiber steigert MH/s deutlich
  2. Radeon RX Vega 56 im Test AMD positioniert sich in der Mitte
  3. Workstation AMD bringt Radeon Pro WX 9100

Threadripper 1950X und 1920X im Test: AMD hat die schnellste Desktop-CPU
Threadripper 1950X und 1920X im Test
AMD hat die schnellste Desktop-CPU
  1. Ryzen AMD bestätigt Compiler-Fehler unter Linux
  2. CPU Achtkerniger Threadripper erscheint Ende August
  3. Ryzen 3 1300X und 1200 im Test Harte Gegner für Intels Core i3

  1. Re: Sieht ja chic aus

    der_wahre_hannes | 09:27

  2. Re: 2022...

    bernd71 | 09:27

  3. Re: hoffentlich auch wieder einen LAN Modus

    NaruHina | 09:26

  4. freue mich wie ein kind...

    Unix_Linux | 09:25

  5. Re: Das Veröffentlichungsdatum von Age of Empires...

    ArcherV | 09:25


  1. 09:02

  2. 07:49

  3. 07:23

  4. 07:06

  5. 20:53

  6. 18:40

  7. 18:25

  8. 17:52


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel