• IT-Karriere:
  • Services:

eBay kauft Shopping.com für 620 Millionen US-Dollar

Meinungen von Epinions sollen in eBay integriert werden

EBay übernimmt die auf Angebotsvergleich und Kundenmeinungen fokussierte Website Shopping.com. Für die eigenen Verkäufen will eBay damit neue Absatzkanäle erschließen.

Artikel veröffentlicht am ,

Die beiden Plattformen, eBay und Shopping.com, sollen künftig miteinander verbunden werden. So soll Shopping.com zu den Produkten zugleich passende eBay-Auktionen anzeigen, aber auch von den eBay-Seiten soll Traffic zu den Anbietern bei Shopping.com gelenkt werden. Zudem will eBay die Kundenmeinungen von Epinions auf den eigenen Seiten integrieren, das sind ingesamt etwa zwei Millionen Reviews von mehr als 400.000 Personen.

Für die Übernahme bezahlt eBay 21 US-Dollar pro Shopping.com-Aktie in bar, insgesamt rund 620 Millionen US-Dollar. Dafür erhält eBay durch die Übernahme aber zugleich liquide Mittel in Höhe von rund 140 Millionen US-Dollar.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 389€ (Bestpreis)
  2. 399€ (Bestpreis)
  3. (u. a. Dark Souls 3 - Digital Deluxe Edition für 14,49€, Civilization VI - Gathering Storm...

Klaus 02. Jun 2005

erst mobile.de dann das neue kijiji.de und nun shopping.com Bin gepannt was da als...


Folgen Sie uns
       


Sony Playstation 5 - Fazit

Im Video zum Test der Playstation 5 zeigt Golem.de die Hardware und das Dashboard der Konsole von Sony.

Sony Playstation 5 - Fazit Video aufrufen
Arbeitsschutzverordnung: Corona macht Homeoffice für Bildschirmarbeiter zur Regel
Arbeitsschutzverordnung
Corona macht Homeoffice für Bildschirmarbeiter zur Regel

Das Bundesarbeitsministerium hat eine Verordnung erlassen, die pandemiebedingt Homeoffice für viele Arbeitnehmer zur Folge haben soll.

  1. Homeoffice in der Coronapandemie Ministerien setzen auf Wechselmodelle
  2. Homeoffice FDP fordert klare Regeln für mobiles Arbeiten
  3. Crowdfunding Elektronisch verstellbarer Schreibtisch lädt Notebook auf

Antivirus: Das Jahr der unsicheren Sicherheitssoftware
Antivirus
Das Jahr der unsicheren Sicherheitssoftware

Antivirus-Software soll uns eigentlich schützen, doch das vergangene Jahr hat erneut gezeigt: Statt Schutz gibt es Sicherheitsprobleme frei Haus.
Von Moritz Tremmel

  1. NortonLifeLock Norton kauft deutschen Antivirenhersteller Avira

Laschet, Merz, Röttgen: Mit digitalem Bullshit-Bingo zum CDU-Vorsitz
Laschet, Merz, Röttgen
Mit digitalem Bullshit-Bingo zum CDU-Vorsitz

Die CDU wählt am Wochenende einen neuen Vorsitzenden. Merz, Laschet und Röttgens Chefstrategin Demuth haben bei Netzpolitik noch einiges aufzuholen.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Digitale Abstimmung Armin Laschet ist neuer CDU-Vorsitzender
  2. Netzpolitik Rechte Community-Webseite Voat macht Schluss

    •  /