• IT-Karriere:
  • Services:

Earth 2160 mit Online-Aktivierung und Shader 3.0a (Update)

Riesen-Patch auch mit Unterstützung für ATIs kommenden R520-Grafikchip

Nachdem es Valve bei seinem Shooter Half-Life 2 vorgemacht hat, folgt nun auch Zuxxez mit einer Online-Aktivierung für das seit 2. Juni 2005 erhältliche Strategiespiel Earth 2160. Allerdings ist dies nicht nur per Internet, sondern - wie bei Windows XP - auch telefonisch über eine kostenlose Hotline möglich.

Artikel veröffentlicht am ,

Earth 2160
Earth 2160
Dirk P. Hassinger, Vice President Business Development bei Zuxxez, wies im Zuxxez-Forum geäußerte Kritik zurück. Man verzichte bewusst auf einen physikalischen DVD-Kopierschutz, könne das Spiel auch telefonisch und dennoch anonym aktivieren und weise auf der Verpackung auf die Aktivierung hin. Persönliche Daten brauche man nur bei einer Registrierung anzugeben, die nicht zwingend erforderlich ist. Allerdings gab Hassinger dabei nicht an, dass man das zur Spielauslieferung verfügbare Platinum Upgrade ausschließlich registrierten Usern zur Verfügung stellt.

Inhalt:
  1. Earth 2160 mit Online-Aktivierung und Shader 3.0a (Update)
  2. Earth 2160 mit Online-Aktivierung und Shader 3.0a (Update)

Earth 2160
Earth 2160
Ohne Registrierung erhält man aber Zugang zu dem am 1. Juni 2005 veröffentlichten Gold Upgrade, einem mit 176 MByte recht umfangreichen Paket, mit dem Fehler beseitigt und neue Elemente hinzugefügt werden. Zum einen wird die Bedienung durch ein paar mehr Zusatzinformationen vereinfacht, die KI im leichten Spielmodus entschärft und allgemein lernfähiger gemacht, die Stimme von Michal R. Falkner mit der Synchronstimme von Bruce Willis (Manfred Lehmann) ersetzt, sechs neue Cutscenes hinzugefügt und sämtliche vertonte Szenen nun lippensynchron dargestellt.

Earth 2160
Earth 2160
Auch die Sound- und die Grafikausgabe werden mit dem Upgrade überarbeitet - so werden alternative Sound-Effekte für Explosionen und Waffen hinzugefügt sowie Partikeleffekte der Explosionen in Echtzeit berechnet. Außerdem wird auch ein Renderpfad für ATIs noch nicht offiziell vorgestellten Radeon-X850-Nachfolger mit Codenamen R520 geboten - Zuxxez spricht dabei von Pixel Shader 3.0a. Nvidias GeForce-6-Serie unterstützt den Pixel Shader 3.0, man darf auf die - vermutlich nur geringen - Unterschiede gespannt sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Earth 2160 mit Online-Aktivierung und Shader 3.0a (Update) 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Stellaris Galaxy Edition für 11,99€, Stellaris: Apocalypse für 9,50€)
  2. (u. a. Struggling für 8,99€, Jurassic World Evolution für 11,25€, Jurassic World Evolution...
  3. 5,99€

Allemacher 15. Jun 2005

Man könnte fast meinen, Zuxxez versucht durch den "Kopierschutz" und die Registrierung...

XiRoT 05. Jun 2005

Aber was red ich, war halt nur mal wieder ne Gängelung des ehrlichen Käufers. Die Scene...

Naja 04. Jun 2005

Also, wenn ich die Sreenshots sehe, da sieht Nature von 3Dmark 2001 ja noch besser aus...

robin 03. Jun 2005

naja ReactOS entwickelt sich ja auch langsam, wer weiß wo wie weit das in 10 Jarhen ist...

hl2-käufer 03. Jun 2005

richtig! so'ne kundenverarsche sollte sich extremst in den verkaufszahlen wiederspiegeln...


Folgen Sie uns
       


Mario Kart Live - Test

In Mario Kart Live fährt ein Klempner durch unser Wohnzimmer.

Mario Kart Live - Test Video aufrufen
Ausprobiert: Meine erste Strafgebühr bei Free Now
Ausprobiert
Meine erste Strafgebühr bei Free Now

Storniert habe ich bei Free Now noch nie. Doch diesmal wurde meine Geduld hart auf die Probe gestellt.
Ein Praxistest von Achim Sawall

  1. Gesetzentwurf Weitergabepflicht für Mobilitätsdaten geplant
  2. Personenbeförderung Taxibranche und Uber kritisieren Reformpläne

SSD vs. HDD: Die Zeit der Festplatte im Netzwerkspeicher läuft ab
SSD vs. HDD
Die Zeit der Festplatte im Netzwerkspeicher läuft ab

SSDs in NAS-Systemen sind lautlos, energieeffizient und schneller: Golem.de untersucht, ob es eine neue Referenz für Netzwerkspeicher gibt.
Ein Praxistest von Oliver Nickel

  1. Firecuda 120 Seagate bringt 4-TByte-SSD für Spieler

CalyxOS im Test: Ein komfortables Android mit einer Extraportion Privacy
CalyxOS im Test
Ein komfortables Android mit einer Extraportion Privacy

Ein mobiles System, das sich für Einsteiger und Profis gleichermaßen eignet und zudem Privatsphäre und Komfort verbindet? Ja, das geht - und zwar mit CalyxOS.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. Alternatives Android im Test /e/ will Google ersetzen

    •  /