• IT-Karriere:
  • Services:

Microsoft plant offenes Office-Format

Neues Office-Format aber nicht kompatibel zum OASIS-Standard

Microsoft plant für das kommende Office-Paket ein neues XML-Dateiformat, das vollständig dokumentiert werden soll und ohne Zahlung von Lizenzgebühren verwendet werden darf. Allerdings wird das Office-Format von Microsoft nicht kompatibel zum OpenDocument-Format sein, das in OpenOffice.org 2.0 und KOffice zum Einsatz kommen wird.

Artikel veröffentlicht am ,

Bereits vor einigen Tagen hatte Microsoft angekündigt, dass das derzeit unter dem Codenamen Office 12 laufende Office-Paket ein XML-Format verwenden wird, gab aber keine weiteren Details dazu bekannt. Dies wurde nun nachgeholt und Microsoft kündigte an, das Format offen legen zu wollen, so dass das Format etwa in andere Applikationen eingebunden werden und so auch ohne eine installierte Office-12-Version verwendet werden kann. Aus Redmond heißt es dazu ausdrücklich, dass dafür keinerlei Lizenzzahlung an Microsoft entrichtet werden muss.

Inhalt:
  1. Microsoft plant offenes Office-Format
  2. Microsoft plant offenes Office-Format

Das als "Microsoft Office Open XML Format" bezeichnete Dateiformat soll in der kommenden Office-Version der Standarddateityp für Word-, Excel- und PowerPoint-Dokumente werden und somit das bisherige Dateiformat ablösen. Damit verspricht Microsoft eine höhere Sicherheit, leichtere Datenintegration, verbesserte Fehlerbehebung bei zerstörten Dateien sowie eine deutlich verringerte Dateigröße im Vergleich zu Office 2003. Für die Verringerung der Dateigröße werden darin enthaltene Daten automatisch per ZIP-Verfahren komprimiert.

Für die Office-Pakete 2000, XP sowie 2003 will Microsoft kostenlos Updates bereitstellen, damit auch mit diesen Applikationen das neue Dateiformat geöffnet sowie gespeichert werden kann. Zudem wird Office 12 abwärtskompatibel sein und die bisherigen Office-Formate verstehen, verspricht Microsoft. Vom 5. bis 10. Juni 2005 soll das kommende Office-Format auf der Tech·Ed 2005 in Orlando, Florida, detailliert vorgestellt werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Microsoft plant offenes Office-Format 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-72%) 8,50€
  2. (-79%) 5,99€
  3. 19,95€
  4. (-28%) 17,99€

Nameless 07. Jun 2005

Du solltest auch gerädert werden wegen stumpfsinniger Beleidigung!

Nameless 07. Jun 2005

Auch ein Experte (Linux-)Experte ist nicht allwissend? Wenn du dir das nicht vorstellen...

no_mercy 07. Jun 2005

Unsinn!

Nameless 06. Jun 2005

Und Tschüss! Wie gut, dass es (noch) kostenlose Qualitätssoftware gibt :-)

thog 03. Jun 2005

Super, dat is uns schon klar. Wenn 90% aller PC in der Welt mit Windows ausgeliefert...


Folgen Sie uns
       


Hallo Magenta und Alexa auf dem Smart Speaker der Telekom

Wetter, Allgemeinwissen, sächsische Aussprache - wir haben den Magenta-Assistenten gegen Alexa antreten lassen.

Hallo Magenta und Alexa auf dem Smart Speaker der Telekom Video aufrufen
Razer Blade Stealth 13 im Test: Sieg auf ganzer Linie
Razer Blade Stealth 13 im Test
Sieg auf ganzer Linie

Gute Spieleleistung, gute Akkulaufzeit, helles Display und eine exzellente Tastatur: Mit dem Razer Blade Stealth 13 machen Käufer eigentlich kaum einen Fehler - es sei denn, sie kaufen die 4K-Version.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Naga Left-Handed Edition Razer will seine Linkshändermaus wieder anbieten
  2. Junglecat Razer-Controller macht das Smartphone zur Switch
  3. Tartarus Pro Razers Tastenpad hat zwei einstellbare Schaltpunkte

Mikrocontroller: Sensordaten mit Micro Python und ESP8266 auslesen
Mikrocontroller
Sensordaten mit Micro Python und ESP8266 auslesen

Python gilt als relativ einfach und ist die Sprache der Wahl in der Data Science und beim maschinellen Lernen. Aber die Sprache kann auch anders. Mithilfe von Micro Python können zum Beispiel Sensordaten ausgelesen werden. Ein kleines Elektronikprojekt ganz ohne Löten.
Eine Anleitung von Dirk Koller

  1. Programmiersprache Python verkürzt Release-Zyklus auf ein Jahr
  2. Programmiersprache Anfang 2020 ist endgültig Schluss für Python 2
  3. Micropython Das Pyboard D ist ein Steckbausatz für IoT-Bastler

Cloud Gaming im Test: Leise ruckelt der Stream
Cloud Gaming im Test
Leise ruckelt der Stream

Kurz vor Weihnachten werben Dienste wie Google Stadia und Playstation Now um Kunden - mit noch nicht ganz perfekter Technik. Golem.de hat Cloud Gaming bei mehreren Anbietern ausprobiert und stellt Geschäftsmodelle und Besonderheiten vor.
Von Peter Steinlechner

  1. Apple und Google Die wollen nicht nur spielen
  2. Medienbericht Twitch plant Spielestreaming ab 2020
  3. Spielestreaming Wie archiviert man Games ohne Datenträger?

    •  /