Firefox 2.0 lässt noch bis 2006 auf sich warten

Zwischenversion 1.5 ebenfalls auf 2006 verschoben

Das Entwicklerteam von Firefox hat eine aktualisierte Roadmap veröffentlicht, wonach sich der Erscheinungstermin von Firefox 1.5 und 2.0 deutlich nach hinten verschiebt. Somit kommen beide Versionen nicht mehr in diesem Jahr, sondern werden erst 2006 veröffentlicht.

Artikel veröffentlicht am ,

Derzeit läuft die Entwicklung an Firefox 1.1, der als Final-Version im Juli 2005 erscheinen soll. Nach der 1.1 ist dann kein großer Versionssprung vorgesehen. So sollen erst mit Firefox 1.5 wieder größere Änderungen in den Browser einfließen, der dann für kommendes Jahr geplant ist. Die ursprüngliche Planung der Entwickler sah vor, sowohl Firefox 1.1 als auch 2.0 noch in diesem Jahr fertig zu haben.

Nun wird aber auch Firefox 2.0 erst 2006 erscheinen, sofern es keine weiteren Verschiebungen gibt. Wann man eine erste Alpha-Version von Firefox 1.5 erwarten kann, ist derzeit nicht bekannt. Gleiches gilt für die Version 2.0 von Firefox.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Bill_Gates 21. Jul 2005

Der ganze Open Source ist doch eh Mist. Wenn keiner bezahlt wird, klappt da sowieso...

borg 03. Jun 2005

Ihr habt alle Recht ! Allerdings macht Ihr einen Fehler. Ihr geht alle von Euch aus. Aber...

Chaoswind 03. Jun 2005

Firefox 1.1 bringt einige aenderungen auch am Extensionssystem mit sich.Das betrifft...

MS-Admin 02. Jun 2005

seit ich Mozilla nutze (und das ist schon lange, schon seit Milestone 10, also bevor...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Klimaforscher
Das Konzept der Klimaneutralität ist eine gefährliche Falle

Mit der Entnahme von CO2 in den nächsten Jahrzehnten netto auf null Emissionen zu kommen, klingt nach einer guten Idee. Ist es aber nicht, sagen Klimaforscher.
Von James Dyke, Robert Watson und Wolfgang Knorr

Klimaforscher: Das Konzept der Klimaneutralität ist eine gefährliche Falle
Artikel
  1. 30.000 Menschen sahen zu: Bitcoin-Diebe lockten mit gefälschtem Apple-Livestream
    30.000 Menschen sahen zu
    Bitcoin-Diebe lockten mit gefälschtem Apple-Livestream

    Cyberkriminelle haben auf Youtube eine Keynote des Herstellers Apple vorgetäuscht, um Zuschauer um Bitcoin zu betrügen.

  2. Eco-SIM: Vodafone führt die recycelte SIM-Karte ein
    Eco-SIM
    Vodafone führt die recycelte SIM-Karte ein

    Laut Vodafone ist das Netz schon grün. Auch die SIM-Karte soll umweltfreundlich werden. Doch ganz so einfach ist es nicht.

  3. M1 Pro/Max: Dieses Apple Silicon ist gigantisch
    M1 Pro/Max
    Dieses Apple Silicon ist gigantisch

    Egal ob AMD-, Intel- oder Nvidia-Hardware: Mit dem M1 Pro und dem M1 Max schickt sich Apple an, die versammelte Konkurrenz zu düpieren.
    Eine Analyse von Marc Sauter

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 16% auf SSDs & RAM von Adata & bis zu 30% auf Alternate • 3 Spiele für 49€: PC, PS5 uvm. • Switch OLED 369,99€ • 6 Blu-rays für 40€ • MSI 27" Curved WQHD 165Hz HDR 479€ • Chromebooks zu Bestpreisen • Alternate (u. a. Team Group PCIe-4.0-SSD 1TB 152,90€) [Werbung]
    •  /