Abo
  • IT-Karriere:

Zahlreiche Fehlerbereinigungen in Total Commander

Total Commander 6.53 ab sofort erhältlich

Der Windows-Dateimanager Total Commander steht ab sofort in der Version 6.53 zum Download bereit und behebt vor allem Programmfehler in der Software. Neben den Fehlerbereinigungen bringt die aktuelle Version somit kaum Neuerungen.

Artikel veröffentlicht am ,

Total Commander 6.50
Total Commander 6.50
Als einzige Neuerung erhielt Total Commander 6.53 den neuen Kommandozeilenparameter /P, um das aktive Datei-Panel zu bestimmen. Beim Ausführen von Programmen über die Kommandozeile konnten ungültige Parameter an die aufzurufende Applikation übergeben werden, was nun bereinigt ist. Unter Windows 9x und Millennium arbeitet die Unicode-Suche nun wieder einwandfrei.

Stellenmarkt
  1. Fidor Solutions AG, München
  2. Dataport, verschiedene Standorte

Total Commander 6.50
Total Commander 6.50
Bei Auswahl des Farbschemas "high contrast black" wurden die Suchoptionen in Listen schwarz auf schwarz angezeigt und waren somit nicht mehr erkennbar, was nun behoben wurde. Auch die Druckvorschau konnte dadurch aus dem Tritt gebracht werden und zeigte sich entweder ganz in Schwarz oder ganz in Weiß.

Total Commander 6.50
Total Commander 6.50
Außerdem wurden weitere kleinerer Programmfehler behoben und einige Optimierungen und Verbesserungen an der Software vorgenommen. Damit soll sich Total Commander besser bedienen lassen und zuverlässiger im Einsatz sein.

Der Total Commander 6.53 steht ab sofort für die Windows-Plattform unter anderem mit deutschsprachiger Oberfläche als Download bereit. Die Download-Version kann 30 Tage lang getestet werden, eine Registrierung kostet 28,- Euro. Updates auf neue Versionen sind kostenlos.



Anzeige
Hardware-Angebote

bruder32 03. Jun 2005

TC: strg+alt+buchstabe, ist aber beliebig einstellbar (z.b. dein nur-alt) für...

MichaR 03. Jun 2005

Mal ein ganz anderer Ansatz: Der Gentoo-Filemanager http://www.obsession.se/gentoo/ (hat...


Folgen Sie uns
       


Pixel 3a und 3a XL - Test

Das Pixel 3a und das PIxel 3a XL sind Googles neue Mittelklasse-Smartphones. Beide haben die gleiche Kamera wie das Pixel 3.

Pixel 3a und 3a XL - Test Video aufrufen
IT-Headhunter: ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht
IT-Headhunter
ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht

Marco Nadol vermittelt für Hays selbstständige Informatiker, Programmierer und Ingenieure in Unternehmen. Aus langjähriger Erfahrung als IT-Headhunter weiß er mittlerweile sehr gut, was ihre Chancen auf dem Markt erhöht und was sie verschlechtert.
Von Maja Hoock

  1. Jobporträt Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht
  2. Struktrurwandel IT soll jetzt die Kohle nach Cottbus bringen
  3. IT-Jobporträt Spieleprogrammierer "Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"

Motorola One Vision im Hands on: Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro
Motorola One Vision im Hands on
Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro

Motorola bringt ein weiteres Android-One-Smartphone auf den Markt. Die Neuvorstellung verwendet viel Samsung-Technik und hat ein sehr schmales Display. Die technischen Daten sind für diese Preisklasse vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Moto G7 Power Lenovos neues Motorola-Smartphone hat einen großen Akku
  2. Smartphones Lenovo leakt neue Moto-G7-Serie

Mordhau angespielt: Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
Mordhau angespielt
Die mit dem Schwertknauf zuschlagen

Ein herausfordernd-komplexes Kampfsystem, trotzdem schnelle Action mit Anleihen bei Chivalry und For Honor: Das vom Entwicklerstudio Triternion produzierte Mordhau schickt Spieler in mittelalterlich anmutende Multiplayergefechte mit klirrenden Schwertern und hohem Spaßfaktor.
Von Peter Steinlechner

  1. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
  2. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

    •  /