Abo
  • Services:

SpyToy: PlayStation 2 überwacht Kinderzimmer

EyeToy-Zusatzsoftware für kleine Agenten und Spione

Mit der Software SpyToy sollen Kinder die PlayStation 2 zur Überwachung ihres Zimmers einsetzen können - inklusive Gesichtserkennung und Bewegungsmelder. Allerdings wird die Software mit der alten EyeToy-Kamera wohl weniger Spaß machen als mit einer neuen Kamera, die Sony Computer Entertainment für die PlayStation 2 herausbringen will.

Artikel veröffentlicht am ,

SpyToy
SpyToy
Der EyeToy-Nachfolger soll einen Weitwinkel-Modus bieten. Dies dürfte für die sinnvolle Kinderzimmer-Überwachung auch vonnöten sein, anders wird es kaum möglich sein, das ganze Zimmer einzusehen. Die Gesichtserkennung von SpyToy dient dem Anlegen eigener Profile und Einstellungen - etwa um eine Video-Nachricht aufzunehmen, welche die PlayStation 2 dann bei mittels Kamera wahrgenommener Bewegung im Zimmer abspielt.

Stellenmarkt
  1. matrix technology AG, München
  2. Bertrandt Ingenieurbüro GmbH, Köln

Alle "Kinderzimmer-Betretungen" können als kurze vertonte Videoschnipsel oder Fotos (640 x 480 Bildpunkte) auf die Speicherkarte gebannt und später wieder betrachtet werden - Vor- und Zurückspulen sowie Zeitlupen-Funktion inklusive. Hierbei sollten andere dann vermutlich doch mal darauf achten, wo die PlayStation 2 plötzlich in der Wohnung platziert ist und ob sie unnatürlich lange eingeschaltet ist.

SpyToy
SpyToy
Zusätzlich zu den Überwachungsmodi soll SpyToy auch einige EyeToy-Mini-Spiele für angehende Agenten und Spione bieten. Dabei geht es um das Knacken von geheimen Codes, das Entschärfen von Bomben oder darum, per Satellit bestimmte Orte heranzuzoomen, um ein kriminelles Superhirn aufzuspüren.

SpyToy wird voraussichtlich im September 2005 zum Preis regulärer PlayStation-2-Spiele erhältlich sein. Wann die neue EyeToy-Kamera kommt, ist noch nicht bekannt.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und 25€ Steam-Gutschein erhalten
  2. ab 349€

kato 04. Jun 2005

krass,wie herzlos bist du zu deiner playstation...

ps2 user 03. Jun 2005

denn so eine ps2 macht ja überhaupt keinen betriebs lärm und das kabel zur kamera ist...

Bibabuzzelmann 03. Jun 2005

http://www.specforcethegame.com/de/main.php Bei Amazon sind sie glaub schon alle, das...

lol 03. Jun 2005

ich hätte mir sowas gewünscht...dann hätte ich meinen bruder überführen können. aber ich...

Denis 03. Jun 2005

Definitiv nicht. Es ist nur eine Frage der Sicherheit und die Hürde wird ja...


Folgen Sie uns
       


Honor 10 gegen Oneplus 6 - Test

Das Honor 10 unterbietet den Preis des Oneplus 6 und bietet dafür ebenfalls eine leistungsfähige Ausstattung.

Honor 10 gegen Oneplus 6 - Test Video aufrufen
Deutsche Siri auf dem Homepod im Test: Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen
Deutsche Siri auf dem Homepod im Test
Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen

In diesem Monat kommt der dritte digitale Assistent auf einem smarten Lautsprecher nach Deutschland: Siri. Wir haben uns angehört, was die deutsche Version auf dem Homepod leistet.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Patentantrag von Apple Neues Verfahren könnte Siri schlauer machen
  2. Siri vs. Google Assistant Apple schnappt sich Googles KI-Chefentwickler
  3. Digitaler Assistent Apple will Siri verbessern

Sonnet eGFX Box 650 im Test: Wenn die Vega 64 am Thinkpad rechnet
Sonnet eGFX Box 650 im Test
Wenn die Vega 64 am Thinkpad rechnet

Die eGFX Box 650 von Sonnet ist ein eGPU-Gehäuse, das dank 650-Watt-Netzteil auch mit AMDs Radeon RX Vega 64 läuft. Die Box ist zwar recht leise, dennoch würden wir den Lüfter gerne steuern.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Razer Core X eGPU-Box kostet 300 Euro
  2. eGFX Breakaway Box 650 Sonnets Grafik-Gehäuse läuft mit Vega 64
  3. XG Station Pro Asus' zweite eGPU-Box ist schlicht

CD Projekt Red: So spielt sich Cyberpunk 2077
CD Projekt Red
So spielt sich Cyberpunk 2077

E3 2018 Hacker statt Hexer, Ich-Sicht statt Dritte-Person-Perspektive und Auto statt Pferd: Die Witcher-Entwickler haben ihr neues Großprojekt Cyberpunk 2077 im Detail vorgestellt.
Von Peter Steinlechner


      •  /