Abo
  • Services:
Anzeige

Sarah-Connor-Album auf MMC

Musik im ungeschützten MP3-Format auf Speicherkarte

Nachdem es bereits USB-Sticks mit aufgespielter Musik gab, will Mogoon nun mit seiner "FunkyCard" in Deutschland MMCs mit Musik verkaufen. Den Start macht dabei das Sarah-Connor-Album "Naughty but Nice".

FunkyCard mit Sarah Connor
FunkyCard mit Sarah Connor
Das Düsseldorfer Unternehmen rühmt sich, als erstes in Deutschland auf die neuen Tonträger zu setzen. Für die 64-MByte-MMC mit aufgespieltem Sarah-Connor-Album nennt Mogoon einen Preis von 19,90 Euro. Die Naughty-but-Nice-FunkyCard soll ab Juni 2005 regulär in den Musikabteilung des Handels zu finden sein. Weitere FunkyCards mit anderen Alben sollen folgen, Mogoon hielt sich hier auf Nachfrage allerdings bedeckt.

Anzeige

Gespeichert sind die Musikstücke auf der 64-MByte-MMC im MP3-Format (128 kbps). Die Daten sollen nicht geschützt sein und lassen sich auch von der Speicherkarte löschen. Sollte die Musik unbeabsichtigt gelöscht worden sein, erwägt Mogoon, seinen Kunden die Daten wieder auf die eingesandten FunkyCards aufzuspielen.

Mogoon sieht die MMC als stabiler und kleiner und deshalb geeigneter als herkömmliche Musikdatenträger. Auf Nachfrage von Golem.de betonte Geschäftsführer Mano Pooth, dass es sich nicht um einen Testballon handle, sondern dass man bereits mit vielen Labels in Kontakt stehe und Verträge aushandle. Pooth zeigte sich überzeugt, dass gerade in Anbetracht des Handy-Booms eine Memory Card als Musikmedium gefragt ist. Vor allem eine jüngere Zielgruppe wolle man dabei ansprechen.

Die auch in SD-Card-Slots nutzbaren MMCs können von vielen Handhelds und MP3-Playern, einigen Handys und Unterhaltungselektronik wie DVD-Playern gelesen werden. Auch einige Autoradios und Stereoanlagen schlucken die dünnen Speicherkarten. Gemeinsam mit Maxfield will Mogoon seine FunkyCards bewerben und Paketangebote schnüren.


eye home zur Startseite
RetroMP 23. Nov 2006

Auch das ist "eine interessante Wahrnehmung der Wirklichkeit" ;) Musik auf MMCs gab's...

Schnegge 12. Jun 2005

Bei meinem pc ist der Katenleser sd/mmc vorhanden, doch im Arbeitsplatzt zeigt es nicht...

flasherle 03. Jun 2005

ja ne, isch klar...

sleipnir 03. Jun 2005

Also 128er hört man definitiv raus und 20 EURO ?!! HALLO !?`das sind ca. 40 DM für _EIN_...

nuFFi 02. Jun 2005

auf die idee bin ich auch schon gekommen. das problem wäre nur dass die zu teuer sind...




Anzeige

Stellenmarkt
  1. MediaMarktSaturn IT Solutions, München
  2. AEB GmbH, Singapur
  3. Daimler AG, Böblingen
  4. Robert Bosch Start-up GmbH, Renningen


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. zusätzlich 5 EUR Sofortrabatt sichern
  2. (u. a. Game of Thrones, The Big Bang Theory)
  3. (u. a. Der Marsianer 8,79€, Blade Runner 8,97€, Interstellar 8,74€, X-Men Apocalypse 8,79€)

Folgen Sie uns
       


  1. ANS-Coding

    Google will Patent auf freies Kodierverfahren

  2. Apple

    Aufregung um iPhone-Passcode-Entsperrbox

  3. Coffee Lake

    Intels 6C-Prozessoren erfordern neue Boards

  4. Square Enix

    Nvidia möbelt Final Fantasy 15 für Windows-PC auf

  5. Spionage

    FBI legt US-Unternehmen Kaspersky-Verzicht nahe

  6. Gebärdensprache

    Lautlos in der IT-Welt

  7. Denverton

    Intels Atom C3000 haben 16 Kerne bei 32 Watt

  8. JR Maglev

    Mitsubishi steigt aus Magnetbahn-Projekt aus

  9. Forschung

    HPE-Supercomputer sollen Missionen zum Mars unterstützen

  10. IEEE 802.11ax

    Broadcom bietet Chip-Plattform für das nächste 5-GHz-WLAN



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mitmachprojekt: HTTPS vermiest uns den Wetterbericht
Mitmachprojekt
HTTPS vermiest uns den Wetterbericht

Google Home auf Deutsch im Test: "Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
Google Home auf Deutsch im Test
"Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
  1. Smarter Lautsprecher Google Home erhält Bluetooth-Zuspielung und Spotify Free
  2. Kompatibilität mit Sprachassistenten Trådfri-Update kommt erst im Herbst
  3. Lautsprecher-Assistent Google Home ab 8. August 2017 in Deutschland erhältlich

Mercedes S-Klasse im Test: Das selbstfahrende Auto ist schon sehr nahe
Mercedes S-Klasse im Test
Das selbstfahrende Auto ist schon sehr nahe
  1. Erste Tests Autonome Rollstühle sollen Krankenhäuser erobern
  2. Autonomes Fahren Fiat Chrysler kooperiert mit BMW und Intel
  3. 3M Verkehrsschilder informieren autonom fahrende Autos

  1. Re: Scherz des Tages

    Rulf | 15:40

  2. Re: Sehr gut...

    Niaxa | 15:40

  3. Re: ach die gibts noch?

    Prinzeumel | 15:40

  4. Re: Sieht ja chic aus

    der_wahre_hannes | 15:38

  5. Re: naming der sockel

    Schattenwerk | 15:38


  1. 15:33

  2. 15:07

  3. 14:52

  4. 14:37

  5. 12:29

  6. 12:01

  7. 11:59

  8. 11:45


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel